Erioll world 2.svg
Unesco-Welterbestätten in Amerika
Artikelentwurf

Everglades

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Everglades National Park ist ein Nationalpark im Bundesstaat Florida der USA. Er zählt zum UNESCO-Weltnaturerbe.

Ein Alligator im Everglades National Park

Hintergrund[Bearbeiten]

River of Grass (Grasfluss) hat in 1940ern Stoneman Douglas den langsam dahin fließenden Fluss genannt. Das Gelände hat nur 5 m Gefälle auf 100 km. Das Wasser fließt deshalb nur mit einer Geschwindigkeit von ca. 30 m pro Tag und braucht 40 Jahre bis zum Golf von Mexiko. Der National Park ist bedroht, denn die wachsenden Städte Miami und Fort Lauderdale benötigen immer mehr Land und Wasser. Von hier aus kommen auch die meisten der jährlich 1,5 Millionen Touristen. Das war der Grund für eine Erweiterung des National Parks in Richtung Osten im Jahre 1989. Der östliche Shark River Slough, eine wichtige Gegend von hohem biologischen Überfluss und großer Mannigfaltigkeit, wurde geschützt. Seitdem wird in einem Projekt, dass 30 Jahre Zeit beanspruchen wird, durch Rückbau von Kanälen und Schleusen die Ursprünglichkeit des Ökosystems wiederhergestellt. Der National Park wurde 1942 geschaffen. Heute muss man das Gleichgewicht zwischen dem Wasserbedarf der Menschen und der Natur wieder herstellen bzw. erhalten.

Das Wasser kommt vom Regen, der im Kissimmee River Basin fällt. Das Wasser fließt nach Süden ab in den großen aber nur 3-4 m tiefen Okeechobee See. Von dort fließt es in dem flachen "River of Grass" gemächlich in die Mangroven des Golfes von Mexiko. Der Fluss ist nur 30 - 90 cm und an manchen Stellen auch 180 cm tief. Er wird nur von Mai bis Oktober mit Wasser versorgt. Dann folgt eine trockene Zeit, an die sich Tiere und Pflanzen im Park angepasst haben. Natürliche Feuer spielen seit langem eine Rolle in diesem einzigartigen Ökosystem. Die Vegetation ist abhängig von der Wassertiefe bzw. der Höhe der kleinen Inseln im Strom. Kleine Höhenunterschiede bedingen eine andere Vegetation. Kiefern wachsen nur 90-200 cm über dem Meeresspiegel.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

  • Miami International Airport
  • Fort Lauderdale Interantional Airport

Auf der Straße[Bearbeiten]

  • Zum Shark Valley Visitors Center gelangt man von Miami über die US-41 und vom Miami Airport zunächst über die Lejeune Road nach Süden und dann über die US-41 nach Westen.
  • Von Fort Lauderdale fährt man über die I-95 und in Miami über die US-41. Die US-41 wird später auch Tamiami Trail genannt.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Im Shark Valley kann man sein Auto parken und den umliegenden Teil des National Parks auf Trails oder mit einem Tram Bus erkunden. Die Alligatoren liegen müde auf den Wegen in der Sonne. Im Gebüsch sitzen Reiher und andere große und kleine Vögel. Im Kanal schwimmen Fische, die von den Alligatoren verspeist werden und Schildkröten. Man sieht auch Ospreys (Fischadler). Obwohl die Alligatoren sehr verschlafen anmuten, sollte man sich nicht zu nahe heranwagen.
  • Von der US-41 biegt ein paar Hundert Meter weiter eine Straße links ab. Das ist der Scenic Loop. Am Anfang ist er noch asphaltiert geht aber dann in eine gute Naturstraße über, die bei Monroe Station wieder auf die US-41 führt. Es empfiehlt sich, diese Straße zu fahren und öfter mal anzuhalten und die Natur genauer zu betrachten.
Eine Bucht neben dem Scenic Drive
Fischadler
Ein Snakebird trocknet sein Gefieder
  • Das zweite Visitors Center im Süden heißt Flamingo Visitors Center und das dritte Ernest F. Coe Visitors Center liegt im Osten. Man gelangt zu beiden von Florida City über den Highway 9336.

Pflanzen[Bearbeiten]

Tiere[Bearbeiten]

Vögel[Bearbeiten]

Greifvögel, Störche, Wasservögel und andere leben am und im offenen Wasser der Everglades.

Säugetiere[Bearbeiten]

In den Wäldern des Parks lebt Rotwild, das man gelegentlich beobachten kann.

Reptilien[Bearbeiten]

Die Alligatoren jagen ihre Beute meistens im Wasser und fressen sie dann an Land. Menschen greifen sie nur an, wenn sie sich bedroht fühlen.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • In Everglades City sind diverse Veranstalter niedergelassen, die Bootstouren in die Everglades anbieten.

Kaufen[Bearbeiten]

Essen und Trinken[Bearbeiten]

In der Nähe des Shark Valleys an der US-41 gibt es ein Restaurant.

Unterkunft[Bearbeiten]

Hotels findet man in Miami oder Fort Lauderdale aber auch in Homestead und Florida City

Camps im Park[Bearbeiten]

Außerhalb des Parks[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.