Koronowo

Erioll world 2.svg
Stub
Aus Wikivoyage
Koronowo
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Koronowo (deutsch: Polnische Krone, während des Zweiten Weltkriegs Crone an der Brahe) ist eine historische Kleinstadt in der Woiwodschaft Kujawien-Pommern an der Grenze der historischen Regionen Krajna und Tucheler Heide auf der Krojanker Seenplatte in Polen. Der Ort liegt an der Brda und dem Kroner See und ist für seine Altstadt und als Wassersportzentrum bekannt. Er liegt auf dem Weg der Zisterzienser.

Anreise[Bearbeiten]

Karte von Koronowo
Marienbasilika
Andreaskirche
Synagoge
Stadtsee in Pieczyski

Der Ort liegt südwestlich von Bydgoszcz Richtung Posen. Anreisen kann man mit der Bahn, dem Fahrrad oder dem Auto.

Mobilität[Bearbeiten]

Man kommt im Ort gut zu Fuß zurecht.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Sehenswert ist insbesondere die Altstadt mit Marktplatz, Brunnen und Rathaus.

  • backsteingotisches Zisterzienserkloster mit romanischer Marienbasilika, stark gotisiert
  • backsteingotische Andreaskirche
  • barockes Bischofspalais
  • Synagoge
  • jüdischer Friedhof
  • Fachwerk-Teufelsmühle
  • neugotisches Rathaus
  • historische Bürgerhäuser

Aktivitäten[Bearbeiten]

Wassersport, Wandern und Fahrradfahren sind beliebt.

Einkaufen[Bearbeiten]

Es gibt kleine Souvenirs zu kaufen. Zum Shoppen lohnt ein Besuch des Bydgoszczs.

Nachtleben[Bearbeiten]

Hier lohnt ein Besuch der Bydgoszczs oder Toruńs.

Unterkunft[Bearbeiten]

Kleinere Hotels und Privatpensionen sind vorhanden.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Siehe Artikel zu Polen.

Weblinks[Bearbeiten]

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.