Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Erbeskopf

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Blick vom Erbeskopf über einen der Skihänge nach Nordwesten (Sommer 2011)

Der Erbeskopf ist mit 816,32 m der höchste Berg des Hunsrück. Sowohl im Sommer als auch im Winter ist die Erhebung interessant.

Hintergrund[Bearbeiten]

Karte von Erbeskopf

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Nächster Flughafen ist Frankfurt-Hahn, der besonders von Billigfliegern angesteuert wird.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Montag bis Samstag Verbindung von Trier aus mit der Linie 328

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Anfahrt mit dem PKW erfolgt bis zum 1 Großparkplatz am Hunsrückhaus.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Der Berg wird durch den Hunsrück-Radweg (früher Rhein-Hunsrück-Saar-Radweg) erschlossen. Die 155 km lange Radroute (Routenverlauf) erschließt den zentralen Hunsrück in Ost-West-Richtung von Niederheimbach im Mittelrheintal über Rheinböllen, Simmern/Hunsrück, Kirchberg, Meinhardt, Morbach, Erbeskopf, Hermeskeil, Kell am See, Zerf bis nach Saarburg im Saartal.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die begehbare Skulptur "Windklang"
  • 1 Hunsrückhaus - Die Natur- und Umweltbildungsstätte Hunsrückhaus liegt am Berg. Das Museum zeigt eine Ausstellung über Natur, Geologie und Landschaft des Hunsrücks. Im Freigelände liegt der Walderlebnisspielplatz "Kletterwald". Das Hunsrückhaus bietet ein umfangreiches Seminar- und Führungsprogramm an.
  • Aussichtsturm - Der alte Kaiser-Wilhelm-Turm wurde 1961 durch das Millitär abgerissen. Am ehemaligen Standort befindet sich heute ein kleinerer Turm (Ausblick über den Gipfelbereich und eingeschränkter Blick Richtung Westen). Vom Hunsrückhaus her ist der Turm über den neuen Gipfelsteig zu erreichen.
  • 2 Skulptur Windklang - Das neue Kunstwerk von Christoph Mancke steht im Gipfelbereich. Die Skulptur wurde im April 2012 als neuer Höhepunkt des Saar-Hunsrück-Steigs eröffnet. Die als Aussichtsweg begehbare Skulptur ist bis zu 16 m hoch. Vom Ende des 70 m langen, frei zugänglichen Aussichtsstegs hat man einen schönen Rundblick Richtung Westen und Nordwesten bis zur Eifel. Obwohl das Kunstwerk "Windklang" heißt, schweigt es.
  • Skulpturenweg - Neben der Skulptur "Windklang" wurden ab dem Sommer 2013 im Gipfelbereich weitere von Künstlern der Großregion geschaffene Kunstwerke aufgestellt, die über einen barrierefreien Spazierweg besichtigt werden können.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Sommer[Bearbeiten]

  • Sommerrodelbahn Erbeskopf - Die Sommerrodelbahn wurde Pfingsten 2020 wieder eröffnet. Die 1356 Meter lange Aluminiumbahn mit 106 m Höhenunterschied wird immer in der Sommersaison auf einer Skiabfahrt montiert. Bergauf geht es per Schlepplift. Die Schlitten der Bahn können bis zu 42 km/h schnell werden. Darüber setzt zum Schutz des Fahrers eine Fliehkraftbremse ein, die den Wagen abbremst. Die Bahn ist zwischen Anfang Mai und Ende August bei trockenem Wetter in Betrieb (bei Regen geschlossen).
  • Trail- und Bike-Park Erbeskopf - Des Gelände des Skigebietes am 816 m hohen Erbeskopf einschließlich der Lifte wird in den Monaten April bis Oktober an Samstagen und Sonntagen als Trail- und Bike-Park für Radfahrer genutzt.

Winter[Bearbeiten]

Für Ski Alpin gibt drei beschneibare Skihänge. Ferner können bei entsprechender Schneelage Rodelbahnen und Langlaufloipen genutzt werden. Direkt am Erbeskopf gibt es den Skiverleih Erbeskopf. Am Berg gibt es auch die Skischule Erbeskopf, die Kurse für Ski Alpin, Snowboard und auch Langlauf anbietet. Es ist möglich, mit speziellen, vor Ort ausleihbaren Schlitten per Schlepplift bergauf zu fahren.

Ganzjährig[Bearbeiten]

Unmittelbar bei den Parkplätzen der Talstation liegt die Wintersport-, Natur- und Umweltbildungsstätte Hunsrückhaus. Die umfassende Ausstellung unter dem Motto „Willkommen im Urwald von morgen“ am Nationalpark-Tor Erbeskopf hat ihre Pforten täglich außer montags von 9-17 Uhr geöffnet. Der Besuch ist kostenfrei.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Hochwald mit Erbeskopf (in der Bildvergrößerung ist mittig links der Radarturm auf dem "Gipfel" des Erbeskopf zu erkennen.
  • Toilette - Öffentliche Toiletten findet man am Hunsrückhaus.
Hinweis für Wintersportler: Den zu erwartenden Neuschnee kann man aus der Vorhersage selbst ausrechnen. Faustformel: 1 mm Niederschlag ergibt etwa 1 cm Pappschnee (bei Temperaturen um 0 °C). Bei tieferen Temperaturen fällt meist Pulverschnee. Hier ergibt 1 mm Niederschlag 1-2 cm Schneehöhe.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Eine offizielle Webseite ist nicht bekannt. Bitte auf Wikidata nachtragen.
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg