Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Delhi/Zentrum

Aus Wikivoyage
Frontansicht Rotes Fort

Delhi/Zentrum ist ein Stadtteil von Delhi.

Bezirke von Delhi (Delhi-Zentrum hervorgehoben)

Anreise[Bearbeiten]

Gedenkstätte für Mahatma Gandhi
Moschee Jama Masjid

Mit der Bahn kommt man am Bahnhof Delhi Junction, auch Old Delhi Railway Station genannt, an. Die nächstgelegene U-Bahn-Station ist Chandni Chowk.

  • 1 Old Delhi Railway Station (दिल्ली जंक्शन रेलवे स्टेशन, Delhi Junction) (Metrostation: Chandni Chowk). Old Delhi Railway Station in der Enzyklopädie Wikipedia Old Delhi Railway Station im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsOld Delhi Railway Station (Q3633132) in der Datenbank Wikidata.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 Rotes Fort (लाल किला, Lal Qila) (Metrostation: Chandni Chowk). Rotes Fort in der Enzyklopädie Wikipedia Rotes Fort im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsRotes Fort (Q45957) in der Datenbank Wikidata. Weltkulturerbe: Imposante Festungs- und Palastanlage in Mogul-Architektur, 1638-1648 erbaut vom Mogulkaiser Shah Jahan. Die dicken, roten Sandsteinmauern mit Türmen und Zinnen sind von einem Burggraben umgeben. Gut erhalten sind im Innenbereich die Perlenmoschee Moi Masjid, die Audienzhalle Diwan-i-Khas, die Paläste Khas Mahal, Rang Mahal und Mumtaz Mahal sowie das Badehaus (Hammam). Geöffnet: Dienstag - Sonntag 8-21 h. Preis: Eintritt: ₹ 600 (Museum +  ₹ 350, online  ₹ 550, Museum +  ₹ 320)). Unesco-Welterbestätten in Asien
  • 2 Raj Ghat (राजघाट समाधि परिसर). Raj Ghat in der Enzyklopädie Wikipedia Raj Ghat im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsRaj Ghat (Q1210083) in der Datenbank Wikidata. Gedenkstätte für den Vater der Nation, Mahatma Gandhi, dessen sterbliche Überreste an dieser Stelle verbrannt wurden. Stets mit Blumen geschmückt ist die schwarze Marmorplatte, an deren Kopfende die ewige Flamme leuchtet. Besucher nähern sich bitte mit der gebotenen Ehrfurcht, das heißt in Stille und ohne Schuhe.

Kirchen, Moscheen, Synagogen, Tempel[Bearbeiten]

  • 3 Jama Masjid (जामा मस्जिद). Jama Masjid in der Enzyklopädie Wikipedia Jama Masjid im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsJama Masjid (Q233678) in der Datenbank Wikidata. Eine der größten Moscheen Indiens. Preis: Eintritt frei, aber obligatorische Fotogebühr von ₹ 300 (Smartphone!).
  • 4 Majnu ka Tila (तिब्बती मोनास्ट्री), New Aruna Colony (Bus 447, 902, Bypass Express, versch. Redbus-Linien). Tibetisch-buddhistischer Tempel, um den ein Stadtviertel der Exiltibeter entstanden ist. Es liegt zwischen dem Yamuna und dem Depot der Metro. Es wird durch die Outer Ring Road zweigeteilt.

Einkaufen[Bearbeiten]

  • 1 Chandni Chowk (चाँदनी चौक). Chandni Chowk in der Enzyklopädie Wikipedia Chandni Chowk im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsChandni Chowk (Q3236763) in der Datenbank Wikidata. Eine der Hauptstraßen des alten Delhi und ein lebhafter Markt am roten Fort.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.