Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Deir es-Suryān

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Deir es-Suryān ·دير السريان
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Deir es-Suryan (auch Deir el-Suryan, Kloster der Syrer, arabisch: ‏دير السريان‎, Dair as-Suryān, oder ‏دير السيدة العذراء السريان‎, Dair as-Sayyida al-ʿAḏrāʾ as-Suryān, „das Kloster der Hl. Jungfrau Maria der Syrer“) ist die zweitnördlichste Klosteranlage im Wādī en-Naṭrūn im ägyptischen Gouvernement el-Buheira.

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Die Anreise kann von Kairo oder Alexandria aus über die beide Städte verbindende Autobahn mit einem Taxi oder mit Linienbussen erfolgen. Auf etwa halber Strecke (nach 110 km), man erkennt die Stelle an der Tankstelle, verlässt man die Autobahn in Richtung Westen. Für den Weg zwischen dem Autobahnabzweig bis zu den Klöstern benötigt man ein Taxi.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Deir es-Suryān (Kloster der Syrer)

Aktivitäten[Bearbeiten]

Besucher können an den Messen teilnehmen.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Unterkunftsmöglichkeiten bestehen in Kairo oder Alexandria.

Ausflüge[Bearbeiten]

Der Besuch des Klosters Deir es-Suryān lässt sich mit dem Besuch der Klöster Deir el-Barāmūs, Deir el-Anbā Bīschoi und Deir el-Anbā Maqqār verbinden.

Literatur[Bearbeiten]

  • Leroy, Jules: Les peintures des couvents Ouadi Natroun. Le Caire: Institut français d’archéologie orientale, 1982, (La peinture murale chez les Coptes ; 2) (in Französisch).

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg