Gründau

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Gründau
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Gründau ist eine Gemeinde im Kinzigtal in Südhessen.

Hintergrund[Bearbeiten]

Karte von Gründau

Gründau, benannt nach dem gleichnamigen Fluss im Gemeindegebiet, ist eine Großgemeinde, die heute aus sieben Ortsteilen besteht:

  • Breitenborn (Amt Wächtersbach)
  • Gettenbach
  • Lieblos
  • Hain-Gründau
  • Mittel-Gründau
  • Niedergründau
  • Rothenbergen

Die einzelnen Ortsteile sind größtenteils dörflich geprägt ohne ausgeprägte Sehenswürdigkeiten. Lieblos ist bekannt für sein großes Einkaufszentrum das von unzähligen Pendlern angefahren wird. Lieblos ist im Osten mit der Nachbarstadt Gelnhausen zusammengewachsen, die Grenze ist vor Ort nur an den Hausnummern zu erkennen.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der 1 Bahnhof Lieblos und der 2 Bahnhof Mittel-Gründau werden stündlich von Zügen der Relation Gießen-Gelnhausen angefahren. Nächster Umsteigebahnhof ist Gelnhausen, Fernverkehrsbahnhöfe findet man erst wieder in Hanau oder Fulda.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Großgemeinde ist mit zwei Ausfahrten an der A66 gut angebunden: Symbol: AS 41 Gründau-Rothenbergen und Symbol: AS 42 Gründau-Lieblos. Von letzterer Ausfahrt führt die Bundesstraße B457 kreuzungsfrei durch die Großgemeinde.

Mobilität[Bearbeiten]

Das regionale Busunternehmen RDG bindet mit drei Buslinien alle Ortsteile miteinander an. Das Busunternehmen ist regional bekannt für den bösen Blick am gesamten Fuhrpark - durchaus ein Hingucker! Die Busse fahren im Zweistundentakt, durch Überlagerung mehrerer Linien ergibt sich aber Mo-Fr teilweise ein Stundentakt. Sonntags findet gar kein Verkehr statt.

Gettenbach ist aufgrund seiner Abgeschiedenheit der einzige Ortsteil, der nur auf telefonische Voranmeldung bedient wird. Dabei handelt es sich nicht um ein Ruftaxi, sondern die Busse fahren dann eigens eine Schleife durch diesen Ort. Will man von einem anderen Ortsteil nach Gettenbach, muss man dies dem Busfahrer sagen, damit er die Schleife fährt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 Bergkirche Niedergründau. Bergkirche Niedergründau in der Enzyklopädie Wikipedia Bergkirche Niedergründau im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsBergkirche Niedergründau (Q819904) in der Datenbank Wikidata. Die Bergkirche in Niedergründau ist die älteste Kirche und war vormals die zentrale Kirche für alle Gründauer Ortsteile. Der gotische Turm stammt aus dem 16. Jahrhundert, das Kirchenschiff wurde im 19. Jahrhundert neu errichtet.
  • 2 Laurentiuskapelle. Die Laurentiuskapelle in Hain-Gründau aus dem 16. Jahrhundert erinnert an die ehemalige Lage des Dorfes südlich der Gründau. Im Dreißigjährigen Krieg wurde der gesamte Ort zerstört, nach dem Krieg wurde das Dorf nördlich der Gründau neu aufgebaut, sodass die ehemals im Dorfkern liegende Kapelle sich nun außerhalb der Ortslage befindet. Auch heute finden noch Gottesdienste in der Kapelle statt.
  • 3 Schloss Gettenbach, Eichelkopfstraße 65. Schloss Gettenbach in der Enzyklopädie WikipediaSchloss Gettenbach (Q2241178) in der Datenbank Wikidata. Das Schloss Gettenbach hat eine lange Tradition als Forsthaus in den ausgedehnten Waldgebieten um Gettenbach, aber erst im 19. Jahrhundert errichtete die Familie Ysenburg-Büdingen-Meerholz hier ein Jagdschloss an einem Flügel der ehemals dreiflügeligen Hofanlage. Nach dem Aussterben dieser Isenburger Seitenlinie stand das Schloss jahrelang leer. Inzwischen dient das Schloss als Heim für geistig behinderte Menschen und ist deshalb nicht öffentlich zugänglich.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Golf: Am Gut Hühnerhof gibt es einen großen 18-Loch-Platz und einen kleineren 9-Loch-Platz (siehe Unterkunft).
  • Wandern: Insbesondere die im Wald gelegenen Ortsteile Breitenborn und Gettenbach bieten sich zum Wandern an. In Gettenbach gibt es am Ortsende einen großen Wanderparkplatz und mehrere ausgeschilderte Rundwege für "Flachlandtiroler", Breitenborn ist aufgrund der äußerst steilen Hänge eher etwas für erfahrene Wanderer.

Regelmäßige Verstanstaltungen[Bearbeiten]

  • Motorrad-Gottesdienst jedes Jahr im Frühjahr zum Auftakt der Saison an der Bergkirche in Niedergründau. Es handelt sich um eines der größten Motorradtreffen in Deutschland.

Einkaufen[Bearbeiten]

In Lieblos sind alle bekannten Ketten vertreten.

Küche[Bearbeiten]

Die übliche Systemgastronomie (McDonald's, KFC) ist in Lieblos vertreten. Restaurants mit gescheitem Essen muss man erst mit der Lupe suchen.

  • 1 Pizzeria Sotto le Stelle, Egerlandstraße 3. Tel.: +49 6058 389. Pizzeria. Geöffnet: Di-So 17:00-22:00, Mo Ruhetag.
  • 2 Restaurant "Bierschorsch", Büdinger Straße 30, 63584 Gründau-Lieblos. Tel.: +49 6051 9273-0, Fax: +49 6051 9273-40.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Ferienwohnungen sind problemlos verfügbar. Hotels sind selten und teuer.

  • 1 Landgasthof Zum Bogen, Frankfurter Straße 39. Tel.: (0)6051 915290. Landgasthof in Rothenbergen. Preis: EZ/DZ 52 €/74 €.
  • 2 Hotel Gut Hühnerhof, Gettenbacher Straße 1. Tel.: (0)6058 9163840. Hotel und Restaurant auf einem ehemaligen Gutshof direkt neben dem Golfplatz. Es werden ausschließlich Doppelzimmer angeboten, die zwar auch einzeln belegt werden können, was aber kein Schnäppchen ist. Preis: DZ 100 €, 70 € bei Einzelnutzung.
  • 3 Hotel zum Euro, Büdinger Straße 30, 63584 Gründau-Lieblos. Tel.: +49 6051 9273-0, Fax: +49 6051 9273-40, E-Mail: .

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.