Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Asti

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Asti
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Die Stadt Asti ist Verwaltungssitz der gleichnamigen italienischen italienischen Provinz. Asti hat rund 75.000 Einwohner und liegt in der Region Piemont.

Hintergrund[Bearbeiten]

Bereits im Neolithikum war die Umgebung von Asti besiedelt. Im Jahr 122 v.Chr. gründeten die Römer ein Municipium mit dem Namen Hasta. 569 war es Sitz eines langobardischen Herzogtums. 932 wurde Asti Bischofssitz, dann war es über eine einige Jahrhunderte freie Reichsstadt. 1529 bis 1814 gehörte Asti zu Savoyen, danach wieder zu Piemont und ab 1861 zu Italien.

Weltweit bekannt wurde Asti durch den Wein: der Schaumwein Asti Spumante wurde erstmals 1865 hergestellt. Darüber hinaus werden im Umland noch zahlreiche weitere Weine produziert wie der Moscato d’Asti oder der Barbera d’Asti. Der Weinanbau hat hier eine lange Tradition: bereits in vorchristlicher Zeit wurden hier Reben angebaut, wie die Geschichtsschreiber Plinius der Ältere und Strabo bezeugen. Im Jahr 2014 wurden die Weinanbaugebiete im Piemont: Langhe, Roero und Monferrato in das Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Die nächsten Flughäfen sind in Turin, in Genua und in Mailand

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der 1 Bahnhof liegt an der Strecke Turin - Genua, Asti ist auch Endstation der Turiner Linie SFM 6

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Asti liegt an der A21 Autostrada dei Vini auf halbem Weg zwischen Turin und Alessandria

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Asti

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen und Synagogen[Bearbeiten]

  • 1 Kathedrale S. Maria Assunta. erbaut 1309-1354, der romanische Turm ist älter
  • 2 Collegiato di San Secondo. dreischiffige Kirche im Stil der langobardischen Romanik, gotische Fassade von 1462
  • 3 Synagoge

Türme[Bearbeiten]

Asti hatte in seiner Blütezeit etwa 120 Türme, von denen noch etwa 15 erhalten sind. Somit gilt Asti neben etlichen anderen italienischen Städten als Stadt der 100 Türme.

  • 4 Torre Civica (Torre Troyana). Mit 44 m Höhe ist es der höchste Turm der Stadt und zugleich der einzige, der besucht werden kann. Von April bis Oktober ist er Sa, So 10-13 Uhr und 16-19 Uhr über eine Treppe mit 199 Stufen zugänglich.
  • 5 Torre Rossa. Der untere Teil des Turms stammt aus römischer Zeit und war Teil der Stadtbefestigung. Der obere Teil stammt aus dem 12. Jh., er diente als Kirchturm.
  • 6 Torre Comentina
  • 7 Torre de Regibus
  • 8 Torre Guttuati

Palazzi[Bearbeiten]

  • 9 Palazzo Podesta
  • 10 Palazzo Alfieri

Sonstiges[Bearbeiten]

  • 11 Stadtmauer , errichtet im 12. und 14. Jh. Sie umfasste mit einer Länge von 7 km die mittelalterliche Stadt. Gut erhalten ist nur noch ein Stück im Nordwesten der Altstadt.
  • 12 Teatro Alfieri
  • 13 Piazza Alfieri. Der dreieckige Platz ist benannt nach dem in Astor geborenen Dichter Vittorio Alfieri. Auf diesem Platz findet der Palio statt

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Festival delle Sagre, 2. Wochenende im September, findet statt am 1 Piazza Campo del Palio
  • Palio, jährlich am 3. Sonntag im September. Dieses Rennen auf ungesattelten Pferden findet seit 1275 statt, zahlreiche Teilnehmer in mittelalterlichen Kostümen und die Fahnen schwingenden Sbandieratori bilden eine prächtige Kulisse. Details auf der Webseite.
  • Regionaler Trüffelmarkt, 3. Sonntag im November, am 2 Piazza San Secondo

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

http://www.comune.asti.it – Offizielle Webseite von Asti

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg