Erioll world 2.svg
Unesco-Welterbestätten in Afrika
Brauchbarer Artikel

Accra

Aus Wikivoyage
Welt > Afrika > Westafrika > Ghana > Accra
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Accra
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Accra ist die Hauptstadt von Ghana an der Küste des Golfes von Guinea.

Karte von Accra

Stadtteile[Bearbeiten]

Stadtteile Großaccras.
Anlieferung von Elektroschrott in Agbogbloshie.

Begrenzt werden die älteren Stadtteile durch die halbkreisförmige Ring Rd. Praktisch alle touristisch interessanten Bereiche finden sich innerhalb. Victoriaburg war das nach dem Erdbeben 1862 aufgebaute Europäerviertel. Nach der Unabhängigkeit blieb hier ein wichtiger Geschäftsbezirk um den Independence Square mit Sitz der Zentralbank, oberstem Gericht, dem Accra Sports Stadium (vormals Ohene-Djan-Stadion) usw. Der heutige eigentliche Central Business District (CBD) liegt etwas weiter westlich und südlich des Bahnhofs und geht in das Viertel Ussher Town, dem früheren Dutch Accra, über. Asylum Down ist ein neuerer Stadtteil nördlich der Castle Road und südlich der Barnes Road. Die Benennung erfolgte wegen der hier eingerichteten Irrenanstalt. Westlich hinter dem Bahnhof ist die South Industrial Area mit Slums. Die 1600 Hektar große Elektromülldeponie Agbogbloshie ist einer der dreckigsten Orte der Welt. Auch der durch diesen Stadtbezirk fließende Odaw River ist extrem verschmutzt. Jamestown ist die Gegend um das englische Fort James.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Stadt Accra wurde im 15. Jahrhundert von dem einheimischen Volk der Ga als Handelsplatz gegründet und war somit auch in die Kolonisierung von Afrika verstrickt. So gab es Anfang des 19. Jahrhunderts einen britischen, einen niederländischen und einen dänischen Stadtteil mit den entsprechenden Forts. Respektive hießen sie Jamestown, Kinka und Christansborg, das heutige Osu. Das Erdbeben von 1862 zerstörte die Stadt wie auch die europäischen Forts in weiten Teilen. In der Region waren im 19. Jahrhundert mehrere protestantische Missionsgesellschaften aktiv, z.B. die Basler Mission, mit „Gottes Schuster“ Heinrich Bohner in Abokobi. Britische Herrschaft wurde nach der berliner Konferenz 1887 endgültig etabliert.

Der Hafen und später die Eisenbahnverbindung nach Sekondi-Takoradi waren für den wirtschaftliche Entwicklung der Stadt ausschlaggebend. Seit der Unabhängigkeit hat sich die Einwohnerzahl verzwölffacht.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

1 Kotoka International Airport (IAT: ACC). Terminal 2 ist für Inlands-, Terminal 3 für internationale Flüge (Terminal 1 wurde Okt. 2018 stillgelegt). Grüne Shuttlebusse fahren zwischen beiden. Gratis WLAN gibt es nur in den Lounges, zur Nutzung in den Terminals sind Voucher zu kaufen. Im Abflugbereich sind Restaurants 24 Stunden geöffnet, eine Spielhalle von 8.00-23.00. Einige hundert Meter außerhalb ist eine Klinik, Impfungen können im Terminal 2 durchgeführt werden. Flughafentaxis fahren vom Aerostar Car Park für 10 ₵ Grundgebühr +0,10 pro 100 m Strecke. Bei den normalen roten Sammeltaxis ist der Preis Verhandlungssache, 50-60 ₵ pro Wagen sind angemessen. Etwa 200 m rechter Hand vor dem Terminal ist ein Postamt.

Accra ist das westafrikanische Drehkreuz vieler Fluggesellschaften. Flüge aus Europa hierher sind daher oft günstiger als in benachbarte Hauptstädte. Inlandflüge bieten 2018 Africa World Airlines und PassionAir.

In Flughafennähe sind gehobenen Hotels:

  • Holiday Inn
  • Airport View
  • Best Western Premier

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Streckennetz der ghanischen Bahn, seit 2011 zum großen Teil stillgelegts.

2 Accra Railway Station (Hbf), Kwame Nkurumah Ave. Schier endlos wird seit 2010 die Umspurung des Netzes von Kap- auf Normalspur diskutiert, selbst optimistische Pläne gehen erst von 2021 aus. Es fahren im wesentlichen nur noch drei Vorortszüge täglich nach Tema, dem Hafen von Accra.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

3 Kwame Nkrumah Circle. Im Umfeld Busse und Buschtaxis regional und landesweit. Z.B. auch die nigerianische Chisco. Etwa 50 m weiter VIP-Busse. Außerdem in der Nähe Neoplan Motor Park, für Fahrten Richtung Norden, z.B. Kumasi.

4 ABC Avenor Teminal, 75 Nsawam Rd. Tel.: +233 24 370 8737. U.a. in die Landeshauptstädte östlich bis Lagos.

5 Intercity STC Tudu Bus Station. Staatsbetrieb, entsprechend seriös. Ziele im In- und Ausland, auch Abidjan und Ouagadougou.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Öffentlicher Nahverkehr in Form eines trotro (2009).

Nahverkehr findet in trotros und Sammeltaxis statt. Staus sind ganztägig die Regel. Die AccraMobile-App verzeichnet seit 2017 alle Trotro-Linien auf OpenStreetMap.

Ende 2016 hat Ayalolo Bus Rapid Transit neue Busse europäischen Vorbilds, inkl. Rollstuhlfahrerrampe und “USB charger under your seat” angeschafft. Zur Bezahlung gibt es Chipkarten. Die Ende 2016 gestartete Strecke mit separaten Busspuren verkehrt von 5.00-22.00 Uhr zwischen CBD (Tudu) und 6 Amasaman über Ofankor, Adentan, Kasoa. Sie ist unsubventioniert und litt 2018 unter massiven Anlaufschwierigkeiten.

7 Metro Mass Transport Terminal (ZOB), Kwame Nkurumah Ave. Vorm Hbf.

8 Kufour Station, Independence Ave. Regionale und Minibusse.

9 Tema Station. Busse und Minibusse nach Tema und Hohoe.

Wer im eigenen Auto unterwegs ist sollte beachten, daß man in Accra für Falschparken relativ schnell einen Strafzettel oder eine Parkkralle verpaßt bekommen kann.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Ansichten von Accra
Kwame Nkrumah Mausoleum.

Bauwerke[Bearbeiten]

  • 3 Osu Castle. Von schwedischen Händlern im 17. Jahrhundert erbaut als Christiansborg, an die Dänen abgetreten. Später von den Briten übernommen, fürderhin bekannt als Osu Castle. Der britische Gouverneur der Goldküste nahm hier 1877 seinen Sitz. Seit der Unabhängigkeit verschanzte sich bis 2012 die ghanaische Regierung bzw. der Präsident hinter seinen Mauern. Es war nicht öffentlich zugänglich, 2017 wurde ein Head of State Museum eingerichtet.
  • 5 Independence Arch, Independence Square. Am Rande des großen Aufmarschplatzes mit Tribünen.
  • 6 Black Star Gate, Independence Square.
  • 7 Holy Trinity Cathedral. Sandsteinbau, der als anglikanische Kirche irgendwo im ländlichen England stehen könnte.
  • Nahe beieinander in einer wenig ansprechenden Gegend an der Bucht beim 8 St. James Leuchtturm, der bestiegen werden kann (dreiste Ausländerpreise der Dame am Eingang verhandelbar), sind die Reste des alten englischen Fort James, Brazil House (der Sklaven-Rückkehrergemeinde der Tabom; renoviert 1999-2005) und das ehemals holländische Fort Ussher. In letzterem hat man das alte Gefängnis und die Polizeistation in kleinem Rahmen museal aufbereitet. Die Sanierung der Festung ist 2018 noch nicht abgeschlossen. In einem wenig appetittlichen Umfeld gibt es beim Strand den Fresh Fish Market.

Museen[Bearbeiten]

9 Ghana Nationalmuseum, Barnes Rd. Das neu renovierte Nationalmuseum ist gut kuratiert und informativ zu Geschichte und Kultur des Landes. (Hinsichtlich acht weiterer staatlicher Museen siehe die Website.) Geöffnet: Mo.-Sa. 8.30-17.00.

10 Museum for Science and Technology, Barnes Rd. Geöffnet: Di.-So. 9.00-18.00.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Das Chale Wote Street Art Festival findet Ende August statt, geboten wird alternative Kunst.

2 Ghana International Trade Fair Centre (Messezentrum), La Rd. Tel.: +233 20 677 4582.

3 Labadi Beach (8 km vom Stadtzentrum, erreichbar mit Minibus vom Nkrumah Circle). Fliegende Händler umschwirren die Badenden wie Fliegen. Es wird an Wochenenden sehr voll mit Partystimmung bis in die Nacht.

Tawala Beach. Nicht weit von Labadi, aber deutlich ruhiger.

4 Bojo Beach (Im Densu Delta Protected Area). Preis: Gebührenpflichtig.

Kulturzentren

1 W.E.B. Du Bois Centre for Panafrican Culture.

British Council, Liberia Rd. Tel.: +233 30 261 0090.

2 Goethe-Institut, Kathmandu Rd.

Einkaufen[Bearbeiten]

1 Accra Mall, Spintex Rd. (direkt am Autobahnkreuz). Tel.: +233 30 282 3041. Geöffnet: 10.00-21.00.

2 Makola Shopping Mall (Markt). Tel.: +233 30 255 5221. Kein begrenztes Einkaufszentrum, sondern ein typisch afrikanischer Großstadtmarkt. Geöffnet: Mo.-Sa. 6.00-17.30.

3 Kaneshie Market. Überdachter Markt mit drei Stockwerken.

4 Centre for National Culture (Kunsthandwerksmarkt), 28th February Rd. Geöffnet: 8.00-18.00. Preis: Ausländerpreise, die gutes Handeln erfordern.

Küche[Bearbeiten]

Hinsichtlich beliebter Speisen siehe im Landesartikel.

Check-Check nennt man Straßenstände die vor allem Hühnchen mit Reis oder Nudeln servieren. Chop bars haben ein breiteres Angebot indigener Küche.

Nachtleben[Bearbeiten]

Eingeborenenbars nennt man “blue kiosks,” zu finden sind sie überall. Besonders in Osu, mit der Oxford St., ist es eigentlich jede Nacht lebendig.

Angesagte Nachtclubs in den verschiedenen Stadtteilen sind 2018: Kristal (Osu), Twist (Labone), Onyx, Django (Cantonments), Bedouin Lounge (East Lagon), Monte Carlo (Tema), Belaroma (Tema), Plot 7 (Labone).

1 Verbs, New Rd., Madina. Bar mit langer Theke.

Die an sich verbotene Prostitution wird selten verfolgt und wenn dann eher, um gegen Ausländerinnen vorzugehen. Besonders in den Bezirken um die italienische und 3 togolesische Botschaft ist nachts enstprechende Vorsicht angebracht. Stricher agieren deutlich weniger auffällig im Stadtviertel Paloma. Wer sich solchen Vergnügungen hingibt, sollte sich fragen ob die 10-20 ₵₵ für “short time” oder 50-60 ₵ für eine Nacht die Risiken einer lebenslange HIV-Ansteckung wert sind.

Nachts sehr unsicher ist die für Rauschgift, Prostitution und Glücksspiel bekannte Gegend Bigot Spot im Ortsteil Lapaz, deren Hauptachse seit einigen Jahren passenderweise George W. Bush-Highway heißt.

Am Küstenort Kokrobite gibt es oft am Wochenende bei Big Milleys Livemusik. Um dorthin zu gelangen fährt man ausgehend von Kaneshi ca. 18 km auf der Winneba Road Richtung Winneba. Bei Kokrobite Junction oder New Barrier/Tuba Juction Richtung Kokrobite fahren. Ab der Kreuzung an der die ganzen Share Taxis halten sind es noch 300 Meter zu laufen.

Die Kulturzentren Alliance Française (Casley / Hayford Rd) und Brazil House haben mindestens ein Mal pro Woche anspruchvolles Abendprogramm.

5 National Theatre, South Liberia Rd.

Spielbanken

An der 5 Oxford Road, die auch sonst nachts lebendig ist, sind mehrere Spiecasinos, mit Tisch- und Automatenspiel, die zwischen 12.00-6.00 Uhr öffnen:

  • Caesars Casino, in der Adjoate St.
  • Piccadilly Casino, Dr Esther Ocloo St.
  • Golden Dragon Casino, Osu Mall, ab 18.00

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

1 Sleepy Hippo Backpackers, 38 Duade Avenue Kokomlomle. Tel.: +233 261 113 740. Preis: 10er Schlafsaal 55 ₵.

2 Somewhere Nice, Cotton Avenue 9. Preis: 8er Schlafsaal: 80 ₵.

Mittel[Bearbeiten]

3 Kata International Hostel, Rita Ln. / George W. Bush Hwy. Beliebt unter Reisenden aus westafrikanischen Ländern.

4 Agoo Hostel, Keta Close. Waschmaschinennutzung US$ 10. Preis: 6er-Schlafsaal US$ 33, Doppel US$ 90.

5 Marcus Garvey Guesthouse, First Circular Rd. Tel.: +233 30 277 6502.

Gehoben[Bearbeiten]

Pink Hostel, 5th Cres. Tel.: +233 30 225 6710.

Luxus[Bearbeiten]

6 La Palm Royal Beach, Bypass, 1 Labadi Road (beim Labadi Beach). Tel.: +233 30 221 5100. Mit Spielbank, Automaten ab 12.00, Tische ab 20.00.

7 Kempinski Hotel Gold Coast City, Gamel Abdul Nasser Ave. Tel.: +233 24 243 6000.

Lernen[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Accra ist deutlich sicherer als andere westafrikanische Großstädte, man kann normalerweise auch nach Einbruch der Dunkelheit, außerhalb der Slums, auf der Straße sein. Überfälle kommen trotzdem vor. Es ist sinnvoll lediglich eine Paß- und Visumskopie mitzuführen und das Original im Hotelsafe zu lassen.

Stromausfälle sind nicht selten. Gerade nachts können dann fehlende Kanaldeckel und Schlaglöcher zu Stolperfallen werden.

Gesundheit[Bearbeiten]

4 Korle Bu Teaching Hospital. Tel.: +233 30 267 4044. Das wohl beste Krankenhaus Westafrikas, mit Spezialisten unterschiedlichster Fachrichtungen. Zahnklinik nebenan.

Am meisten Regen fällt Mitte Mai bis Ende Juli. Die Tagestemperatur liegt ganzjährig zwischen 25 und 30 °C. Am heißesten ist der März, durch die noch höhere Luftfeuchte (ø 95%) ist der „kühlere“ August trotz allem schwer zu ertragen.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

5 Ghana Immigration Service (Ausländeramt), Independence Ave, North Ridge. Tel.: +233 30 222 4445. Visumsverlängerungen dauern ca. zwei Wochen. Geöffnet: Mo.-Fr. 8.00-16.00.

6 GPO (Hauptpost), Asafoatse Nettey Rd. Geöffnet: Mo.-Fr. 8.00-16.00.

7 Cantonment Post Office, Jawaharlal Nehru Rd. Die umliegenden Straßen, auch bei der nahen italienischen Botschaft sind für zahlreiche „Bordsteinschwalben“ berüchtigt.

Konsulate[Bearbeiten]

8 Konsularabteilung der BRD, Sam Muojima Rd. Tel.: +233 302 24 10 82. Notfallnummer +233 24 432 4889. Österreich ist nicht vetreten, zuständig ist die Botschaft in Abuja. Geöffnet: Mo.-Do. 7.00-11.00.

Um die Ecke von den Deutschen ist die 9 Schweizer Botschaft, 3 Hilla Limann Hwy. Tel.: +233 30 222 8125. Geöffnet: Mo.-Fr. 8.00-11.00.

Nachbarstaaten

10 Angola. Geöffnet: Mo.-Fr. 8.00-18.00.

11 Äquatorial Guinea, Templesi Ln.

Burkina Faso, Nyadji Cres. Tel.: +233 30 222 1988.

12 Benin, N. Airport Rd.

13 Nigerian High Commission, Amida St./Onyasia Cres.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • 11 Botanischer Garten, in Aburi (32 km). Anreise entweder mit Taxi oder und deutlich kostengünstiger mit dem Kleinbus ab Makola Market.

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.
Erioll world 2.svg