Erioll world 2.svg
Unesco-Welterbestätten in Europa
Artikelentwurf

Alcalá de Henares

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Alcalá de Henares
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Alcalá de Henares ist eine Stadt in der Metropolregion Madrid.

Karte von Alcalá de Henares

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Stadt Alcalá liegt 30 km östlich von Madrid am Fluss Henares. Ihrer Gründung um das Jahr 1500 basiert auf der Idee einer Idealstadt oder Civitas Dei (Stadt Gottes). Diese Idee wurde von den Spanischen Missionaren für Stadtgründungen im neu entdeckten Erdteil Amerika übernommen. Die Stadt wurde gegründet an der Stelle einer ehemals römischen Siedlung namens Complutum. Die Universität in Alcalá war im 16./17. Jahrhundert eine der bedeutendsten des Landes, sie wurde jedoch 1836 nach Madrid verlegt. Erst seit 1977 hat die Stadt wieder eine Universität. Die Universität und die Altstadt rund um die Fußgängerzone wurden zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt.

Alcalá ist auch bekannt als Geburtsort des Dichters Miguel de Cervantes (Autor des Don Quichotte). Eine weitere Besonderheit sind die Störche, die ganzjährig auf den Dächern der Stadt und in ihrer Umgebung leben.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der Aeropuerto de Madrid Barajas (IATA CodeMAD)] ist etwa 15 km entfernt. Es gibt einen direkten Bus vom Flughafen nach Alcalá (Bus Nr. 824) etwa einmal stündlich. Der Bus benötigt etwa 40 Minuten. Mit dem Zug muss man in Madrid-Atocha oder Madrid-Chamartin umsteigen, was unterm Strich länger dauert.

Etwas weiter entfernt ist der Flughafen Aeropuerto Madrid-Torrejón, (IATA CodeTOJ).

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Der 1 Bahnhof Alcalá wird von Vorortzügen aus Madrid angefahren. In Alcalá endet die Linie C7. Die Linie C2 fährt über Alcalá hinaus weiter nach Guadalajara. Bis Madrid fahren die Züge etwa 45 Minuten, je nach Fahrtziel.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Alcalá wird von diversen Buslinien des Nahverkehrs Madrid angefahren. Die Busse starten in Madrid an der Avenida de América, vor der Metrostation. Die Linie 223 fährt ins Zentrum von Alcalá (Via Complutense) etwa alle 15 Minuten zwischen 6 und 10, sonst alle 30 Minuten und benötigt 40 Minuten.

Bus 227 fährt Mo-Fr alle 15-20 Minuten zum Campus an der Escuela Politécnica und den Norden von Alcalá, nicht aber ins Zentrum. Die Fahrtzeit ist eine Stunde.

Bus 229 fährt zum Alcalá Virgen del Val Busbahnhof im Osten der Stadt und fährt ebenfalls nicht ins Zentrum. Mo-Fr alle 15-30 Minuten, am Wochenende stündlich und braucht 50 Minuten.

Daneben gibt es noch den stündlich verkehrenden Nachtbus N202 zwischen Mitternacht und 06 Uhr im Stundentakt (Fr und Sa Nacht halbstündlich), der wie der 223er durch das Zentrum (Via Complutense) fährt und weiter zur Calle Avila im Osten.

Einige Fernbusse aus Madrid Richtung Zaragoza und Barcelona halten auch in Alcalá. Der 2 Fernbushalt ist an der Via Complutense.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Alcalá hat ein dichtes Netz von Stadtbuslinien, die teilweise auch in die Nachbarstädte weiterfahren. Das historische Zentrum ist aber recht kompakt und kann zu Fuss erkundet werden.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • 1 Hauptgebäude der Universität.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • 1 Stierkampfarena, Av. Miguel de Unamuno, 64, 28806 Alcalá de Henares,.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]


Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

http://www.ayto-alcaladehenares.es – Offizielle Webseite von Alcalá de Henares

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg