Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Freistadt

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Freistadt
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Freistadt ist eine Stadt im Mühlviertel, Oberösterreich und hat etwa 7.500 Einwohner.

Anreise[Bearbeiten]

Karte von Freistadt

Flugplatz Freistadt (, ICAO CodeLOLF, 400 Meter Graspiste).

Ab Linz verkehren Regionalzüge nach Freistadt.

Mit dem Auto ab Linz auf der A7 bis Unterweitersdorf und weiter auf der 310.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Linzertor

Freistadt ist ein typisches Beispiel für eine gegründete, spätmittelalterliche Stadtanlage mit rechteckigem Hauptplatz. Die Stadtbefestigung ist fast vollständig erhalten. Sehenswerte, im Kern gotische und Renaissancehäuser im Zentrum. Spätgotische Pfarrkirche mit Stern- und Schlingrippengewölbe von M. Klayndl (1483-1501), 1690 von B. Carlone barockisiert

  • 1 Stadtpfarrkirche
  • 2 Liebfrauenkirche
  • 3 Schloss Freistadt
  • 4 Hauptplatz
  • 5 Rathaus
  • 6 Böhmertor
  • 7 Linzertor
  • 8 Bürgerkorpsturm
  • 9 Weyermühlturm
  • 10 Scheiblingturm

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

In den vielen Restaurants in und um die Altstadt empfiehlt es sich, ein Wiener Schnitzel oder eine typisch mühlviertlerische Spezialität, den Schweinebraten, das sogenannte Bratl, zu bestellen.

Nachtleben[Bearbeiten]

Für ein paar Drinks empfiehlt sich das an der Lasberger Straße gelegene "Pub Six" oder das in der Innenstadt gelegene "LOCAL" im Kino Freistadt. Wer wirklich Party machen will, muss in die Disko Schlag nach Schlag (etwa 6 km) oder ins "Cheeese", welches neben dem Flugplatz in Hirschbach (ca. 8 km) gelegen ist, ausweichen.

Unterkunft[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Unbedingt empfehlenswert: Ein Rundgang durch die Altstadt und der Besuch der Brauerei, die Hauptausstellungsorte der Landesausstellung 2013 mit dem Thema "Alte Spuren neue Wege" war. Außerdem empfiehlt es sich, einen Abstecher nach Kefermarkt wenige Kilometer südlich zu machen, wo man den weltberühmten Flügelaltar besichtigen kann.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg