Erioll world 2.svg
Stub

Bourg-en-Bresse

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bourg-en-Bresse
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Bourg-en-Bresse ist eine französische Stadt im Département Ain, im Burgund.

Hintergrund[Bearbeiten]

Sie ist die Hauptstadt des Département Ain und des Arrondissement Bourg-en-Bresse, so wie der Verwaltungssitz von drei Kantonen.

Die Ortschaft war nachweislich von den Römern besiedelt wie Ausgrabungen zeigten. Die Ausgrabungen lassen aber keine genauen Rückschlüsse zu, es könnte sich auch nur um einen römischen Gutshof gehandelt haben. Die Stadtrechte erhielt Bourg-en-Bresse im Jahre 1250. Zu Beginn des 15. Jahrhunderts ernannten die Herzöge von Savoyen die Stadt zur Hauptstadt der Provinz Bresse. Im Jahre 1535 wurde Bourg-en-Bresse von Frankreich erobert und einverleibt. Zwar konnte die Stadt von Herzog Philibert Emmanuel zurückerobert werden, und infolge dessen ließ er die Stadt befestigen. Dadurch konnte sie einer sechsmonatige Belagerung durch die Truppen von Heinrich IV. wiederstehen. Allerdings wurde im Jahre 1601 die Stadt endgültig an Frankreich abgetreten.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Nächster Flughafen ist Lyon St. Exupery (IATA CodeLYS).

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Bourg-en-Bresse ist sowohl an das französische Fernverkehrsnetz (TGV) wie auch an das Regionalnetz angeschlossen. Am 1 Bahnhof Bourg-en-Bresse halten TGV der Relation Paris - Genf und Strassburg - Marseille sowie Regionalzüge.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Bourg-en-Bresse

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Das Königliches Kloster von Brou (Monastère royal de Brou) mit der großen Abteikirche (Église Saint-Nicolas-de-Tolentino de Brou), wurde durch die Witwe von Philibert II. von Savoien (Philibert dem Schönen) zwischen 1505 und 1536 erbaut.
  • Die gotische Kathedrale Notre Dame (1505-1695) hat eine Renaissance-Fassade aus dem 16. Jahrhundert. Das Portal ist aus dem Jahre 1545. Sie beherbergt die Grabmäler von Herzog Philibert (-1504), für seine Mutter Margarete von Bourbon (1444-1483) sowie Margerete von Österreich (1530).
  • Musée de Brou. Das Klostermuseum beherbergt eine französische, flämische und italienische Kunstsammlung aus dem 15. bis ins 20. Jahrhundert. Geöffnet: 1.4. – 14.6. + 16.9. – 30.9. 9.00 – 12.30 Uhr + 14.00 – 18.00 Uhr; 15.6. – 15.9. 9.00 – 18.00 Uhr; 1.10. – 31.3. 9.00 – 12.00 Uhr + 14.00 – 17.00 Uhr.
  • Hôtel-Dieu. Aus dem 17. Jahrhundert.
  • Schloss der Herzöge von Bresse.
  • In der Innenstadt gibt es vielen Gebäuden aus dem 15. und 16. Jahrhundert, u. a. dem Hôtel-Dieu und seine Apothicairerie, das Theater, das Grenette-Viertel, der Kiosque à musique des Quinconces, das alte Jesuitenkolleg mit Kapelle.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

http://www.bourgenbresse.fr – Offizielle Webseite von Bourg-en-Bresse

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.
Erioll world 2.svg