Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Einsiedeln

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Einsiedeln
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Einsiedeln ist eine schweizerischer Ort in Kanton Schwyz.

Hintergrund[Bearbeiten]

Einsiedeln wurde 935 als Benediktinerkloster gegründet. Der Ort selber wuchs im Laufe der Zeit, insbesondere als Folge der im 14. Jh. stark aufkommenden Wallfahrt. Diese spielt auch heute noch eine Rolle, auch wenn sie vom Besichtigungstourismus überflügelt wurde. Die touristische Attraktion ist die barocke Klosteranlage, insbesondere die von den Brüdern Asam künstlerisch üppig ausgeschmückte Klosterkirche.

Einsiedeln spielte eine bedeutende Rolle, bei der Entstehung der Eidgenossenschaft im 14. Jh. Der Marchen(Grenz-)streit des Klosters mit den Schwyzern war Auslöser der Schlacht bei Morgarten, mit der die Unabhängigkeit von den Habsburgern ihren Anfang nahm.

In den sechziger und siebziger Jahren des letzen Jahrhunderts war Einsiedeln auch ein bedeutender Skiort, insbesondere für Langlauf. Die heute fehlende Schneesicherheit hat diesen Teil des Tourismus jedoch weitgehend zum Erliegen gebracht.

Anreise[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

In Einsiedeln endet eine Strecke der Südostbahn. Die S13 verkehrt im Halbstundentakt von Wädenswil her über Biberbrugg. Von Zürich her besteht in Wadenswil Anschluss an den Interregio von/nach Chur. In Biberbrugg besteht meist mit zusätzlichen Zügen Anschluss an den Voralpenexpress Luzern - Arth-Goldau - Rapperswil-Jona - St.Gallen.

Mobilität[Bearbeiten]

Die Ortschaft ist problemlos zu Fuss zu erkunden. Vom Bahnhof zum Klosterplatz sind es ungefähr sieben Minuten.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 Kirche und Kloster Einsiedeln Website dieser Einrichtung, Klosterplatz. Kirche und Kloster Einsiedeln in der Enzyklopädie Wikipedia Kirche und Kloster Einsiedeln im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsKirche und Kloster Einsiedeln (Q693087) in der Datenbank Wikidata.
  • 2 Diorama Bethlehem, Benzigerstrasse 23. Diorama Bethlehem (Q27480180) in der Datenbank Wikidata. grosse Weihnachtskrippe
  • Panorama Kreuzigung Christi, Rundgemälde mit der Stadt Jerusalem und der Kreuzigungsszene
  • Lebkuchenmuseum und Nostalgieladen "Goldapfel"
  • Grosser Saal des Klosters
  • Mineralienmuseum, Benzigerstrasse 23. Mineralienmuseum (Q27480183) in der Datenbank Wikidata.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Regelmäßig findet das Einsiedler Welttheater statt. Aufgeführt wird es auf dem Klosterplatz.
  • Ein Ausflug an den nahegelegenen Sihlsee. Einen regulären Schiffsverkehr gibt es nicht, jedoch kann die MS Angelica von Gruppen gemietet werden. Auskunft erhält man bei Einsiedeln Tourismus.
  • Einsiedeln ist das Zentrum der Schweizer Skispringer. Die im Jahre 2005 in Betrieb genommenen Schanzen dienen jedoch nur dem Sommertraining; im Winter sind sie nicht in Betrieb. Gruppenführungen können über Einsiedeln Tourismus vereinbart werden. Der Raum im Sprungturm kann für Anlässe gemietet werden.
  • Die Beach-Volleyball-Halle ist angeblich die modernste der Schweiz; unbestritten scheint jedoch, dass sie mit knapp 600 m2 und drei Beach-Volleyball-Feldern (16 x 8 m) die grösste Indoor-Beachhalle der Schweiz ist. Für Zuschauer gibt es eine Bar/Lounge.

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Einsiedler Schafböcke sind ein altes Einsiedler Pilgergebäck in der Form eines ruhenden Schafes (Lamm Gottes). Verkauft werden Sie in den Bäckereien rund um den Klosterplatz. Wem diese zu trocken sind, seien die gefüllten weissen oder braunen Lebkuchen empfohlen.

Küche[Bearbeiten]

  • Gasthaus Meinradsberg, Ilgenweidstrasse 3, 8840 Einsiedeln. sehr gute Küche mit regionalen Produkten, Gartenrestaurant mit Blick zum Kloster.
  • Speiserestaurant Schifflände, Hauptstrasse 10, 8840 Einsiedeln. Tel.: (0)55 412 25 17. Das gemütliche Speiserestaurant mit diversen italienischen Spezialitäten. Oder darf es auch ein "Güggeli im Körbli sein"?
  • Bürgi's Burehof, Euthal, Am Sihlsee, 8844 Euthal. Tel.: (0)55 412 24 17. Der Sihlsee mit seiner romantischen Umgebung bietet die einmalige Kulisse zum lukullischen Gastspiel in Bürgi's Burehof.
  • Rest. Berghof, Schnabelsberg 25, 8836 Bennau. Tel.: (0)55 412 23 47. Das Restaurant verfügt über 100 Sitzplätze. Es eignet sich auch für Bankette aller Art (Geburtstag, Hochzeit, Taufe). A la carte Restaurant mit Tagesmenü und Saison-Spezialitäten.

Nachtleben[Bearbeiten]

  • Ziegelei Club & Lounge. Die Ziegelei Club & Lounge befindet sich im Industriegelände der ehemaligen Ziegelei Einsiedeln. Von aussen ist nur schwer zu erkennen was sich hinter den alten Fabrikmauern verbirgt. Die Räumlichkeiten eignen sich für Discoevents gleichermassen wie für Konzerte oder Showprogramme jeglicher Art.
  • Weiter hat es weit über 50 Restaurants und Bars. Am besten die Haupstrasse einmal rauf und runter; s'10i, Doc Holidays, s'Stübli, Krone-Bar, Ritterstube sind gute Adressen nach Sonnenuntergang.

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Boutique Hotel St. Georg. Vollständig umgebaut und unter neuer Leitung präsentiert sich der St. Georg nun als bestes Hotel in Einsiedeln. Nahe beim Klosterplatz, an der Hauptstrasse gelegen.
  • Hotel Linde. 17 komfortable Zimmer und Juniorsuiten mit WLAN. Am Klosterplatz gelegen; jedoch haben die Zimmer keine Klostersicht. Hochstehende Küche.
  • Hotel Drei Könige. Das Hotel wurde in den letzten Jahren umfassend renoviert. Es verfügt über 40 Zimmer - darunter sechs Juniorsuiten mit Blick auf den Klosterplatz. Mehrere Säle stehen für Anlässe und Seminare zur Verfügung.
  • Hotel Sonne. Das einfache Hotel direkt am Klosterplatz verfügt über 29 Zimmer/55 Betten mit Dusche, Toiletten, TV, Telefon und Radio.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Einsiedeln Tourismus, Hauptstrasse 85, CH-8840 Einsiedeln. Tel.: +41(0)55 418 44 88, E-Mail: . Das Büro von Einsiedeln Tourismus ist ca. 20 m vom Klosterplatz entfernt.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.