Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

Bad Dürrenberg

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bad Dürrenberg
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Bad Dürrenberg ist eine Stadt im südlichen Saalekreis im deutschen Bundesland Sachsen-Anhalt. Die Stadt liegt südlich von Merseburg.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Stadt wurde in einer Urkunde Ottos I. 993 erstmals erwähnt.

1741 wurde eine erste Bohrung für Salzsole angelegt. In der Nähe der einstigen Brunnen befindet sich noch heute ein Gradierwerk.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Auto[Bearbeiten]

Bad Dürrenberg ist in ca. 5 km Entfernung an die Autobahn A 9 über die gleichnamige Abfahrt (Abfahrt 18) angebunden. Die L 187 durchquert die Stadt von Westen nach Osten. Die L 183, von Norden kommend, endet in Bad Dürrenberg.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Karte von Bad Dürrenberg
Bürger- und Vereinshaus

Bad Dürrenberg besitzt einen Bahnhof an der Strecke LeipzigWeißenfels.

Mit der Straßenbahn[Bearbeiten]

Bad Dürrenberg ist über die Straßenbahnlinie 5 von Kröllwitz in Halle (Saale) aus über Schkopau, Merseburg und Leuna erreichbar. Die Linie verkehrt tagsüber von Montag bis Freitag im 30-Minuten- und am Wochenende im 60-Minuten-Takt. Die Strecke beträgt etwa 30 Kilometer und kann zur Sightseeing-Tour durch Halle und den südlichen Saalekreis genutzt werden.

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Flughafen Leipzig-Halle

Ca. 26 km nordöstlich befindet sich der Flughafen Leipzig-Halle.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

  • Der Saale-Radwanderweg verläuft durch den Ort.
  • Der Radwanderweg Sole-Kohle-Geschichte führt zum Geiseltalsee im Westen bzw. Lützen im Osten.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Eisenbahnbrücke über die Saale
Gradierwerk
Salzblock am Gradierwerk

Bauwerke[Bearbeiten]

  • 1 Gradierwerk. Größtes Gradierwerk Europas mit einer Länge von 636 Metern
  • 2 Borlachturm.
  • 3 Altes Salzamt, Fährstr., Bad Dürrenberg. Älteste Gebäude Bad Dürrenberg aus der Zeit des 15. Jahrhunderts. Heute mit Standesamt und Hostel. Es können die Tonnengewölbe, ein Steinbackofen aus dem 15. Jahrhundert und weitere Fundgegenstände besichtigt werden.

Kirchen[Bearbeiten]

Spätgotische Kirche in Kirchfährendorf
Gedenkstein an die Schlacht bei Riade im Kurpark
Laurentiuskirche
Blick durch die Saline in den Kurpark
St. Bonifatius

Museen[Bearbeiten]

  • 8 Borlachmuseum zur Geschichte der Salzgewinnung, 06231 Bad Dürrenberg, Bischoffsweg 1. Tel.: +49 (0)3462 998700.
  • 9 Heimatstube, Bischofsweg, Bad Dürrenberg.
  • 10 Vogel- und Palmenhaus (im Kurpark).

Denkmäler[Bearbeiten]

  • 12 Hunnenstein. Hunnenstein in der Enzyklopädie WikipediaHunnenstein (Q16319471) in der Datenbank Wikidata. Mit dem Handabdruck König Heinrichs I. zur Ungarnschlacht 933 (Schlacht bei Riade)
  • Bauernsteine. Vor Ritterstr. 8-11-13; im Ortszentrum Ostrau; in Oebles-Schlechtewitz, östlich des Dorfteiches.
  • Kriegerdenkmäler, Borlachplatz (vor der evangelischen Kirche und an der Kirchfährendorfer Straße).
  • Grabstätten für Zwangsarbeiter. Auf dem Städtischen Friedhof, dem Alten Friedhof und dem Neuen Friedhof.
  • Denkmal „Opfer des Faschismus und des imperialistischen Krieges“.

Parkanlagen[Bearbeiten]

  • 13 Kurpark. Mit Baumpfad und Kaltinhalierhalle.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Feste[Bearbeiten]

  • Brunnenfest, am letzten Juni-Wochenende
  • Ostermarkt, Karsamstag, vor dem Palmen- und Vogelhaus
  • Bauernmarkt, erster Samstag im September
  • Weihnachtsmarkt, 2. Adventwochenende, vor dem Palmen- und Vogelhaus

Wanderwege[Bearbeiten]

  • Baumpfad im Kurpark
  • Naturlehrpfad am Persebach
  • Trimmpfad

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

  • 2 Café Kupfernagel, Breite Str. 21, 06231 Bad Dürrenberg. Tel.: +49 (0)3462 210414. Geöffnet: Mo ist Ruhetag, Di – So 15.00 – 20.00 Uhr.
  • 5 Alanya Bistrorant, Hauptstraße 7, 06231 Bad Dürrenberg. Tel.: +49 (0)3462 868517. Internationale Gerichte wie Döner, Pizzen, etc. Geöffnet: Mo – Do 10.00 – 14.00 Uhr + 16.30 – 22.15 Uhr, Fr 10.00 – 14.00 Uhr + 16.30 – 23.45 Uhr, Sa 11.30 – 23.45 Uhr, So 12.30 – 22.45 Uhr.
  • 6 Pizzeria Zum Druiden, Lutherstraße 17, 06231 Bad Dürrenberg. Tel.: +49 (0)3462 82121.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Hostel „Altes Salzamt“

Günstig[Bearbeiten]

  • 3 Gasthof & Pension zum Saalestrand, Leunaer Str. 5, 06231 Bad Dürrenberg. Tel.: +49 (0)3462 85248, Fax: +49 (0)3462 86495, E-Mail: . Zum Gasthof gehören noch eine Bowlingbahn und ein Biergarten mit Terasse und Grillplatz. Die Küchen bietet deftige Hausmannskost und gutbürgerliche deutsche Gerichte. Geöffnet: Gaststätte: Mo – Sa 17.00 – 22.00 Uhr, So ist Ruhetag. Preis: EZ ab 32 €, DZ ab 55 € (zuzügl. 4,80 € Frühstück pro Person).

Mittel[Bearbeiten]

  • 4 Hotel „Alte Apotheke“, Apothekerberg 16, 06231 Bad Dürrenberg. Tel.: +49 (0)3462 542280, Fax: +49 (0)3462 5422811, E-Mail: . Die Küche bietet sowohl leichte, mediterrane Gerichte, als auch deftige Hausmannskost. Geöffnet: Restaurant: Mo – Sa 17.00 – 21.00 Uhr; Frühstückszeiten: Mo – Fr 6.30 – 10.00 Uhr, Sa + So 7.30 – 10.00 Uhr. Preis: EZ ab 55 €, DZ ab 75 € (jeweils inkl. Frühstück).
  • 7 Landhotel Bad Dürrenberg, Weinberg 6, 06231 Bad Dürrenberg OT Balditz. Tel.: +49 (0)3462 542590, Fax: +49 (0)3462 5425910, E-Mail: . Auf dem Hotelgelände befindet sich das neu eröffnete Restaurant "Weinbergstube". Hier gibt es vorwiegend ländliche Speisen und regionale Weine. Mo – Fr 17.00 – 22.00 Uhr, Sa + So nur nach vorheriger Absprache. Geöffnet: Servicezeiten: Frühstück täglich 7.00 – 10.30 Uhr; Rezeption 6.00 – 22.00 Uhr; Check-In ab 14.00 Uhr, Check-Out bis 11.00 Uhr. Preis: EZ ab 44 €, DZ ab 59 €, Suite ab 80 €, (zuzügl. Frühstück 8 € pro Person).

Gesundheit[Bearbeiten]

  • 1 Saline-Apotheke, Soleweg 15, 06231 Bad Dürrenberg. Tel.: +49 (0)3462 82465, Fax: +49 (0)3462 82466. Geöffnet: Mo – Fr 8.00 – 18.30 Uhr, Sa 8.00 – 12.00 Uhr.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Merseburg
Lützen, König-Gustav-Adolf-Gedenkstätte
Saale-Elster-Talbrücke, Abzweig bei Planena
Schloss Altranstädt
  • Leuna (6 km nordwestlich) – hat nicht nur Chemieindustrie zu bieten, sondern auch eine Gartenstadt und einen Skulpturenpark
  • Lützen (9 km südöstlich, B 87), der schwedische König Gustav II. Adolf fiel im Dreißigjährigen Krieg in der Schlacht um Lützen. Bei Großgörschen, 6 km südöstlich von Lützen, fand im Mai 1813 die erste Schlacht der Befreiungskriege gegen Napoleon statt. Im Ortsteil Röcken befindet sich das Geburtshaus des Philosophen Friedrich Nietzsche.
  • Merseburg (12 km nordwestlich, B 181) – die Kaiserpfalz besitzt mit dem Dom und dem Schloss einmalige Kulturgüter.
  • Markranstädt (13 km östlich) – der Kulkwitzer See (Wassersport!) trennt diese Stadt von Leipzig-Grünau; das Altranstädter Schloss war 1706–1707 Ort europäischer Friedensverhandlungen (Altranstädter Friede, Altranstädter Konvention)
  • Schkopau (16 km nordwestlich, B 91) – Neorenaissance-Schloss und die Saale-Elster-Aue mit der längsten Eisenbahnbrücke Europas, der sich verzweigenden Saale-Elster-Talbrücke (ca. 8,6 km lang, 2013 fertig gestellt).
  • Geiseltalsee (17 km westlich) - Der See ist mit knapp 19 km2 der größte künstliche See Deutschlands
  • Weißenfels (17 km südwestlich) – Stadt als Ausgangspunkt zur Saale-Unstrut-Region; barockes Schloss Neu-Augustusburg mit Schuh- und Stadtmuseum
  • Leipzig (25 km östlich) – große Handels- und Kulturstadt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten
  • Bad Lauchstädt (27 km nordwestlich) – Goethe-Theater und Kuranlagen.

Literatur[Bearbeiten]

  • Saale-Tourist e.V.: Rund um Bad Dürrenberg und Leuna. Halle (Saale), 2006. Faltblatt.

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg