Kairouan

Erioll world 2.svg
Unesco-Welterbestätten in Afrika
Stub
Aus Wikivoyage
View of Kairouan from the Minaret of the Great Mosque - Tunisia - 1899.jpg
Kairouan
GouvernementGouvernorat Kairouan
Einwohnerzahl186.653 (2014)
Höhe68 m
Lagekarte von Tunesien
Reddot.svg
Kairouan

Kairouan ist nach Mekka, Jerusalem und Damaskus die viertheiligste Stadt des Islam und damit die bedeutendste islamische Stadt Nordafrikas. Sie trug einst den Beinahmen „Stadt der 300 Moscheen“.

Hintergrund[Bearbeiten]

Karte von Kairouan

Kairouan wurde 1988 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt und ist heute für Kulturinteressierte ein wahres Paradies. In der von einer historischen Stadtmauer umgebenen, religiösen Stadt befinden sich eine Reihe alter Moscheen.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Kairouan besitzt keinen eigenen Flughafen. Die nächstgelegenen Flughäfen mit internationalen Verbindungen sind:

  • 1 Flughafen Monastir (مطار الحبيب بورقيبة الدولي, IATA: MIR) wikipediacommonswikidata. östlich von Kairouan, an der Küste, etwa 67 km entfernt, über RN2.
  • 2 Flughafen Enfidha-Hammamet (مطار النفيضة الحمامات الدولي, IATA: NBE) wikipediacommonswikidata. nördlich von Kairouan, an der Küste, etwa 66 km entfernt, über RN12,
  • 3 Flughafen Sfax–Thyna (مطار صفاقس طينة الدولي, IATA: SFA) wikipediacommonswikidata. süd-östlich von Kairouan, an der Küste, etwa 145 km entfernt, über A1 und RR87,

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Mit dem Bus[Bearbeiten]

  • Zur 4 Bus-Station verkehren Linienbusse u. a. von Sousse.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 Medina von Kairouan (مدينة القيروان العتيقة) wikipediawikidata. Als erste arabische Stadt in Nordafrika war die von Oqba Ibn Nafi al-Fihri gegründete Medina von Kairouan ein wichtiges islamisches Zentrum des muslimischen Nordafrikas, Ifriqiya. Es wird oft als die vierte heilige (oder heilige) Stadt des Islam und die erste heilige Stadt des Maghreb bezeichnet. unesco
  • 1 Sidi Okba-Moschee (جامع عقبة بن نافع‎, Große Moschee) wikipediacommonswikidata
  • 1 Musée du Tapis (Teppichmuseum), Avenue Ali Zouaoui. Interessantes Teppichmuseum, zeigt die Vielfalt und Geschichte tunesischer Teppichknüpfkunst. Preis: kostenfrei.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Stub
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.