Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

La Quiaca

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
La Quiaca
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

La Quiaca ist eine Stadt im extremen Norden Argentiniens an der Grenze zu Bolivien. Sie hat etwa 15.000 Einwohner und bildet einen Ballungsraum gemeinsam mit dem bolivianischen Villazón.

Hintergrund[Bearbeiten]

La Quiaca ist für Reisende am ehesten wegen der Verkehrsverbindungen sowie als Ausgangspunkt in die alten und ursprünglichen Bergdörfer Yavi, Santa Catalina und Santa Victoria interessant. Die Stadt selbst wirkt ganz im Gegensatz zum quirligen Villazón verschlafen und ruhig, die 15.000 Einwohner lassen sich kaum vermuten.

Bei einer Reise nach Bolivien bzw. von Bolivien nach Argentinien muss auf jeden Fall die Grenze zu Fuß oder per Taxi überquert werden (es sei denn, man hat ein eigenes Auto).

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Von San Salvador de Jujuy aus fahren regelmäßig Busse nach La Quiaca. Bei den meisten Linien aus dem Rest des Landes muss man in dieser Stadt umsteigen, ein Durchbuchen ist jedoch problemos möglich. Ebenfalls kann man von einigen Städten aus direkt nach Bolivien durchbuchen.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Die Bahnstrecke nach La Quiaca, einst eine sehenswerte Ingenieursmeisterleistung, ist marode und stillgelegt.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Ruta Nacional 9 von San Salvador de Jujuy aus ist inzwischen durchgängig geteert und in einem guten Zustand. Zu beachten sind allerdings die Erdrutsche bei Regenfällen im Sommer, die zu Verzögerungen führen können.

Mobilität[Bearbeiten]

Alles ist bequem zu Fuß erreichbar.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Die Manca Fiesta, ein Festival bzw. eine Messe für traditionelle Keramik, findet in La Quiaca statt.

Einkaufen[Bearbeiten]

La Quiaca hat wenige Geschäfte. Deutlich besser sieht es im Nachbarort Villazón aus.

Küche[Bearbeiten]

Es gibt einige recht gute Restaurants. Billige Kantinen findet man eher auf der bolivianischen Seite.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg