Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Garut

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Garut
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Garut ist eine Stadt in Jawa Barat.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Stadt an sich ist touristisch nicht besonders interessant. Ganz anders der etwa 6 km nordwestlich am Fuße des Vulkan Gunung Guntur gelegene Kurort Cipanas: hier gibt es zahlreiche Unterkünfte verschiedener Preisklassen und ein Schwimmbad. In vielen - auch günstigen - Unterkünften ist Thermalwasser verfügbar.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächste Flughafen liegt im 70 km entfernten Bandung.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Es gibt in Garut zwei Busbahnhöfe direkt nebeneinander, einen für große/normale Busse und einen für Minibusse. Angkot- und Taxifahrer "verkaufen" ihre Fahrgäste bei der Abreise aus Garut an die Busfahrer weiter, die sofort zur Stelle sind, um das Gepäck der Touristen möglichst in ihr Fahrzeug weiter zu verladen.

Gute Anbindung besteht an die Provinzhauptstadt Bandung (70 km nordöstlich), Fahrtdauer je nach Verkehrslage ca. 2-3 Stunden. Für die Weiterreise an die Südküste, bspw. Pangandaran, ist der Busbahnhof von Tasikmalaya (2,5 Stunden) eine wichtige Umsteigestation.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Man kann eine geführte Wanderung auf den Gunung Guntur unternehmen. Cipanas liegt auf etwa 800 und der Gipfel auf 2249 m ü. NN.
  • Teilnahme am Kurbetrieb.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

In Garut sind Unterkünfte verfügbar. Das Angebot kann aber weder in Vielzahl und Angemessenheit des Preises mit den vielen Unterkünften des Kurortes Cipanas (6 km nordöstlich) mithalten.

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Das Dorf Kampung Naga
  • 20 km westnordwestlich per Angkot erreichbar liegt der kleine Ort Kawah Kamojang mit einigen vulkanischen Besonderheiten. Hier gibt es ein geothermisches Kraftwerk, ein Bohrloch (Lokomotive, indonesisch "Kereta Api", genannt), aus dem Dampf nach oben strömt, den Matschsee Kawah Manuk und einen Nebenkrater des Gunung Guntur mit heißen Quellen zu bewundern.
  • 22 km südsüdöstlich unterhalb der Hauptstraße nach Tasikmalaya liegt von Reisterrassen umgeben das traditionelle Dorf Kampung Naga, das viele - meist einheimische Touristen - anzieht. Es stellt eine harmonisch Einheit langsam gewachsener Wohnstruktur frei von modernen Fremdkörpern dar. Auffallend ist auch das ausgeklügelte Bewässerungssystem, das das Wasser des südlich verlaufenden Baches überall hinleitet, wo es gebraucht wird.
  • 16 km nördlich liegt der alte Hindu-Tempel Candi Cangkuang 7° 6′ 12″ S 107° 55′ 8″ O unweit der Kleinstadt Leles an der Hauptstraße Garut - Bandung. Ein See grenzt im Norden an. In Nachbarschaft zum Hindutempel liegt das Grab von Mbah Dalem Arif Muhammad aus dem 17. Jhd.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Eine offizielle Webseite ist nicht bekannt. Bitte auf Wikidata nachtragen.
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg