Fahrrad
Artikelentwurf

Elberadweg (Tschechien)

Aus Wikivoyage
(Weitergeleitet von Elbe-Radweg (Tschechien))
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der tschechische Abschnitt des Elberadweges führt von Špindlerův Mlýn (Spindlermühle) im Riesengebirge über Mělník nach Schöna kurz vor Bad Schandau ins Elbsandsteingebirge.

Tschechische Namen: „Labská trasa“, “Polabská stezka“, oder „Labská cyklostezka“

Streckenprofil[Bearbeiten]

  • Länge: 370 km
  • Ausschilderung: Gelbe Schilder mit der Nr. 24 und ab Mělník: 2. Unterhalb Vrchlabí recht gut ausgeschildert, trotzdem sind detaillierte Karten unerlässlich. Die Ausschilderung mit dem Elbe-Logo ist in Vorbereitung.
Schild Radroute 2 in Tschechien (Elberadweg ab Mělník)
  • Steigungen: fast immer flach, in Gegenrichtung ab Vrchlabí kontinuierlich mäßige Steigungen
  • Wegzustand: 90 % sollen asphaltiert sein, aber auch Wege mit schlechtem Untergrund sind vorhanden.
  • Verkehrsbelastung: meist auf Straßen mit geringem Verkehr, etwa 30 % auf eigenen Wegen ohne Autoverkehr, die zum Teil gut befahrbar sind, aber auch manchmal unbefestigte und schwer befahrbare Abschnitte enthalten.
  • Geeignetes Fahrrad: breites Profil, stabiles Trekkingrad.
  • Familieneignung: für Kinder unter 12 Jahren ungeeignet, unter 15 Jahre: Schutzhelmpflicht.
  • Inlinereignung: nein

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Elbe entspringt im Riesengebirge oberhalb des Wintersport- und Sommerorts Špindlerův Mlýn (Spindlermühle). Sie führt

Vorbereitung[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Öffentliche Verkehrsmittel[Bearbeiten]

Bahn

  • Nächster Bahnhof von der Elbe-Quelle ist Vrchlabí, der auch mit 477 m der höchst gelegene Bahnhof am Elbe-Radweg ist. Von Deutschland ist mehrfaches Umsteigen erforderlich.

Fahrradbus

  • Von „Vrchlabí, aut. nádr.“ nach „Špindlerův Mlýn, aut. st.“ fährt im Juli und August 3 mal täglich ein Fahrradbus, im Juni und September nur an Samstagen und Sonntagen. 2 weitere Fahrten bringen die Radfahrer auch bis zur Spindlerbaude (Špindlerův Mlýn Špindlerova Bouda) auf knapp 1200 m Höhe.
  • Nach Vrchlabí fahren auch Fahrradbusse von Harrachov und von Hradec Králové. Die Riesengebirgs- Wanderer- und Fahrradbusverbindung wird vom 29. Mai 2010 bis 26. September 2010 in Betrieb sein. Der Fahrradtransport kostet 10 Kc pro Fahrt extra.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Streckenbeschreibung mit Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Wegbeschreibung zur Elbquelle siehe Ortsartikel Špindlerův Mlýn (Spindlermühle).

Eckpunkte der Route

Riesengebirge: Špindlerův Mlýn - Dvůr Králové nad Labem: 57 km[Bearbeiten]

Radweg-Nr. bis Mělník: 24

  • Špindlerův Mlýn (Spindlermühle) · liegt auf 716 m Höhe im Riesengebirge − Ursprünglich eine Bergbau-und Holzhauerortschaft, heute Wintersportort und Sommertourismus mit 1.200 Einwohner · offizielle Touristikseite der Stadt · Touristisches Informationszentrum · Fahrradbusse fahren 3 mal am Tag im Juni Sa. und So., im Juli u. August täglich und im Sept. Do., Sa. So. und feiertags von/nach Vrchlabí. Von dort gibt es Anschlüsse nach Harrachov, Svoboda und der Bahn · Wikipedia-Artikel
    Ausgangspunkt für Wanderungen zu den Naturschönheiten:
    • Der Weg zur Elbquelle – Auf 1386 m Höhe stellt ein Betonbrunnenring die symbolische Quelle der Elbe dar (Pramen Labe). Die tatsächliche Quelle liegt etwas höher. Die Elbquelle ist nur zu Fuß erreichbar. Das Fahrrad muss man 1 km vorher stehen lassen. Die Fahrt außerhalb der markierten Radfahrwege ist im Nationalpark Riesengebirge streng untersagt. Es gibt 100 km markierte Radwanderstrecken.
    • Pantschefall (Pančavský vodopád) − 140 m Wasserfall von der Kante der Pantschewiese zum Grund des Elbetales.
    • Elbfall − Bei der Elbfallbaude fällt das Wasser 45 m über steile Stromschnellen in die Tiefe, weitere 200 m fällt das Wasser an der Wand der Elbschlucht in den Elbgrund.
    • Elbklemme (Labská soutěska) − Auf 3 km: bemerkenswerte Formationen, wie Stromschnellen, riesige Töpfe und Kesselauswaschungen bei Kuckuckssteg) (Kukačka).
  • Vrchlabí (Hohenelbe) · 477 m ü.NN, höchster Bahnhof am Elberadweg − Schloss (Vrchlabský zámek, 1546–48), Renaissance-Rathaus von 1591, Holzhäuser aus dem 16. Jahrh., Augustinerkloster · Wikipediaartikel
  • Hostinné (Arnau) · 351 m ü.NN - Historisches Stadtzentrum, mit Laubengängen umgebener quadratischer Marktplatz, Renaissance-Rathaus von 1570–1600 · Wikipediaartikel
  • Dvůr Králové nad Labem (Königinhof an der Elbe) · Wikipediaartikel

Dvůr Králové nad Labem - Pardubice: 65 km[Bearbeiten]

Pardubice - Nymburk: 83 km[Bearbeiten]

Nymburk - Lazne Tousen - Mělník: 66 km[Bearbeiten]

↔ Abstecher von Lazne Tousen nach Prag[Bearbeiten]

Radweg 241

↔´Abstecher von Prag nach Mělník: 52 km[Bearbeiten]

Radweg 2 entlang rechts der Moldau (tschechisch Vltava). Der sogenannte Moldauradweg ist eine Zusammensetzung mehrerer Radwege und verläuft südlich von Prag meist abseits der Moldau.

Mělník - Litoměřice: 44 km[Bearbeiten]

Radweg 2

Litoměřice − Schöna (D): 63 km[Bearbeiten]

Blick nach Tschechien (Grenzübergang)
  • Velké Žernoseky (Groß Tschernosek) - Wikipedia
  • Usti nad Labem (Aussig) · km: 335 - Wikipedia
  • Děčín (Tetschen-Bodenbach) · km: 360 - ab hier ein guter Weg, der nach ein paar km zum Radweg wird. Vorher sehr schmale Straße mit Kraftverkehr.
  • Dolní Žleb (Niedergrund) − letztes Restaurant und Fähre am Elberadweg in Tschechien.
  • Hřensko (Herrnskretschen) - Ausgangsort in den Nationalpark Böhmische Schweiz − Bereits auf sächischem Gebiet fährt vom Bahnhof Schöna eine Fähre nach Hřensko. Hier lohnt sich der Besuch des Prebischtores und der Kamnitzklamm.
  • Schöna gegenüber von Schmilka · km: 370 − stündliche S-Bahn nach Dresden und Meißen.

Weitere Übernachtungsorte[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Kinder nur mit einem Schutzhelm - Nach tschechischem Gesetz sind alle Kinder unter 15 Jahre verpflichtet, während der Radfahrt auf dem tschechischen Gebiet einen Schutzhelm zu tragen!

Ausflüge[Bearbeiten]

Elberadweg (Sächsische Schweiz - Magdeburg)

Literatur- und Kartenhinweise[Bearbeiten]

  • Es gibt nur einen Radreiseführer „Elberadweg 1“ von Bikelinie, der aber statt den Radweg von der Quelle (Spindlermühle) bis Schöna, den Moldauradweg von Prag bis Melnik und erst von dort aus den Elberadweg beschreibt.
  • Ein Radführer „Elberadweg - Von der Quelle bis zur Mündung“ von Christine Reimer und Jürgen Reimer aus dem Jahre 2005 vom gBruckmann-Verlag wird als nicht empfehlenswert eingeschätzt.

Reiseberichte[Bearbeiten]

Karten[Bearbeiten]

  • Aus Deutschen Verlagen gibt es keine Karten mit eingezeichneten Radwegen.
  • Der tschechischer SHOCart-Verlag bietet Übersichtskarten (Turistická mapa) im Maßstab 1:100.000 an. Benötigt werden die Blätter 202 (Českosaské Švýcarsko, České středohoří), 208 (Okolí Prahy, Polabí) und 204 (Krkonoše, Broumovsko). · Kosten: je 8,90 €, in Tschechien: 59,- Kč.
  • Der SHOCart-Verlag (tschechisches Landesvermessungsamtes) bietet Radweg-Karten mit ausgewiesenen Radwanderwegen im Maßstab 1:60.000 an. Benötigt werden die Blätter: 101 Sächsisch-Böhmische Schweiz (EAN / ISBN 9788072245055), 107 Böhmisches Mittelgebirge (EAN / ISBN 9788072245116), 109 Prager Umgebung - Melnik (EAN / ISBN 9788072245130) und 110 Kokorschin (EAN / ISBN 9788072245147). · Kosten: je 8,90 €, in Tschechien: 99,- Kč (3,80 €). · Verlagsübersicht: Radkarten

Weblinks[Bearbeiten]

Artikelentwurf Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.