Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Eglisau

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eglisau
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Eglisau ist ein Ort im Zürcher Unterland.

Hintergrund[Bearbeiten]

Eglisau, vom Rhein her gesehen

Die im Jahre 892 als "Seglingens Owe" erstmals urkundlich erwähnte Siedlung erhielt im Mittelalter das Stadtrecht und wurde 1489 zur Landvogtei von Zürich.

Der Rheinübergang auf der Strecke zwischen Bülach und Schaffhausen erhielt seine Bedeutung als Verkehrsknotenpunkt und und verfügte nur wenig mit dem Wasserweg Rhein in Zusammenhang stehende Industrie und Handwerk, daneben ist der Weinbau ein Standbein. Mit dem Mineralwasser der "Mineralquelle Eglisau" und dem seit 1938 als Schweizerische Alternative zum "Coke" vertriebenen "Vivi Cola" hat Eglisau noch andere Bedeutung im Getränkesektor.

Mit dem Bau des Rheinkraftwerks Eglisau - Glattfelden 1915/21 durch die "Nordostschweizerischen Kraftwerke (NOK) und dem damit verbundenen Höheraufstau des Rheins versank die alte gedeckte Holzbrücke und eine unterste Häuserzeile im nun aufgestauten Rhein. Eine Zukunft als Endhafen der Hochrheinschifffahrt, zumindest wurde das Kraftwerk mit einer Schleusenanlage ausgerüstet, blieb dem Städtchen versagt, die Stromschnellen des "Koblenzer Laufen" wurden nie schiffbar gemacht.

Heute ist das Städtchen als Wohnort durch seine Nähe zu Schaffhausen wie auch Zürich inmitten der ländlichen Umgebung des Zürcher Unterlands und auch als Tourismusdestination bekannt, durch seine Lage am Rheinübergang besteht allerdings auch erhebliche Staugefahr auf der Strasse, die noch nicht durch eine Umfahrungsstrasse gemildert werden konnte.

Anreise[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Von Eglisau bestehen regelmässige S-Bahnverbindungen nach Zürich, Winterthur und Schaffhausen, eine im Stundentakt bediente Nebenstrecke rheinabwärts bedient Zurzach und Koblenz.

Der 1 Bahnhof Eglisau liegt südlich des Rheins etwas erhöht, also auf der der Altstadt gegenüberliegenden Rheinseite.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Eglisau liegt an der Strecke Schaffhausen - Eglisau - Bülach - Zürich, abends ist die Strecke ab Autobahnende bei Bülach-Nord regelmässig staugefährdet. Die Hauptstrasse weiter nach Schaffhausen führt über Lottstetten und Jestetten über deutsches Gebiet, Identitätskarte / Personalausweis deshalb mitführen.

Eine Nebenstrecke führt über Zurzach nach Koblenz - Waldshut.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Die Züri-Rhy Schifffahrtsgesellschaft führt Kursverbindungen in die Tössegg und Rüdlingen, gelegentlich nach Ellikon a. Rhein und flussabwärts nach Rheinsfelden, welche eher von touristischem Interesse sind.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

  • Auf der anderen Seite des Rheins führt die Rhein-Route entlang.
  • Nördlich von Eglisaus in Hüntwangen und Wasterkingen führt der Rheintalweg entlang.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Das mittelalterliche Städtchen Eglisau liegt am steilen Ufer auf der Nordseite des Rheins, eingebettet in besonnte Rebhalden.

  • Altstadt. Mit meist aus dem 17. Jh. stammenden Häusern.
  • Ref. Kirche. Erbaut 1716/17.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Badeanstalt am Rheinufer
  • Fahrt mit dem Kursschiff der Züri-Rhy Schifffahrtsgesellschaft zur Tössegg resp. nach Rüdlingen, kann mit einer Wanderung zu einer Rundtour kombiniert werden.
  • Eglisau ist ein möglicher Etappenort, wenn man auf dem Hochrhein paddeln will, evtl. ist Flaach mit dem Campingplatz etwas flussaufwärts besser geeignet.
  • im Juni wird jeweils ein Drachenbootrennen durchgeführt.

Einkaufen[Bearbeiten]

  • bekannt ist seit 1938 das von der Mineralquelle Eglisau abgefüllte "Vivi Cola", welches Generationen von Schweizer Schulreisekindern ein Begriff war; nachdem die Marke 1986 nahezu erloschen war, wurde sie 2010 reaktiviert und das Gebräu entwickelte Kultcharakter.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • http://www.eglisau.ch – Offizielle Webseite von Eglisau
  • Website des Verkehrsvereins, d.h Tourismusorganisation, von Eglisau
  • Website der Standortvereinigung Zürcher Unterland
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg