Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Brielle

Aus Wikivoyage
Wechseln zu: Navigation, Suche
Luftaufnahme der Festungsstadt
Brielle
ProvinzZuid-Holland
Einwohner16500
anderer Wert für Einwohner auf Wikidata: 16641 Einwohner in Wikidata aktualisieren Eintrag aus der Quickbar entfernen und Wikidata benutzen
Höhe
2 m
Tourist-Info Tel+31 181 472662
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen
Lage
Lagekarte der Niederlande
Reddot.svg
Brielle

Brielle (meist Den Briel genannt) ist eine gut erhaltene Festungsstadt in der niederländischen Provinz Zuid-Holland.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die rund 35 km westlich von Rotterdam gelegene frühere Hafenstadt blickt auf eine lange und bewegte Geschichte zurück. Im Achtzigjährigen Krieg war sie der erste Ort, den die rebellischen Watergeuzen am 1. April 1572 einnahmen. Daran erinnert heute noch der Spruch:

Op 1 april verloor Alva zijn bril.
Op April zes verloor Alva zijn fles.

Kurz darauf wurden in Brielle 19 katholische Priester gefoltert und gehängt (in der katholischen Kirche als Märtyrer von Gorkum verehrt).

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

  • Nächstgelegener Flughafen ist der Flughafen Rotterdam Den Haag (IATA-Code: RTM, ICAO-Code: EHRD), der von Berlin-Schönefeld und von Wien-Schwechat angeflogen wird. Der Flughafen ist mit dem Hauptbahnhof in Rotterdam durch die Buslinie 33 verbunden. Diese verkehrt tagsüber im 15 Minuten-Takt. Der Bus benötigt für die Strecke etwa 20 Minuten.
  • Internationales Drehkreuz ist der Flughafen Amsterdam-Schiphol (IATA-Code: AMS, ICAO-Code: EHAM). Er liegt rund 85 km entfernt.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Brielle hat keinen Bahnanschluss. Mit der Rotterdamer Metro kommt man bis Spijkenisse, von dort weiter mit Bus oder Taxi.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Vom englischen Harwich zweimal täglich nach Hoek van Holland (Autofähre). Von dort ist es mit der Fähre von Maassluis nach Rozenburg nicht weit nach Brielle.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Von Rotterdam auf der Autobahn A15 nach Rozenburg Richtung Europoort, dann für 2 km auf den Rijksweg 57 und weiter für 3 km nach Westen auf den Rijksweg 218, der alternativ auch schon von Rotterdam an benutzt werden kann. Aus Richtung Belgien (Antwerpen) und Zeeland kann auch die Rijksstraat 57 über die Inseln im Delta benutzt werden.


Mobilität[Bearbeiten]

Plan der Stadt

Das touristisch besonders interessante Gebiet der Festungsstadt lässt sich mühelos zu Fuß bewältigen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Die Sint-Catharijnekerk
  • Die vollständig vom Wasser umgebene, in den 1970er Jahren restaurierte Festungstadt mit neun Bastionen und fünf Ravelins, auf deren Wällen schöne Spaziergänge möglich sind. Dazu gehört die Windmühle t Vliegend Hert, der Nachbau einer historischen Mühle.
  • Die ruhige Straße Maarland.
  • Die unvollendete Sint-Carharijnekerk (Grote Kerk) aus dem 15. Jahrhundert mit einem 57 m hohen Turm aus Werkstein, der bestiegen werden kann (lohnende Aussicht), und einem Glockenspiel.
  • Das Arsenal (Arsenaal), heute Stadtbibliothek.
  • Das Historische Museum, Markt 1, im früheren Rathaus. Eintritt 4 EUR.
  • Der See Brielse Meer, ein früherer Flussarm, nördlich des Zentrums.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • VVV in der Turfkade 18, Tel. +31 181 472662, Internet: brielle@vvvzhe.nl.

Ausflüge[Bearbeiten]

Rotterdam, der Europoort, die über Brücken und Dämme erreichbaren Inseln im Delta.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg