Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Bad Bellingen

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bad Bellingen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Bad Bellingen ist ein Kurort im Markgräflerland, zwischen Rhein, Weinbergen und dem Schwarzwald gelegen

Hintergrund[Bearbeiten]

Bellingen wurde erstmals im Jahr 1006 als Bellikon urkundlich erwähnt. Von 1418 bis 1805 gehörte der Ort zu Vorderösterreich, danach kam er zum Großherzogtum Baden. Im Jahr 1956 stieß man bei Probebohrungen nach Erdöl auf Thermalwasser von 36°C. Damit wurden erste Badekuren durchgeführt, in Ermangelung von Wannenbädern nutzte man Weinbottiche. Inzwischen sind es vier Quellen, aus denen Thermalwasser sprudelt, und wegen seiner heilsamen Wirkung darf sich Bellingen seit 1969 mit dem Titel Bad schmücken. Im Jahr 1975 wurden die ehemals selbstständigen Orte Bamlach, Hertingen und Rheinweiler eingemeindet.

Der Ort Bad Bellingen liegt in unmittelbarer Nähe des Rheins. Nachbargemeinden auf der deutschen Seite sind Neuenburg, Schliengen, Kandern und Efringen-Kirchen, auf der französischen Rheinseite liegen die Orte Petit-Landau und Niffern.

Anreise[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Bad Bellingen liegt an der Strecke der Rheintalbahn, an den Stationen 1 Bad Bellingen und 2 Rheinweiler halten Regionalzüge. Nächste ICE-Stationen sind in Freiburg (ca. 45 km entfernt) und im Badischen Bahnhof Basel (ca. 25 km).

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Bad Bellingen liegt sehr verkehrsgünstig: westlich des Ortes ist die A5, nächste Ausfahrt ist beim Autobahndreieck Symbol: KN 66 Neuenburg, hier ist auch eine Brücke nach Frankreich. Auf der Ostseite der Stadt ist die B3.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Bad Bellingen

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Im Kurpark

Bad Bellingen

  • 1 Kurpark
  • 2 Rathaus, ehemals Schloss der Herren von Andlaw
  • 3 St. Leodegar St. Leodegar in der Enzyklopädie Wikipedia St. Leodegar im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSt. Leodegar (Q2320224) in der Datenbank Wikidata

Bamlach

Hertingen

  • 6 Evang. Kirche

Rheinweiler

  • 7 Schloss Rheinweiler Schloss Rheinweiler in der Enzyklopädie Wikipedia Schloss Rheinweiler im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsSchloss Rheinweiler (Q19322228) in der Datenbank Wikidata

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Schloss Rheinweiler

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg