Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Formosa (Stadt)

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Formosa
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Formosa ist die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz in Nordost-Argentinien. Die etwa 200.000 Einwohner zählende, sehr schnell anwachsende Regionalmetropole ist modern und hat wenige Sehenswürdigkeiten, ist dafür aber Ausgangspunkt für die unberührten und kaum von Touristen beachteten Gebiete des nördlichen Chaco. Zudem ist es eine gute Zwischenstation bei einer Fahrt nach Paraguay.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die erst 1879 gegründete Stadt wird durch den Fluss Riacho Formosa in zwei Teile geteilt. Dabei ist der Ostteil älter als der Westteil, der erst in den 1980er Jahren dichter besiedelt wurde. Formosa wurde besonders durch italienische und österreichische Einwanderer geprägt, die sich hauptsächlich in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts in der damals noch weitgehend menschenleeren Einöde des Chaco niederließen.

Der subtropische Charakter der Stadt, in der es auch im Winter meist schwülheiß ist, kommt besonders an der Costanera zum Vorschein, der Uferpromenade am Río Paraguay, der für die Einheimischen und Besucher die zentrale Flaniermeile darstellt. Die Schattenseiten der Stadt sind die durch jahrzehntelange Misswirtschaft bedingte schlechte wirtschaftliche Situation mit viel Armut. Etwa die Hälfte der Einwohner sind von Sozialhilfe oder Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen abhängig - hier halten Stadt und Provinz einen traurigen Rekord im Land.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der Flughafen Formosa liegt 7 Kilometer südlich der Stadt an der Ruta Nacional 11. Verbindungen gibt es derzeit nur nach Corrientes und Buenos Aires. Wegen der relativ geringen Entfernung (150 km) ist für internationale Besucher auch der Flughafen Asunción eine Alternative, von der aus man mit dem Bus Formosa erreichen kann.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Die Bahnstrecken nach Formosa sind derzeit stillgelegt.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Busse nach Formosa gibt es von allen größeren Städten aus. Der Busterminal liegt in der Av. Gobernador Gutnisky Ecke Antártida Argentina (Tel: 03717-451766).

Auf der Straße[Bearbeiten]

Von Buenos Aires, Asunción, Zentral- und Ostargentinien ist die Stadt über die Ruta Nacional 11 erreichbar, die parallel zu den Flüssen Paraná und Paraguay verläuft. Von Nordwestargentinien (Salta, San Salvador de Jujuy) ist sie über die Ruta Nacional 81 erreichbar, die früher eine nahezu unbefahrbare Erdpiste war, seit 1985 aber etappenweise geteert wurde und kurz vor der Fertigstellung steht.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.