County Meath

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Lage von County Meath
River Boyne im County Meath

County Meath liegt im Osten in der Republik Irland. Es grenzt im Norden kurz an das County Monaghan, im Nordosten an County Louth, im Osten an die Irische See, im Südosten an Region Dublin, im Süden an County Kildare, im Westen an County Westmeath und im Nordwesten an County Cavan.

Regionen[Bearbeiten]

Karte von County Meath

Meath ist eher flach und landwirtschaftlich geprägt. Durch die Nähe zur Metropole Dublin ist der Südosten Teil des Speckgürtels. Meath hat Anteil an der Küste zur Irischen See. Ferner wird das Gebiet durch den Fluß Boyne geprägt.

Städte[Bearbeiten]

normannische Burg in Trim
  • 1 Navan internet wikivoyagewikipediacommonswikidata - (30.000 Einwohner), Verwaltungssitz des County, im Osten, mit der Ortschaft Slane
  • 2 Ashbourne wikivoyagewikipediacommonswikidata - (13.000 Einwohner), rasch gewachsene Pendlerstadt
  • 3 Slane wikivoyagewikipediacommonswikidata - (1.500 Einwohner),
  • 4 Trim wikivoyagewikipediacommonswikidata - (10.000 Einwohner), im Süden, mit den Ortschaften Dunshaughlin und Ashbourne im Südosten und eindrucksvoller normannischer Burg
  • 5 Kells internet wikivoyagewikipediacommonswikidata - (6.000 Einwohner), im Nordwesten
  • 6 Oldcastle wikivoyagewikipediacommonswikidata - (1.500 Einwohner),
  • 7 Drogheda internet wikivoyagewikipediacommonswikidata - (41.000 Einwohner), Das Stadtzentrum und weite Teile der Stadt liegen im nördlich angrenzenden County Louth; nur im Süden/Südwesten gelegene Stadtteile liegen in Meath.

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Das fruchtbare, leicht zu erschliessende Land in der Mitte Irlands (Meath ist verballhorntes Gälisch für Mitte) ist in historischer Zeit stets besiedelt gewesen, wovon entsprechende Spuren zeugen. Der Besitz dieses Landstrichs machte das Leben für jeden Herrscher einfacher, so war Meath entsprechend umkämpft, zuletzt in der Schlacht am Boyne 1690, in der die irische Unabhängigkeit gegen die englische Übermacht für einige Jahrhunderte unterging.

Meath gehört zu den dichter besiedelten Counties Irlands, im Südosten macht sich der Einfluss der Metropole Dublin bemerkbar. Das Land wird intensiv landwirtschaftlich genutzt, nur wenige Prozent der Fläche sind bewaldet bzw. unkultiviertes Moorland.

Sprache[Bearbeiten]

Überwiegend Englisch, nur wenige Inseln mit vorwiegend Irischer (gälischer) Sprache

Anreise / Mobilität[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächste Flughafen ist 1 Dublin International Airport wikivoyagewikipediacommonswikidata (IATA: DUB).

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Wer über ein seetaugliches Schiff verfügt, kann Meath anlaufen, wird aber nur in Drogheda, das Mündungsästuar des Boyne hinauf, eine Anlegemöglichkeit finden. Sonst gibt es an der kurzen Küstenlinie keinen Hafen.

Die nächsten Fährhäfen befinden sich in der Region Dublin.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Die Regionalbahn Dublin-Connolly - Dundalk (-Belfast) bedient den östlichen, küstennahen Teil des County mit dem Haltepunkt Laytown.

Die Strecke Dublin-Connolly - Sligo berührt das County Meath in Enfield im Südwesten. Weitere Halte in Nachbarcounties sind Maynooth (County Kildare), Kilcock (County Kildare), Mullingar (County Westmeath).

Die Bahnstrecke Dublin - Navan wird nicht mehr befahren; eine Wiedereröffnung wird diskutiert (Stand 2022). Nur der Teil ab 2 M3 Parkway Station wikipediacommonswikidata wird von Pendlerzügen nach Dublin befahren.

Auf der Regionalbahn-Strecke Dublin Heuston - Carlow kommt der Haltepunkt Clondalkin (County South Dublin) in Frage.

Es wird empfohlen, Dublin nicht mit dem PKW zu bereisen!

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Hill of Tara. Der früh-mittelalterliche Sitz der irischen Hochkönige.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Ausflüge nach

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

www.meathcoco.ie – Offizielle Webseite von County Meath

Artikelentwurf
Dieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.