Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Ausseerland

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Ausseerland ist der zur Steiermark gehörende Teil des Salzkammerguts.

Orte[Bearbeiten]

Weitere Ziele[Bearbeiten]

Hintergrund[Bearbeiten]

Sprache[Bearbeiten]

Der geografischen Abgeschiedenheit des Tales in der Vergangenheit und der Stolz der heimischen Bevölkerung auf ihre Sprache ist es zu verdanken, dass sich ein eigener regionaler Dialekt bis heute erhalten konnte und heutzutage ein Markenzeichen der Region darstellt.

Anreise[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Toplitzsee
  • Toplitzsee - Um den Bergsee im steirischen Ausseerland ranken sich viele Sagen und Legenden. Einige davon konnten schon enträtselt werden. Beispielsweise wurde das Falschgeld der Nazis (englische Pfund) gefunden. Unabhängig davon ist der auf über 700 m Höhe gelegener See ein schönes Ausflugsziel.
    • Zugang: vom Straßenende am Grundlsee (KFZ-Parkplatz) sind es ca. 1,6 km bis zur Fischerhütte am Toplitzsee (Weg für KFZ gesperrt). Hier ist Sackgasse (auch für Fußgänger und Radler). Die Ausflugsgastronomie in der Fischerhütte lädt zur Einkehr ein.
    • Toplitzsee - Seedaten: Länge: 2 km; Breite: 400 m Tiefe: 103 m
    • Erschließung - Um den Toplitzsee führen aufgrund des unwegsamen Geländes keine Wanderwege. Das Seeende kann nur per Motorboot ab der Fischerhütte erreicht werden.
    • Kahnfahrt zum Kammersee: Der kleine Kammersee kann nur per Motorkahn über den Toplitzsee erreicht werden. Der Kammersee ist ein kleiner See am Ende des Tals. Die imposante Felskulisse des toten Gebirges ist hier besonders nah. Vom Ende des Toplitzsee zum Kammersee sind es ca. 5 Minuten zu Fuß. Die offenen Motorboote geben genügend Zeit für eine Besichtigung des kleinen Sees.
    • Infos: http://www.toplitzsee.at - Webcam; Infos zum See und zur Gastronomie in der Fischerhütte

Sommeraktivitäten[Bearbeiten]

  • Drei-Seen-Tour mit der Grundlsee-Schifffahrt:

Den PKW oder das Fahrrad lässt man am Westende des Grundlsees stehen. Das Motorschiff der Grundlsee-Schifffahrt bringt einem bequem zum Ostende des Gewässers. Von hier sind es zu Fuß ca. 1,6 km zur Fischerhütte am Toplitzsee - Hier kann man einen offenen Motorkahn besteigen. Dieser bringt einem zum Kammersee, dem kleinsten der drei Seen (weiteres siehe Toplitz). Rückfahrt wie Hinfahrt; alternativ man auch entlang des Grundlsees zurückwandern. Informationen: siehe Seite der Grundlsee-Schifffahrt

Winteraktivitäten[Bearbeiten]

  • Nachtrodelbahn Grafenwiese:

Gemütlich mit dem PKW erreicht man das malerisch gelegenen Dorf Tauplitz zum abendlichen Rodelvergnügen. Dort wo tagsüber die Skifahrer ihre Kurven drehen, geht am Abend die beleuchtete Rodelbahn in Betrieb. Die Fahrt auf den Berg wird bequem mit dem Schlepplift absolviert. Die 70 Zweisitzerrodeln können vor Ort ausgeliehen werden und sind mit speziellen Sicherheitseinrichtungen ausgestattet. Dank der ausgeklügelten Technik können auch Anfänger problemlos die präparierte Flutlichtpiste herunterrodeln. Geschwindigkeiten bis zu 60 km/h sind dabei möglich (Geschwindigkeitsmessung auf der Strecke)

Die Nachtrodelbahn Grafenwiese hat im Winter jeden Dienstag und Samstag von 17.30 Uhr bis 20.30 Uhr geöffnet, in den Weihnachtsferien und im Februar zusätzlich auch an jedem Donnerstag. In der direkt angeschlossenen Skihütte kann man den Abend kulinarisch ausklingen lassen. Informationen: siehe Seite der Grafenwiese Tauplitz

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg