Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Augustusburg

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Augustusburg
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Augustusburg ist eine Kleinstadt in Sachsen und liegt östlich von Chemnitz.

Anreise[Bearbeiten]

Eisenbahn von Chemnitz/Föha bzw. Annaberg-Buchholz mit der Zschopautalbahn bis Erdmannsdorf; dort umsteigen zur Drahtseilbahn.

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Augustusburg

Standseilbahn[Bearbeiten]

Die Bahn von 1911 verbindet Erdmannsdorf (mit Bahnhof) im Zschopautal mit Augustusburg auf der Höhe. Bei 1237 m Streckenlänge überwindet sie einen Höhenunterschied von 168 m.

  • Fahrzeiten: täglich zwischen 9:00 und 18:00 Uhr alle 20 Minuten
  • Fahrpreise: Einfache Fahrt: 3,50 € (ermäßigt 3,00 €); Berg- und Talfahrt: 4,50 € (ermäßigt 4,00 €), Kinder in Begleitung der Eltern oder Großeltern bis 14 Jahre kostenlos. Fahrräder werden ebenfalls umsonst transportiert (Datenstand 12/2007)
  • weitere Infos: siehe www.drahtseilbahn-augustusburg.de
Innenhof

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Stadtkirche St. Petri
  • Schlosskirche im Schloss Augustusburg
  • Schloss Augustusburg. Im Schloss befinden sich mehrere Museen (Motorradmuseum, Kutschenmuseum, Museum für Jagdtier- und Vogelkunde mit einer Ausstellung zur Jagdgeschichte, Schlosskerker) sowie Schlosskirche und Brunnenhaus.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Blick vom Schloss über Augustusburg

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Hetzdorfer Viadukt
  • Hetzdorfer Viadukt (9 km nördlich) - die 43 m hohe und 328 m lange Eisenbahnbrücke wurde 1992 durch zwei völlig neue Betonbrücken weiter nördlich ersetzt. Sie ist heute Teil eines Wanderweges.
  • Zschopau (11 km südlich) - Stadt des Motorradbaues.
  • Oederan (15 km nordöstlich) - „Klein-Erzgebirge“, der älteste Miniaturpark Deutschlands.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.