Grado (Italien)

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Grado
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Grado ist eine Laguneninsel in der Region Friaul-Julisch Venetien in Italien.

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Karte von Grado (Italien)

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächste Flughafen ist der Aeroporto Trieste – Friuli Venezia Giulia Aeroporto Trieste – Friuli Venezia Giulia im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Aeroporto Trieste – Friuli Venezia Giulia in der Enzyklopädie Wikipedia Aeroporto Trieste – Friuli Venezia Giulia im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsAeroporto Trieste – Friuli Venezia Giulia (Q893154) in der Datenbank Wikidata (IATA: TRS).

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Die nächsten Bahnhöfe sind in Cervignano del Friuli (18 km) und in Monfalcone (28 km)

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

  • Von Norden kommend: Über die Autobahn A23 Palmanova - Udine - Tarvisio, auf verschiedenen Straßen nach Grado

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Basilika Sant’Eufemia in Grado bei Nacht
  • 1 Basilica di Sant'Eufemia
  • 2 Baptisterium neben der Basilika
  • 3 Santa Maria delle Grazie
  • 4 Santuario della Madonna di Barbana auf der Isola di Barbana
  • 5 Chiesa di San Francisco

Aktivitäten[Bearbeiten]

Strände

  • 1 Spaggia Costa Azzura
  • 2 Spaggia G.I.T. Grado

Marina

  • 1 Marina Due

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Camping[Bearbeiten]

Hotels[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Über den Deich durch die Lagune kann man die Basilika und die römischen Ausgrabungen in Aquileia besuchen. Auch Ausflüge in die Festungsstadt Palmanova mit riesigem Hauptplatz und Dom bieten sich an.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.