Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Fricktal

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Fricktal ist eine Region im Kanton Aargau in der Schweiz

Bezirke[Bearbeiten]

Orte[Bearbeiten]

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Grenzen[Bearbeiten]

  • Geografisch: Der Rhein im Norden, der Juranordfuss im Osten wie im Süden, der Violenbach und die Ergolz im Westen.
  • Politisch: Die Grenzen der beiden Bezirke Rheinfelden und Laufenburg

Geschichtlich[Bearbeiten]

Das Fricktal gehörte früher zu Vorderösterreich, bis Napoleon 1801 das Gebiet als Kanton Fricktal in die Eidgenossenschaft intergrierte. Der Kanton bestand aber nicht lange, als 1803 der Kanton in den Aargau untergriert wurde.

Sprache[Bearbeiten]

Es wird hauptsächlich deutsch gesprochen.

Anreise[Bearbeiten]

Das Fricktal ist mit dem öffentlichen Verkehr mit der Bözberglinie (Eisenbahn Basel-Zürich) erschlossen. Es halten an den Stationen Frick und Rheinfelden regelmässig Interregios (Schellzüge) und an allen Stationen bis Laufenburg und Frick die S1 der Regio-S-Bahn Basel. Das Fricktal wird zudem mit der A3 erschlossen, wobei es 4 Ausfahrten gibt: Rheinfelden-Ost und -West, Frick und Eiken.

Mobilität[Bearbeiten]

Das Fricktal ist durch mehrere Postautolinien erschlossen sowie durch den Stadtbus Rheinfelden (2 Linien, alle in Rheinfelden) und die AAGL (Autobus AG Liestal, fährt auf der Strecke Rheinfelden-Schweizerhalle-Rheinhafen Muttenz). Wichtige Busknoten sind die Bahnhöfe Möhlin, Rheinfelden, Laufenburg und Frick. Das Fahhrad kann gut am Rhein entlang brauchen. Durch den Juranordfuss ist der südliche Rand nur bedingt für Fahrrad fahren geeignet, weil es doch noch ein paar beachtliche Steigungen gibt.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Die Altstädte von Rheinfelden und Laufenburg¨
  • Die Salzbohrtürme in Möhlin sowie in Rheinfelden
  • Augusta Raurica
  • Die Landschaft des Fricktals mit seinen grünen, hügeligeb Weiden und im Frühlingt die weissblühenden Kirschbäume
  • Das Feldschlösschen in Rheinfelden

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Wandern
  • Radfahren
  • Einfach nur mal ausspannen, z.B. im Solbad Sole Uno in Rheinfelden

Küche[Bearbeiten]

Eine typische Fricktaler Küche gibt es nicht. Hier mal die wichtigsten Restaurants:

  • Restaurant Schiff (Rheinfelden), ausgezeichnete Fischküche
  • Restaurant Blume (Magden), eine schöne Gaststätte
  • Restaurant Schlossgarten (Laufenburg), in der Altstadt Laufenburgs
  • Restaurant Adler (Frick), gute bürgerliche Küche
  • Restaurant Rössli (Zeihen), gutes Ambiente

Nachtleben[Bearbeiten]

Mit Ausnahmen von ein paar Bars und Pubs ist im Fricktal nicht viel los am Abend. Empfehlenswert ist es, nach Basel zu fahren.

Sicherheit[Bearbeiten]

Das Fricktal hat eine niedrige Kriminalitätsrate, weshalb man nicht viel befürchten muss.

Klima[Bearbeiten]

Das Klima ist durch die schützende Wirkung des Juras und des Schwarzwaldes trockener und ein bisschen wärmer als im schweizerischen Mitteland.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg