Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Jajce

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Jajce
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Jajce ist eine Stadt im Kanton Zentralbosnien in der Föderation Bosnien und Herzegowina. Die Stadt war Königssitz Bosniens, Gründungsort der Volksrepublik Jugoslawien (1943) und ist berühmt für die gut erhaltene Altstadt, die rund um einen 20 m hohen Wasserfall der Pliva liegt.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Name der Stadt leitet sich von Jaje ab und bedeutet Ei.

Anreise[Bearbeiten]

Entfernungen
Mrkonjić Grad24 km
Donji Vakuf35 km
Banja Luka72 km
Zenica82 km
Bosanska Gradiška122 km
Sarajevo146 km
Bihać152 km
Mostar165 km

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Nächstgelegene Flughäfen befinden sich in Sarajevo, Banja Luka, Tuzla und Osijek.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln[Bearbeiten]

Jajce hat keinen Bahnanschluss. Die nächsten Bahnhöfe befinden sich in Banja Luka oder Zenica. Die Stadt ist mit Bussen ab Sarajevo, Banja Luka sowie den meisten größeren Städten der Umgebung erreichbar. Auch ab Mitteleuropa fahren regelmäßig Fernbusse - sogenannte "Gastarbeiterbusse" - direkt nach bzw. durch Jajce (Zu- und Ausstieg möglich)

Auf der Straße[Bearbeiten]

Jajce liegt an der Europastraße E66

  • Fernstraße M5 Sarajevo-Ključ-Bihać
  • Fernstraße M16 Livno-Banja Luka
  • Der 1179 m hohe Karaulpass von Travnik ist nicht asphaltiert.
Stadtansicht
Wasserfall in der Stadt

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

AVNOJ-Museum
Wassermühlen an der Pliva

Die gesamte Stadt samt der historischen Befestigungsanlagen steht unter Denkmalschutz sowie auf der Warteliste zum Unesco-Welterbe. Im Bosnienkrieg wurde die Stadt nicht allzu sehr in Mitleidenschaft gezogen, dennoch sind die Spuren noch sichtbar.

  • Römischer Tempel des Gottes Mithras. 4. Jahrhundert nach Christus.
  • Wasserfall an der Pliva. Die Kaskade mitten im Stadtzentrum dominiert das Stadtbild. Rund um den 20 Meter hohen Wasserfall gibt es einen Park und mehrere Panoramawege.
  • Im Gebäude des ehemaligen Sokol-Turnvereins fand vom 21. bis 29. November 1943 die 2. Versammlung des Antifaschistischen Volksbefreiungsrates (AVNOJ) statt. Hier wurden historische Beschlüsse für das föderalistische Konzept des sozialistischen Jugoslawiens gefasst (AVNOJ-Beschlüsse). Es fand hier also de-fato die Staatsgründung des Staates Jugoslawien statt. In diesem Gebäude befindet sich heute ein Museum zu diesen Ereignissen.
  • Turm des heiligen Lukas. Mit der Kirche der heiligen Maria: Nach der osmanischen Eroberung (1528) Umbau zu Moschee bzw. Minarett.
  • Bärenturm. Samt Befestigungsanlage und unterirdischer Kirche ("Katakomben") u.A. mit Grab von Herzog Hrvatinić.
  • Esma-Sultanija-Moschee.
  • Sinan-Beg-Moschee. Bzw. Okić-Moschee.
  • Dizdar-Moschee. Bzw. Frauen-Moschee.
  • Lukasturm. Alter Glockenturm.

In der näheren Umgebung:

  • Wassermühlen an der Pliva, ca. 10 km westlich der Stadt.
  • Pliva-Seen.
  • Wallfahrtsort Podmilačje.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Supermarkt Tropic. Größerer, gut sortierter Vollsortimenter.

Küche[Bearbeiten]

In der Stadt gibt es einige Lokale und Cafés mit den typischen Landesspeisen wie Burek, Pjeskavica und Ćevapi.

  • Vodopad Slastičarna. Empfehlenswerte Café-Konditorei mit Blick auf den Wasserfall.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Etwa vier Kilometer westlich des Stadtzentrums, an der Fernstraße nach Bihać, befindet sich ein Campingplatz. In der Stadt selbst gibt es mehrere kleinere Hotels (Preisklasse günstig bis mittel) und einige Privatquartiere. Im Stadtzentrum gibt es eine Jugendherberge mit angeschlossenem Campingplatz sowie das gehobenere Hotel Turist 98, das noch aus der Zeit Jugoslawiens stammt, aber vor einigen Jahren renoviert wurde.

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

http://www.opcina-jajce.ba – Offizielle Webseite von Jajce

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg