Artikelentwurf

Goldau

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Goldau
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Goldau ist eine Stadt im Kanton Schwyz.

Hintergrund[Bearbeiten]

Goldau ist eine Ortschaft im Kanton Schwyz. Die politische Gemeinde Arth-Goldau besteht aus dem Dorf Goldau und den zwei kleineren Orten Arth und Oberarth

Anreise[Bearbeiten]

  • Goldau kann bequem mit dem Zug erreicht werden. Der Bahnhof Arth-Goldau ist ein Eisenbahnknotenpunkt auf der Gotthardlinie.
  • Ebenfalls mit dem Auto ist es kein Problem Goldau zu erreichen, am besten über die Autobahn A4 oder via Landstraße.

Mobilität[Bearbeiten]

  • Goldau lässt sich problemlos zu Fuß, per Fahrrad, per Auto oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln erkunden. Busse fahren nach Taktfahrplan in alle Nachbarorte, Fahrkarten können im Bus gelöst werden.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Der Natur- und Tierpark Goldau gehört zu einem der bekanntesten Ausflugsziele in der Zentralschweiz, er liegt im wildromantischen Bergsturzgebiet von Goldau. Angelegt auf den Gesteinsmassen des Bergsturzes, beherbergt der Natur- und Tierpark eine Vielzahl einheimischer oder in der Schweiz ausgestorbener Tiere. Viele bewegen sich frei in der Anlage
  • Auf der Rigi finden Sie ein vielfältiges Wander- und Wintersportgebiet. An klaren, sonnigen Tagen kann man vom Rigi-Kulm die Aussicht bis Deutschland genießen. Die Rigibahn befindet sich beim Bahnhof Arth-Goldau.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

  • Restaurant Gotthard, Parkstraße 21, 6410 Goldau, (++41) 041 855 14 62, Mo - Sa ab 08.30 und So ab 09.30 Uhr geöffnet / Donnerstag Ruhetag, wechselnder Spezialitätenkarte, stimmungsvolles Ambiente.
  • Calabrisella, Bergstraße 40, 6410 Goldau, 041 855 31 44, italienische Spezialitäten

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.