Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Lefkimmi

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Lefkimmi
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Lefkimmi ist eine Kleinstadt auf Korfu.

Hintergrund[Bearbeiten]

Lefkimmi war früher ein Fischerdorf. Es liegt zwar zentral auf dem Südausläfer auf Korfu, aber hier wurden die Fische, die in den Häfen gefangen wurden, zusammengetragen. Als zweitgrößter Ort auf Korfu hat sich Lefkimmi zu einer Kleinstadt gemausert, auch wenn es eine sehr kleine Kleinstadt ist.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächste Flughafen ist der Flughafen von Korfu-Stadt (IATA CodeCFU), er liegt so knapp eine stunde von Lefkimmi entfernt.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Von Norden kommt man auf der Küstenstraße im Osten der Insel nach Süden führend nach Moraitika. Hier kann man eigentlich gar nichts mehr verkehrt machen, denn man hat die Wahl, ob man weiter über die etwas engen Strassen am Meer weiter fährt, was recht schön ist, oder man die Hauptstraße durch die berge nimmt. Die ist leichter zu fahren, aber nicht ganz so schön. Entscheiden muss man sich am Kreisel in Moraitika. Entwede, man fährt geradeaus weiter und kommt dann auf die Strassen am Meer, oder man biegt rechts ab und gelangt so auf die Hauptstraße. In beide Richtungen ist Lefkimmi ausgeschildert.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

In der Nähe von Lefkimmi gibt es einen kleinen Fährhafen. Hier kann man auf das griechische Festland gelangen. Hier geht es nach Igoumenitsa. Aber auch viele Ausflugsschiffe legen hier an. Man kann von hier zum Beispiel nach Paxi und Antipaxi fahren.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Der Bus der "grünen Linie" verkehrt recht häufig zwischen Korfu-Stadt und Lefkimmi. Man kann die Stadt also recht einfach auch mit dieser Linie erreichen. Das ist günstig und macht auch Sinn, weil man etwas Zeit benötigt, die kleine Stadt zu erkunden.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Lefkimmi

Lefkimmi ist zwar eine Stadt, aber eine sehr kleine. Man kann sie ohne große Anstrengung zu Fuß erkunden. Den fahrbaren Untersatz kann man auf einem Parkplatz stehen lassen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Da man hier nicht wirklich auf Touristen vorbereitet ist, kann man sich in fast jede Taverne setzen und fein Essen zu gehen. Man wird belohnt mit bodenständiger griechischer und auch korfiotischer Küche und wirklicher griechischer Gastfreundschaft. Wer sich vom All inclusive Wahnsinn überfordert fühlt, der kann hier mal ein schönes Stündchen in einer traditionellen griechischen Taverne verbringen und seinen Urlaub so genießen, wie man es erwartet und wie er sein soll.

Nachtleben[Bearbeiten]

Auch in Lefkimmi sitzt man am Abend nur in der Tavernen zusammen und plaudert (oft seht lautstark) über die Geschehnisse des Tages. Man wird als Reisender aber nicht ausgeschlossen, im Gegenteil, man ist schneller als man denkt der Mittelpunkt der kleinen Feier, die die Korfioten am Abend abhalten. Sie nehmen einen einfach mit in die Stimmung.

Unterkunft[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Eine offizielle Webseite ist nicht bekannt. Bitte auf Wikidata nachtragen.

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg