Warschau/Wawer

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Wawer
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Der Reiseführer Wawer behandelt den flächenmäßig größten Stadtteil im Südosten Warschaus. Der Name geht auf das barocke Gasthaus Wawer zurück, das an der Ausfallstraße von Warschau nach Südosten Richtung Lublin lag.

Hintergrund[Bearbeiten]

Gasthaus Wawer

Auf dem Gebiet des heutigen Stadtteils befand sich im Mittelalter vor allem wilder Wald und einige Waldsiedlungen, unter anderem Falenica. In Zerzeń wurde 1403 eine gotische Kirche errichtet, eine der ersten auf dem Gebiet des heutigen Warschaus. 1727 wurde das Gasthaus Wawer erstmals urkundlich erwähnt. 1831 kam es hier im Zuge des Novemberaufstands zur ersten und zweiten Schlacht bei Wawer. Die Siedlerkolonie Wawer entstand im Jahre 1838. 1916 wurden die nördlichen Viertel des Stadtteils nach Warschau eingemeindet. Ende des 19. Jahrhunderts entstanden hier zahlreiche Villen im Stil des Świdermajer. 1939 kam es im Zuge des deutschen Überfalls auf Polen zum Massaker von Wawer an der polnischen Zivilbevölkerung. 1940 wurde von den deutschen Besatzern ein Ghetto für die jüdische Bevölkerung von Falenica eingerichtet und deren Bewohner bis 1942 nach Treblinka deportiert. 1951 wurde Wawer nach Warschau eingemeindet.

Der heutige Stadtteil Wawer umfasst die ehemaligen Siedlungen:

  • Aleksandrów
  • Anin
  • Falenica
  • Las
  • Marysin Wawerski
  • Miedzeszyn
  • Międzylesie
  • Nadwiśle
  • Radość
  • Sadul
  • Wawer
  • Zerzeń

Anreise[Bearbeiten]

Karte von Wawer
Falenica vor 1939
Falenica-Stein in Treblinka
Wawer-Stein in Treblinka

Öffentlicher Nahverkehr[Bearbeiten]

  • Linienbusse fahren bis nach Wawer.
  • Die Eisenbahn fährt nach Wawer.

Mit dem Fahrrad[Bearbeiten]

Wawer ist von allen Seiten gut mit dem Fahrrad erreichbar. Es ist jedoch relativ weit von dem Zentrum entfernt,

Auf der Straße[Bearbeiten]

Wawer ist mit dem Auto gut erreichbar.

Per Boot[Bearbeiten]

In Wawer gibt es einen Hafen an der Weichsel sowie zahlreiche Kanäle

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen[Bearbeiten]

  • Herz-Jesu-Kirche
  • Marienkirche (Himmelfahrt)
  • Marienkirche
  • Benediktkirche
  • Abendmalskirche
  • Guter-Hirte-Kirche
  • Karlskirche
  • Vaclavkirche
  • Marienkirche (Königin Polens)
  • Marienkirche (Guter Rat)
  • Marienkirche (Engel)
  • Felixkirche

Synagogen[Bearbeiten]

Amtsgebäude[Bearbeiten]

  • Kulturzentrum
  • Zentrum für Pediatrie

Villen[Bearbeiten]

  • Villa unter dem Hahn
  • Villa Anin

Forts[Bearbeiten]

  • Fort Wawer. Reste erhalten.

Friedhöfe[Bearbeiten]

  • Friedhof der Opfer des Zweiten Weltkriegs Wawer
  • Friedhof der Opfer des Zweiten Weltkriegs Aleksandrów
  • Soldatenfriedhof
  • Evangelischer Friedhof Aleksandrów
  • Katholischer Friedhof Aleksandrów
  • Jüdischer Friedhof Aleksandrów
  • Friedhof Marysin Wawerski
  • Friedhof Radość
  • Jüdischer Friedhof Radość
  • Friedhof Zerzeń

Park- und Grünanlagen[Bearbeiten]

  • Froschsee
  • Torfy-See
  • Venedig-See
  • Kawęczyn-Kanal
  • Nowa Ulga Kanal
  • Neue Mündung Kanal
  • Wawer Kanal
  • Naturreservat Wawer Knie
  • Naturreservat Sobiestki Wald
  • Naturreservat Weißer Bogen
  • Weichsel Altwasser
  • Wald meiner Mutter

Inseln[Bearbeiten]

  • Flussinsel Walfisch

Denkmäler[Bearbeiten]

  • Novemberaufstand-Kreuz
  • Falenica-Ghetto Mahnmal
  • Janusz-Korczak-Denkmal
  • Piłsudski-Denkmal

Brücken[Bearbeiten]

  • Südbrücke. Im Bau.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Ferio Wawer

Theater[Bearbeiten]

  • Theater Wrzos

Sonnenbaden[Bearbeiten]

  • Stadtstrand

Küche[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

  • Stacja Kebab
  • Burger Point
  • Kebab Mięcho
  • Bar Kociołek
  • Obiady Domowe Marysin

Mittel[Bearbeiten]

  • Restauracja i Pizzeria W Trakcie
  • Cukiernia Mytlewski Mytlewska Marta
  • Restauracja Belpasso
  • Sakaba
  • House of Curry
  • Restauracja Angelika
  • Przy Kominku
  • La Repubblica
  • Biesiadowo Pizzeria
  • Pizza Falenizza
  • BAR PRZY STAJNI
  • Pizza z Radości
  • Take Sushi
  • Sushi House Radość
  • PIZZERIA "Prowincja"
  • Kawa i Chilli
  • 7 Street - Bar & Grill
  • Pizza VeraPizza Vera
  • Gospoda Do Syta

Gehoben[Bearbeiten]

  • Klub Sosnowy

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

  • Camping Motel WOK
  • Centrum Szkoleniowo-Konferencyjne KZRS "SCh"
  • JAZZ-POL" S.C.
  • TeamDudek

Mittel[Bearbeiten]

  • Businessman Institute
  • Hotel Julianów
  • Boss
  • Staw Otwarty
  • NOCLEGI Albert
  • Hotel Arkadia Royal
  • Apartamenty Storczykowa
  • Apartamenty Dobranoc

Gehoben[Bearbeiten]

  • DoubleTree by Hilton Hotel & Conference Centre Warsaw
  • Hotel Napoleon. Ehemals Gasthaus Wawer.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.