Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Manado

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Manado
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Manado ist die Hauptstadt Nordsulawesis und dessen wirtschaftliches Zentrum (zusammen mit der Hafenstadt Bitung).

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Stadt hat touristisch wenig zu bieten ist aber der Verkehrsknotenpunkt Nordsulawesis.

Zu den Highlights Nordsulawesis zählt der direkt vor der Küste der Stadt gelegene marine Nationalpark Bunaken, den man in einer Stunde mit dem Boot erreichen kann. Etwas nördlich der Stadt ist ein weiterer Nationalpark Tangkoko, der für die dort hausenden kleinen Primaten bekannt ist.

20km südlich Manados liegen außerdem die kühlen Hügel und Vulkane von Tomohon mit einem deutlich milderen Klima.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Ab Manado bestehen tägliche Flugverbindungen nach Jakarta und Gorontalo (Fährhafen für die Togian-Inseln) und Denpasar auf Bali sowie weitere Städten Indonesiens, z.B. auf den Molukken oder Papua östlich von Sulawesi. Der Flughafen (MDC) liegt 18 km außerhalb der Stadt. Ein Taxi dorthin kostet knapp 70.000 IDR (Bluebird Meter Taxi, Sept. 2016), mit dem Microlet ist es deutlich günstiger, man muss aber umsteigen.

Mit dem Bus / Kijang[Bearbeiten]

Es bestehen Verbindungen von und nach Tomohon (8000 IDR, 1Std) und Gorontalo (150.000 IDR, min. 10 Std.).

Mit dem Boot[Bearbeiten]

Täglich fahren mehrere Boote verschiedene Dörfer auf Bunaken an (50.000 IDR, 1Std). Die Boote aus Bunaken erreichen Manado am Vormittag, die Boote nach Bunaken verlassen Manado am frühen Vormittag. Die öffentlichen Boote fahren von der Flussmündung ab, die privaten von westlich des Flusses gelegenen Hafen.

Mobilität vor Ort[Bearbeiten]

Microlets sind das Fortbewegungsmittel in Mando.

Das Straßenbild wird von blauen Bemos, genannt Microlet, geprägt. Wenn man ungefähr weiß wo man hin will und auf sich aufmerksam macht, findet sich tagsüber in kürzester Zeit ein passender Wagen.

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Hotel Celebes, direkt am Hafen.
  • Istanaku Guesthouse.
  • Hotel Aston.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Klenteng Kwan Kong Tempel
  • Die Stadt hat zwei chinesische Tempel (Klenteng Kwan Kong) in der Nähe des Hafens, die aber nur deswegen hier genannt sind, weil sie überhaupt eine Sehenswürdigkeit in Manado und chinesische Tempel in dieser Region nicht sehr häufig sind. Ansonsten sind sie unspektakulär.
  • Manado ist bekannt für seine löchrigen Gehwege; Die positive Seite: Immerhin bietet die Stadt überhaupt an fast jeder Straße einen geschützten Bereich für Fußgänger.
  • Straßen mit hunderten (!) blauen Microlets sind auch eine Art Sehenswürdigkeit.
  • Parallel zum Ufer westlich des Hafens stehen einige Malls, keine davon irgendwie besonders aber viele Geschäfte und ein guter Ort zum Abkühlen in der tropischen Hitze.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • Geldautomaten stehen an jeder Ecke.
  • Wer Schuhe, Elektronik oder Outdoor-Ausrüstung kaufen will, ist in Manado richtig.

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg