Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Ko Mak

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ko Mak (thailändisch: เกาะหมาก) ist eine Insel in der Provinz Trat im Südosten von Thailand.

Hintergrund[Bearbeiten]

Ko Mak befindet sich im Golf von Thailand und ist noch eine sehr ursprüngliche Insel, die noch kaum von Touristen besucht wird. Nicht so wie ihre große Schwester Ko Chang. Die Insel bietet noch richtiges Robinsonfeeling und kann mit "noch" menschenleeren Stränden entzücken. Es gibt noch unberührte Riffe und schöne Tauchplätze rund um die Insel.

Klima[Bearbeiten]

Während den Monaten April bis Oktober ist Regenzeit. In der übrigen Zeit des Jahres fällt wenig Regen. Das Klima ist tropisch. Während der Regenzeit regnet es nicht den ganzen Tag, sondern es ist bewölkt und es kann öfters zu Regenschauern kommen.

Anreise[Bearbeiten]

  • Mit dem Flugzeug von Bangkok nach Trat. Bangkok Airways bietet mehrmals am Tag Flüge an. Der Flug dauert etwa 50 Min. Von Trat benutzt man das Speedboat, das einen in etwa 55 Min. nach Ko Mak bringt.
  • Mit dem Bus von Bangkok nach Trat. Die Fahrt dauert etwa 5-6 Stunden und ist mühsam. Dafür sehr abenteuerlich.

Mobilität[Bearbeiten]

Auf Ko Mak gibt es keinen öffentlichen Verkehr. Die einzige Möglichkeit besteht darin, sich ein Motorrad zu mieten oder zu Fuß die Insel zu erkunden.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Sandstrand

Hauptattraktion der Insel sind die Bilderbuchstrände dazu gibt es einige schöne Tempel, die teilweise etwas versteckt liegen.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Wassersportarten wie Jetski oder ähnliches gibt es nicht. Einige Resorts bieten Kanus zum Mieten an. Es gibt mehrere Tauchschulen, die Tages- oder Halbtagestauchgänge anbieten.

Küche[Bearbeiten]

Typisches thailändisches Essen. Dazu sehr viele Fischgerichte. Es kann manchmal zu Nahrungsmittelengpässen kommen, da nur eine begrenzte Zahl an Lebensmitteln pro Tag auf die Insel gebracht werden kann.

Nachtleben[Bearbeiten]

Bis auf eine Bar neben dem Ko Mak Resort gibt es kein Nachtleben auf Ko Mak, was auch nicht weiter schlimm ist.

Seit 2012 findet im März jedes Jahr zwei Wochen lange auf der Insel der Thaibreak statt. In dieser Zeit ist jeden Tag eine Veranstaltung an wechselnden Orten und überwiegend junges Publikum auf Ko Mak.

Unterkunft[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Die Insel ist sehr sicher. Diebstähle sind kaum bekannt. Trotzdem sollte man seinen Bungalow abschließen. Wenn man sich in den Urwald begibt, kann es vorkommen, dass man einer Schlange oder einem giftigen Tausendfüßler begegnet.

Ausflüge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg