Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Kemberg

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kemberg
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Die Kleinstadt Kemberg liegt am Nordrand der Dübener Heide im östlichen Sachsen-Anhalt. Bei Kemberg wurde bis 1955 Braunkohle gefördert.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der nächste Eisenbahnhaltepunkt liegt im 6 km entfernten Bergwitz an der Bahnstrecke Berlin–Leipzig/ Halle. S-Bahnzüge der Mitteldeutschen S-Bahn verkehren stündlich ab Halle, Leipzig und Lutherstadt Wittenberg, wobei man bei jeder zweiten Verbindung aus Halle und Leipzig in Bitterfeld umsteigen muss.

Der Betrieb auf der Nebenbahn von Bergwitz nach Kemberg wurde bereits 1951 eingestellt.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Kemberg ist über die B 2 von Lutherstadt Wittenberg nach Bad Düben erreichbar.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Kemberg

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchturm vom Markt aus
  • 1 Kirche „Unser Lieben Frauen". Kirche „Unser Lieben Frauen" in der Enzyklopädie Wikipedia Kirche „Unser Lieben Frauen" im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKirche „Unser Lieben Frauen" (Q36996240) in der Datenbank Wikidata. im 19. Jh eingreifend restauriert mit weithin sichtbarem Kirchturm
  • 2 Rathaus , spätgotisch
  • 3 kursächsische Postmeilensäule

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

  • 1 Ratskeller Kemberg, Markt 1. Tel.: +49 (0)34921 20249, Fax: (0)34921 20249, E-Mail: . Geöffnet: Öffnungszeiten: 11 bis 14 Uhr und ab 17 Uhr, Di u. Mi Ruhetag..
  • 2 Gasthaus "Zum wilden Mann", Straße des Friedens 20, D-06901 Kemberg OT Radis. Tel.: +49(0)34953 265235. Geöffnet: Mo-Sa 11:30-13:00 So 11:30-14:00 Fr 18:00-22:00 Sa 18:00-21:00.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Bad Schmiedeberg (12 km südöstlich, L 129) - in der Mitte der Dübener Heide gelegen; Jugendstil-Kurhaus und Heilbrunnen. Im angrenzenden Stadtpark der Kaiser-Wilhelm-Turm.
  • Pretzsch (14 km südöstlich, über Gaditz u. Merkwitz) - an der Elbe gelegene Kleinstadt; Renaissanceschloss aus dem 16. Jahrhundert.
  • Lutherstadt Wittenberg (15 km nördlich, B 2) - die Stadt der Reformation mit Schloss- und Universitätskirche, an deren Türen Luther seine Thesen anschlug; westlich der Stadt der Alaris Schmetterlingspark.
  • Gräfenhainichen (16 km westlich, ab Reuden B 100) - die Stadt Gräfenhainichen liegt im Nordwesten der Dübener Heide; in unmittelbarer Nähe Ferropolis – die Stadt aus Eisen.
  • Bad Düben (22 km südlich, B 2) - zu Sachsen gehörende Kleinstadt am Südrand der Dübener Heide; Burg Düben, historische Schiffsmühle und ältester Kurpark Deutschlands.

Literatur[Bearbeiten]

siehe Artikel Dübener Heide

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.