Capo Rizzuto

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Isola di Capo Rizzuto, L'Isula, Le Castella (Capo Rizzuto)
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Isola di Capo Rizzuto ist eine politische Gemeinde südlich von Crotone in Kalabrien Zum Ort gehört das Capo Rizzuto mit dem zugehörigen Meeresschutzgebiet und die malerische Festung Le Castella.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der Ursprung der Ortsbezeichnung Isola ist nicht geklärt, wahrscheinlich stammt der Name von einem griechischen Ausdruck her, die Gemeinde liegt zwar auf einer Landzunge, ist aber definitiv keine Insel (wofür Isola im Italenischen steht).

Anreise[Bearbeiten]

Karte von Capo Rizzuto

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der 1 Aeroporto Pitagora di Crotone Aeroporto Pitagora di Crotone im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Aeroporto Pitagora di Crotone in der Enzyklopädie Wikipedia Aeroporto Pitagora di Crotone im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsAeroporto Pitagora di Crotone (Q687300) in der Datenbank Wikidata (IATA: CRV) liegt an der SS106 Ionica de facto näher an L'Isola als an der Provinzstadt Crotone, mit allerdings nur wenigen Verbindungen nach Norditalien.

Der grösste von zahlreichen Gesellschaften angeflogene Flughafen in Kalabrien ist der Flughafen Lamezia Terme Flughafen Lamezia Terme im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Flughafen Lamezia Terme in der Enzyklopädie Wikipedia Flughafen Lamezia Terme im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsFlughafen Lamezia Terme (Q1431860) in der Datenbank Wikidata (IATA: SUF).

Mit der Bahn / Mit dem Bus[Bearbeiten]

Der Bahnhof 2 Crotone F.S. Crotone F.S. in der Enzyklopädie Wikipedia Crotone F.S. im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsCrotone F.S. (Q3969498) in der Datenbank Wikidata von Crotone der kalabresischen Küsten - Eisenbahnlinie Tarent - Crotone - Catanzaro-Lido ist der wichtigste Bahnhof. Da die Bahnlinie die Landzunge mit dem Capo Rizzuto in einem Bogen durchs Landesinnere umrundet ist auch der Bahnhof des Orts 3 Cutro F.S., da sehr abgelegen, für die Anreise nicht wesentlich besser geeignet.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Nach dem Ende der mautpflichtigen Autobahn A30 bei Fisciano nimmt man die A2 durch Kampanien, die sich nach der Bergregion der Basilikata in die Ebene zwischen dem ionischen und dem Tyrrhenischen Meer hinabwindet, Cosenza passiert und nach einer erneuten begirgigen Strecke die Küstenebene an der Landenge von Lamezia Terme erreicht. Die SS280 kreuzt durch das Landesinnere nach Catanzaro, dort beginnt die Küstenstrasse SS106 Strada Statale 106 Ionica, die in knapper Distanz an L'Isola di Capo Rizzuto vorbei führt. Provinzstrassen führen an die Siedlung am Cap und Le Castella.

Die Anreise kann auch über Sibari auf der SS106 von Norden her entlang der Küste erfolgen, ist aber wesentlich zeitraubender.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Der Hafen im nahen Crotone wird nicht für Personenfährverkehr genutzt, dier befindet sich eine Marina. Auch im zum Ort gehörigen Le Castella befindet sich eine kleine Marina.

Mobilität[Bearbeiten]

Lokal bewegt man sich in der Stadt zu Fuss resp. aufgrund der grossen Distanz zwischen dem Ort und dem Capo Rizzuto resp. Le Castella empfiehlt sich für den Besuch dort ein eigenes Fahrzeug oder Taxi.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Castello di Le Castella
Torre Nuova (Capo Rizzuto)

Isola di Capo Rizzuto[Bearbeiten]

  • von der modernen Piazza del Popolo führt die 1 Porta di Terra aus dem 16. Jhdt. ins alte Stadtzentrum, oberhalb des Tors erhebt sich ein Uhrturm.
  • im Südosten des Orts steht der 2 Duomo aus dem 16. Jhdt., von der Terasse aus ergibt sich ein schöner Blick nach Süden.
  • im alten Ortsteil steht die Kirche 3 Chiesa di San Marco aus dem 16. Jhdt.
  • ebenfalls an der Hauptstrasse steht die 4 Chiesa della Santissima Annunziata
  • die kleine 5 Chiesa di San Rocco .
  • die im Verfall befindlichen Ruinen des 6 Castello Feudale dei Ricca wurde von den Lehnsherren de Ricca 1549 errichtet.

Capo Rizzuto[Bearbeiten]

  • der Rundturm 7 Torre Vecchia steht auf einer Landzunge im Osten
  • 8 Faro di Capo Rizzuto , vom Leuchtturm resp. der Seepromenade hinter dem Leuchtturm schöner Ausblick aufs Meer.
  • der "Sarazenenturm" 9 Torre Nuova steht etwas weiter westlich des Kaps.
  • aus den Neunzigerjahren stammt das grosse Marienheiligtum 10 Madonna Greca di Capo Rizzuto

Le Castella[Bearbeiten]

  • die wichtigste Sehenswürdigkeit am Capo Rizzuto ist, abgesehen von den Badestränden, die Aragoneserfestung 11 Castello di Le Castella . Die Festung wurde im 15./16. Jhdt. zum Schutz gegen Invasoren von der See her unter Nachverwendung von Steinen und Baumaterialen vom Heratempel auf dem Capo Colonne erbaut.
An dieser Stelle hatte bereits in römischer Zeit ein Wachturm bestanden, der die Einhaltung des Vertrags zwischen dem griechischen Tarent und Rom überwachte, dass römische Schüffe die See östlich des Capo Licinio nicht befahren durften. Im zweiten Punischen Krieg erbauten hier die Karthager unter Hannibal ebenfalls einen Wachturm, der nach der Vertreibung der Truppen Hannibals von den Römern genutzt wurde.
Im 13. Jhdt. war die Landzunge Platz einer kriegerischen Auseinandersetzung zwischen den Angiovinern und den Aragonesen (i.R. des Kriegs des "Sizilianischen Vesper")
Die Festung erhielt im 15. Jhdt. ihr heutiges Aussehen und wurde von den Aragonesen gehalten, von der Besetzung mussten Attacken der muslimischen Sarazenen und später türkischer Piraten zurückgeschlagen werden. Bis zum Ende des 19. Jhdt. hatte die Festung von Le Castella Bedeutung als militärische Stellung der Burbonen und kam nochmals in der Verteidigung gegen französische Angreifer zum Einsatz.
  • von einer Küstenbefestigung bestehen nur noch 12 Ruinen eines Turms

weitere "Sarazenentürme", mittelalterliche Wachtürme zum Schutz gegen Einfälle von Piraten, stehen entlang der Küstenlinie:

  • 13 Torre di Capo Pellegrino oder Torre Scifo
  • in der Nähe ein 14 Karmeliterkloster
  • am 15 Capo Cimiti Ruinen einer römischen Villa, Säulen davon liegen vor dem Cap versunken im Meer.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Infotafel Riserva Marina Capo Rizzuto
  • der Besuch der Festung von Le Castella ist nicht nur für jüngere Kinder abenteuerlich.
  • entlang der ganzen Küstenlinie wechseln sich Steilküsten mit Klippen und schöne Sandstrände ab die Möglichkeiten zum Baden und Tauchen (Schutzgebiet beachten) sind gross.
  • die Küstenabschnitte südlich von Crotone wurden als Riserva Marina Capo Rizzuto unter Schutz gestellt, in den Gebieten der Zone A sind jegliche Aktivitäten (Baden, Tauchen, Fischen) strikt untersagt, in den Gebieten Zone B nur unter Auflagen zugelassen.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • entlang der Küste der Region gibt es verschiedene Campingplätze von unterschiedlichsten Komfortstufen und Feriendörfer.


Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • 1 Poste Italiane Postamt

Ausflüge[Bearbeiten]

  • ein Ausflug ans Capo Colonna, wo noch eine Säule des antiken Heratempels steht und in die nahe Hafenstadt Crotone, in der der griechische Philosoph Pythagoras wirkte, empfiehlt sich jedem Urlauber in der Region.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.