Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Munstertal (Haut-Rhin)

Aus Wikivoyage
(Weitergeleitet von Vallée de Munster)
Welt > Eurasien > Europa > Westeuropa > Frankreich > Elsass > Haut-Rhin > Munstertal (Haut-Rhin)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
kein(e) Bild auf Wikidata: Bild nachtragen
Munstertal (Elsass)

Das Munstertal ist ein Tal zwischen Colmar im Elsass und den Vogesen, das seinen Namen vom hierin gelegenen Hauptort Munster erhalten hat. In Munster vereinen sich die beiden Bäche Fecht und Petite Fecht, die das Tal gebildet haben.

Hintergrund[Bearbeiten]

Abgesehen von den touristischen Sehenswürdigkeiten ist das Tal durch den gleichnamigen Käse bekannt geworden, der aus der Gegend stammt und von den seit 660 ansässigen Benediktinermönchen erfunden wurde. Siehe auch: Munsterkäse bei Koch-Wiki.

Orte[Bearbeiten]

Die ersten 7 genannten Orte gehören der Communauté de communes de la vallée de Munster, einem Gemeindeverband. Ab Walbach ist die Colmar Agglomération (auch Communauté d’agglomération de Colmar) zuständig.

  • 1 Mittlach-le-Haut - ("Obermittlach") ist das erste erwähnenswerte Dorf am Oberlauf der Grande Fecht. Es gehört zu Mittlach.
  • 2 Mittlach -
  • 3 Metzeral -
  • 4 Muhlbach-sur-Munster -
  • 5 Breitenbach-Haut-Rhin - Breitenbach-Haut-Rhin, hier mündet ein Bach namens Meurthe in die Grande Fecht, nicht zu verwechseln mit dem Nebenfluss der Mosel in Lothringen
  • 6 Munster - Munster, hier mündet die Petite Fecht von links in die Grande Fecht. Hier verlässt die D 417, die von Colmar hierher entlang der Fecht verläuft, das Tal, um über den Col de la Schlucht nach Lothringen zu führen.
  • 7 Gunsbach - Gunsbach
  • 8 Wihr-au-Val -
  • 9 Walbach -
  • 10 Zimmerbach -
  • 11 Turckheim -
  • 12 Ingersheim - hier verlässt die Fecht das Munstertal und tritt in die Rheinebene

Anreise[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Anreise erfolgt üblicherweise mit dem Auto über die D 417 von Colmar aus (20 km bis Munster) oder von Remiremont aus (60 km bis Munster), in letzterem Fall geht es über den Vogesenpass Col de la Schlucht (1139 m).

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Von Colmar bis Metzeral besteht auch eine Bahnverbindung, heute betrieben als Linie 17 von der Regionalbahngesellschaft TER Alsace.

Mobilität[Bearbeiten]

Will man das ganze Tal bereisen, ist ein Auto/Motorrad unentbehrlich. Für Wanderungen in die Berge ist eine entsprechende Ausstattung - und Gesundheit - vonnöten. Die Ortskerne sind bequem zu Fuß zu erkunden.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Bilder aus dem Munstertal
Mittlach: Kirche zur Unbefleckten Empfängnis von 1927

Wichtige Sehenswürdigkeiten, kurz aufgelistet. Weitere Sehenswürdigkeiten werden in den jeweiligen Ortsartikeln - so vorhanden - aufgeführt.

- Ausgangspunkt für Wanderungen in die Berge
- Kirche der Unbefleckten Empfängnis von 1927
- Kriegsgräber-Friedhof
- Protestantische St.-Blasius-Kirche von 1897, im 1. Weltkrieg völlig zerstört, 1929 durch eine neue Kirche ersetzt, sehenswert: Kirchenfenster und Orgel
- großes Fenster am Pfarrhaus
- Rathaus von 1926
- Kirche de l'Emm zum Gedächtnis der Gefallenen des 1. Weltkriegs, insbesondere in der Schlacht von Metzeral von 1915
- Wormsa-Tal, die Seen Fischboedle, Schiessrothried und Altenweiher, das Massiv des Hohneck (1363 m)
- Schlitten- und Holzhandwerkmuseum
- Evangelische Kirche von 1930
- Katholische Kirche St. Bartholomäus von 1929
- Deutscher Soldatenfriedhof mit 3528 gefallenen Soldaten aus beiden Weltkriegen
- Siehe Artikel über Munster
  • Gunsbach: (Heimatort von Albert Schweitzer)
- Kirche St-Himère mit Schweitzer-Orgel
- Albert-Schweitzer-Weg: Rundgang durch das Dorf, der anhand von 16 Informationstafeln den Spuren Schweitzers folgt.
- 13 Maison du Fromage, 23 route de Munster, 68140 Gunsbach. Tel.: +33 (0)3 89 77 90 00. Sehenswertes Museum mit Schau-Käserei und Führungen, Verkaufsladen für alles rund um den Munsterkäse, Andenken, Bücher etc., großem Restaurant, besonders für Kinder bestens geeignet. Geöffnet: Öffnungszeiten: tgl. 10-17 h, im Januar geschl., Käseherstellung und Verkostungen: 11:00 h und 14:30 h, in der Saison und bei Besuchergruppen nach Anmeldung auch um 16 h. Preis: Der Eintrittspreis lohnt sich für die Besucher: Familienkarte (2E+2K) 26 €, Einzelpreise: Erw. 7,80-9,80 €, Kind. < 14 J. 5-6 €, < 6 J. gratis, weitere Preise siehe Website.
- Stadttor
- Katholische Kirche mit Orgel
- Kreuzweg mit Kapelle
- Schloss
- Kirche L'église Saint-Jacques-le-Majeur (Jakobus der Ältere)
- Kirche L'église Saint-Georges-du-Sacré-Cœur (St.-Georg-Herz-Jesu) von 1879
- Wallfahrtskapelle, Chapelle du Frère Sentzenbach, im Wald an der Gemeindegrenze zu Turckheim, 1735 errichtet, 1854 nach der Zerstörung in der Fransösischen Revolution durch einen Tuchfabrikanten wiederaufgebaut.
- Altstadt
- Museum in einem Bunker des 18. Jahrhunderts
- Reste der Stadtmauer mit drei Stadttoren
- Turm der ehem. St.-Anna-Kirche neben dem Rathaus
- Fachwerkhaus "Gasthaus zu den zwei Schlüsseln" (Hôtel des deux-clefs)
- Barocke Kirche L'Église Saint-Barthélémy (St.-Bartholomäus)
- Neymeyer-Wegekreuz
- Schöne Winzerhäuser

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

1 Office de Tourisme de la Vallée de Munster, 1 rue du Couvent. Tel.: +33 (0)3 89 77 31 80.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

http://www.vallee-munster.eu/de/

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg