Jonzac

Erioll world 2.svg
Stub
Aus Wikivoyage
Chateau de Jonzac.jpg
Jonzac
RegionNeu-Aquitanien
Einwohnerzahl3.519 (2019)
Höhe26 m
Lagekarte von Frankreich
Reddot.svg
Jonzac

Jonzac ist eine Kleinstadt im französischen Départemnt Charente-Maritime in der historischen Region Poitou-Charentes, die seit 2016 einen Teil der Großregion Neu-Aquitanien bildet.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Stadt an der Seugne ist Sitz der Unterpräfektur des gleichnamigen Arrondissements.

Karte von Jonzac

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Nächstgelegener Flughafen ist der Flughafen Bordeaux-Mérignac wikivoyage wikipedia commons wikidata (IATA: BOD).

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Jonzac liegt auf der Straße 12 km südöstlich der D 137, die von Saintes parallel zur Paris mit Bordeaux verbindenden Autoroute A 10 über Pons nach Süden führt. Man verlässt die D 137 in Saint-Genis-de-Saintogne und fährt auf der D 2 noch 12 km bis Jonzac.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Saint-Gervais-Saint Protais
  • Die Kirche Saint-Gervais-Saint-Protais, vielleicht aus dem 10. Jahrhundert. Auf dem Vorplatz wurden Gräber mit Steinsärgen aus der Merowingerzeit freigelegt.
  • Das alte Karmeliterkloster, der bestehende Bau aus dem Jahr 1657
  • Schloss Jonzac, Sitz von Verwaltungsbehörden
  • Die Markthalle
  • Thermalquellen

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Pons (Aussprache: Pon), 19 km nordnordwestlich, u.a. mit altem Schloss mit 30 m hohem Donjon aus dem 12. Jahrhundert, Kirche Saint-Vivien und Pilgerhospiz, etwas außerhalb das Renaissanceschloss Château d'Usson.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Stub
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.