Bargen SH

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Bargen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Bargen (SH) ist ein Dorf an der Grenze zu Deutschland ganz im Norden des Kantons Schaffhausen und gilt als nördlichster Punkt der Schweiz.

Karte von Bargen SH

Hintergrund[Bearbeiten]

Bargen liegt als nördlichstes Grenzdorf der Schweiz in einem Tal zwischen den Erhebungen des Bargemer Randen und verschiedenen niedrigeren Hügeln auf der nördlichen resp. deutschen Seite. Es ist geprägt von der hier Endenden Autobahn A4, welche ans Nord-Südachse den alpenquerenden Verkehr hätte aufnehmen sollen. Inzwischen ist auf deutscher Seite der Anschluss as Autobahnnetz über Thayngen realisiert worden, so dass das Grenzzollamt Thayngen Bargen den Rang abgelaufen hat, eine Rückklassifizierung der A4 und Schliessung des Zollamts Bargen für den Warenverkehr stehen zur Diskussion. Dennoch wird das Zollamt Bargen auch im Güterverkehr gern als Alternative bei Überlastung des Zollamts Thayngen genutzt.

Bargen wurde erstmals 884 als Paragen erwähnt und ging mit der Gründung des Klosters Allerheiligen 1049 in Schaffhausen in dessen Besitz über, nach der Reformation hatte Schaffhausen die Vogteirechte inne. Der ländliche Ort stand zu Weltkriegszeiten als Möglichkeit der Flucht in die Schweiz über die "grüne Grenze" im Fokus, später als Durchgangsort an der Nationalstrasse und Ziel von Tanktouristen aufgrund der niedrigeren Kraftstoffpreise in der Schweiz.

Anreise[Bearbeiten]

Das Dorf Bargen liegt am nördlichsten Ende der Schweiz, hier endet die Autobahn A4 und Hauptstrasse 4, die von Schaffhausen nordwärts führen, sie gehen ab dem 1 Grenzübergang Bargen in eine Hauptstrasse über, die ab der Landesgrenze in die deutsche Bundesstrasse B27 übergeht. Die Weiterführung der Autobahn / Autostrasse ab Bargen nach Norden steht im Moment nicht mehr zur Diskussion, erst hinter Donaueschingen wird die Autobahn A81 erreicht.

Mit dem öffentlichen Verkehr ist Bargen ab dem nächsten Bahnhof Schaffhausen der SBB mit dem Bus Linie 23 der Verkehrsbetriebe Schaffhausen erreichbar. Auf der deutschen Seite besteht eine Busverbindung ab Blumberg, die Säuschwänzlebahn, welche den Bahnhof Blumberg bedient, fährt nur noch als Museumsbahn.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Grenzstein 593
  • der 1 Schwarze Stein, Grenzstein No. 593 wird als nördlichster Punkt der Schweiz von einem Wanderweg erreicht, er ist beschriftet mit CS (Canton Schaffhausen) und GB (Grafschaft Baden).
  • 2 Orchideenschutzgebiet Tannbühl. Im Orchideenschutzgebiet "Tannbühl", welches bereits 1961 unter Naturschutz gestellt wurde, wachsen vor allem der Frauenschuh (Cyripedium calceolus, Mai-Juni, Helmorchis (Orchis militaris), Fliegen-Ragwurz, weisses und rotes Waldvögelein, ebenfalls wachsen hier der Gelbe Enzian und im Frühjahr der leuchtendblaue Frühlingsenzian. Das Schutzgebiet wird über eine Forststrasse erreicht (nach dem Zoll rechts abbiegen), vor Ort an der Schutzhütte Informationstafeln, abgesteckte Wege dürfen nicht verlassen werden.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Wandern im Randen, beispielsweise hinauf zum Hagen (höchster Punkt, mit Aussichtsturm) und natürlich zum Orchideenreservat Tannbühl.

Einkaufen[Bearbeiten]

  • vor Ort mehrere Tankstellen und ein Migros-Detaillist

Küche[Bearbeiten]

  • 1 Gasthaus Löwen, Schlauchstraße 17, 78250 Tengen. Tel.: +49 7736 7519. Das Gasthaus Löwen im Schlauch steht auf einer Landzunge deutschen Gebiets, welches bis an resp. über die Schweizer Hauptstrasse nach Bargen reicht, diese führt also de facto eine kurze Strecke über deutsches Gebiet. Der "Löwen", auf Gemeindegebiet von Wiechs war in der D-Mark-Zeit dafür bekannt, dass es nur eine Preisauszeichnung gab, die Ortskundigen zahlten mit der günstigeren Deutschen Mark, diejenigen, die annahmen, noch in der Schweiz zu sein, denselben Betrag mit Schweizer Franken.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Vorsicht ist hier im Grenzgebiet mit Telephon- & Datenroaming geboten, plötzlich kann es vorkommen, das man im wesentlich teureren Auslandnetz telephoniert, welches aus physikalischen Gründen mit höherer Empfangsleistung einstrahlt, die Abdeckung ist problemlos.

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Broschüre "Artenvielfalt und botanische Kostbarkeit im Naturschutzgebiet "Tannbüel", Hrsg. Stadt Schaffhausen, Bezug über Grün Schaffhausen, www.gruen-schaffhausen.ch

Weblinks[Bearbeiten]

http://www.bargen.ch – Offizielle Webseite von Bargen

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.