Artikelentwurf

Cala Mandia

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
kein(e) Bild auf Wikidata: Bild nachtragen
Cala Mendia
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Cala Mandia ist ein Touristenort an der Ostküste von Mallorca.

Hintergrund[Bearbeiten]

Cala Romantica

Die Ortschaft Cala Mandia entstand im Zuge des Massentourismus um einen Küstenabschnitt mit drei Buchten ("Calas") mit Sandstrand herum. Es ist eine ganz und gar künstliche Ortschaft, die rein für den Tourismus geschaffen wurde, einen Ursprungsort sucht man vergebens. Die mittlere Bucht ist die Namensgebende Cala Mandia, die südliche die Cala Romantica. Die dritte Bucht ist die Cala Anguilla.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Man landet auf dem Flughafen von Mallorca (IATA CodePMI).

Auf der Straße[Bearbeiten]

Man fährt vom Flughafen auf die MA 14 bis nach Manacor, von hier aus ist es am einfachsten nach Porto Cristo zu fahren, das ist in Manacor ausgeschildert. Von Porto Cristo geht es ein paar Kilometer nach Süden nach Cala Mandia, seltener auch Cala Romantica. Kommt man von Norden, muss man nur auf der Küstenstraße nach Porto Cristo fahren, dann geht es genau wie vom Flughafen her weiter.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Zwar liegen in den Buchten von Cala Mandia ein paar Boote, aber eine wirkliche Schiffsverbindung nach Cala Mandia gibt es nicht.

Mobilität[Bearbeiten]

In Cala Mandia

Wenn man von Cala Mandia weg kommen möchte, dann kann man den Bus nehmen. Der fährt allerdings nur recht selten. Dafür ist er recht preiswert. Er fährt nach Manacor und Porto Cristo. Weitere öffentliche Verkehrsmittel gibt es nicht. Will man abends nach Porto Cristo, dann kann man das Taxi nehmen, auch das kostet nicht die Welt. Am besten geht die Erkundung der Umgebung allerdings mit einem Mietwagen. Den kann man im Ortskern bekommen. Hier ist auch die Bushaltestelle und der Taxi-Stand.

Will man nur Cala Mandia erforschen, dann kann man sich auf Schusters Rappen verlassen. Es ist allerdings oftmals sehr steil und die Wege an der Küste nicht gut ausgebaut.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Das wichtigste sind natürlich die drei Buchten, die zum Sonnen und Baden einladen. Im Ortskern kann man etwas einkaufen, allerdings ist auch hier alles auf die Touristen zugeschnitten. Die Wasserqualität in den drei Buchten ist absolut in Ordnung. Man braucht keine Sorgen zu haben, wenn man hier schwimmen geht. Das muss man auf Mallorca nicht immer erwarten.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Feriensiedlung in Cala Mandia

Entspannen, sonnenbaden, schwimmen und Abends geht es ins Restaurant und danach in die Disco. Was ein Sun-Fun-Urlaub so bieten soll.

Einkaufen[Bearbeiten]

Es gibt im Ortskern ein paar Geschäfte, hier bekommt man alles für den Strand und für den Zeitvertreib. Auch etwas Shopping ist möglich. Wenn auch nur bescheiden.

Küche[Bearbeiten]

Laden in Cala Mandia

Auch die Küche ist ganz auf Touristen ausgelegt. Man findet die üblichen Restaurants, die man in allen Touristenorten auf Mallorca findet. Alle kämpfen aber gegen die fortschreitende All-Inclusive Kultur. Viele Restaurants haben schon geschlossen oder sind abends recht leer.

Nachtleben[Bearbeiten]

Für Nachtschwärmer gibt es mehrere Möglichkeiten, die Nacht zum Tag zu machen, allerdings ist recht früh Schluss. Die Musik ändert sich je nach dem, wer gerade auflegt.

Unterkunft[Bearbeiten]

Ferienhaus in Cala Mandia

Ganz Cala Mandia besteht aus Hotels, Hotelanlagen und Ferienwohnungen. Man kann hier sicher schnell etwas finden, was zu einem passt.

Sicherheit[Bearbeiten]

Es gilt, die üblichen Regeln für Urlauber in Touristenorten zu beachten, ansonsten ist es nicht besser und nicht schlechter als in den anderen Ferienorten auf Mallorca.

Gesundheit[Bearbeiten]

Im Ortskern gibt es eine Apotheke, in der man sich mit Arzneimitteln eindecken kann. Benötigt man einen Arzt,muss man nach Porto Cristo fahren. ist man schwerer erkrankt, sollte man mindestens nach Manacor ausweichen, am besten man fährt nach Palma de Mallorca.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Cala Mandia ist sehr übersichtlich, verlaufen kann man sich nicht wirklich.

Die Treppe zur Cala Romantica

Seine Post wird man im Ortskern los, hier kann man auch alles kaufen, was man dazu benötigt. Postkarten und Briefmarken bekommt man in den Supermärkten. Man hat Verbindung in alle gängigen Handy-Netze, dafür muss man einen Münzfernsprecher doch recht lange suchen. Auch diesen findet man im Ortskern. Dazu haben fast alle Hotelzimmer Telefon und die Preise sind lange nicht mehr so hoch, wie es mal war.

Ausflüge[Bearbeiten]

Auf jeden Fall sollte man mal einen Tag nach Porto Christo fahren und das Leben hier genießen. Und wenn man schon mal hier ist, kann man sich auch die Cuevas del Drach, die Drachenhöhlen und die Coves del Hams, die Angelhakenhöhlen, ansehen. Das ganze gleicht zwar eher einem Viehtrieb, jedenfall bei den Drachenhöhlen, gehört vielleicht aber dazu. Man findet sie in Porto Cristo. Will man es mallorquinischer, dann sollte man einmal einen Tag in Manacor verbringen. Die Stadt liegt abseits der Touristenpfade und zeigt, was eine mallorquinische Kleinstadt so zu bieten hat.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.