Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Tucson

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tucson
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Tucson (ausgesprochen: ˈtuːsɑːn) ist eine Stadt in Arizona, im Südwesten der USA.

Stadtteile[Bearbeiten]

Die wichtigsten Straßen und Gegenden rund um Tucson.

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der Zusatz im Namen des Flughafens "International" hat vermutlich geschichtliche Hintergründe. Heute bietet der Flughafen Tucson International Airport Verbindungen zu 14 Städten innerhalb der USA an. Fluglinien sind Alaska Airlines, American Airlines, Delta, Southwest Airlines und United Airlines. Es gibt keine direkten Flüge nach Europa. Privatpiloten können außerdem noch Ryan Airfield im Westen, sowie den Marana Regional Airport im Nordwesten anfliegen.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Der Interstate Highway 10 (aus Richtung Phoenix, bzw. New Mexico) und der Interstate Highway 19 (aus Mexiko) verlaufen beide durch Tucson.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Tucson

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Pima Air & Space Museum.
  • Pima Air and Space Museum. Sehr umfangreiche Sammlung von alten und seltenen (vor allem US-amerikanischen) Luftfahrzeugen, mit mehr als 200 Flugzeugen auf dem Freigelände und in fünf Hangars. Von der Cessna, über mehre Super Constellation, dem Super Guppy und einigen Unikaten bis zum riesigen Bomber ist alles dabei, unter anderem mehrere ehemalige Präsidentenflugzeuge (z.B. DC-6 und B707). In den Hangars befinden sich auch immer alte Veteranen, die diese alten Maschinen selbst geflogen sind und gerne kleine Touren geben und die Besucher über die Flugzeuge und ihr Leben informieren.
  • Boneyard/AMARG Tour. Wochentags sind außerdem Touren zur Davis Monthan Air Force Base, der 309th Aerospace Maintenance And Regeneration Group (AMARG), mit ihren hunderten alten Flugzeugen möglich. Nirgendwo sonst wird man so viele alte Kampfflugzeuge, Flotten von Boeing 707 und anderen zum Verschrotten bestimmten Flugzeugen sehen. Deshalb wird diese Tour auch Boneyard-Tour genannt. Diese Touren sind nicht im Eintrittspreis enthalten. Eine Reservierung ist notwendig. Nach dem zur Zeit gültigen offiziellen Verfolgungswahn, darf der Besucher nur eine Kamera ohne Aufbewahrungsbehälter und keine für die Tour nicht notwendigen Behältnisse mitführen. Dass alles durchsucht wird, sollte jedem klar sein. Spätestens eine Stunde vor Beginn der im voraus gebuchten und bezahlten Tour muss der Besucher sich unter Vorlage des Reisepasses legitimieren, sonst verfällt seine Eintrittskarte. Der Besuch des Pima Air and Space Museums ist nicht Voraussetzung für die Tour.
Landschaft um das Desert Museum.
  • Arizona Sonora Desert Museum. Eigentlich ist das kein Museum, sondern ein (neudeutsch) Wildlifepark. Die Museumsabschnitte beschränken sich auf die Geschichte Arizonas durch die Erdzeitalter und die Geologie der Region. Der Hauptteil des Museum ist ein Wüstengarten und -zoo und bringt dem Besucher Flora und Fauna der Sonora-Wüste anschaulich näher. Der Schwerpunkt liegt auf der vielfältigen Flora der Sonora und deren Abhängigkeiten von sich selbst und der Fauna. Mit etwas Glück sieht der Besucher auch die Bewohner der Wüste, nur suchen die zur Besuchszeit tagsüber meist den Schatten und sind sehr schwer zu entdecken. Wer etwas über die Sonora-Wüste sehen und lernen will, sollte das Minimum eines dreistündigen Aufenthaltes hier in seine Reisepläne einkalkulieren. An Wochenenden und Feiertagen ist dieser Park sehr frequentiert, aber wenn weder Wochenende noch Feiertag ist, müssen Schulkinder am nächsten Tag einen Aufsatz über ihre Erlebnisse schreiben. Es ist egal: Für alle die, die sich nur ein bisschen für Lebensräume interessieren, ist dieser Park ein Muss.
  • Trail Dust Town. Eine auf Western getrimmte Einkaufsmeile, nur dass alle Stile durcheinandergemischt sind. Das Einkaufsgebiet befindet sich inmitten des Stadtgebiets. Wild West Stunt Shows, das "Museum of the Horse Soldier" und entsprechende Gastronomie. Wer ins Pinnacle Peak Steakhouse geht, sollte dies ohne Krawatte tun. Warum? Schaut mal an die Decke.
  • Rialto Theatre. Historisches Lichtspielhaus, das 1919 erbaut wurde. Nach einer langen, wechselvollen Geschichte, in dem es unter anderem als Lagerhaus und Pornokino diente, ist das Rialto Theatre nach einer umfangreichen Renovierung seit 1995 nun wieder Bühne für Konzert und Theater.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Sabino Canyon Recreation Area. Der Sabino Canyon ist einer der einzigartigsten (sagt man) Canyons der Sonora-Wüste. Ab dem Visitor Center fährt halbstündig eine Diesel-Tram den Canyon hinauf und der Besucher kann an neun Stationen aussteigen. Während der Fahrt erläutert der Fahrer Besonderheiten des Tals. Jeder kann an jedem Stopp das Shuttle verlassen und an einem anderen Stopp wieder einsteigen. Eine gute Wandermöglichkeit abseits der Asphaltstraße ist der Phoneline Trail. Der Besucher verlässt die Tram am Stopp 9 und wandert zunächst auf Serpentinen bergauf. Danach verläuft der Weg nahezu eben (familiengerecht) ungefähr 150 m oberhalb des Talgrundes und der Asphaltstraße des Sabino Creeks. Es gibt ständig tolle Ausblicke in die Tucson-Ebene und den Canyon. Über Serpentinen erreicht der Wanderer nach zwei Stunden den Stopp 1 der Tram und kann sich die letzte Meile zum Visitor Center mitnehmen lassen. Preis: Parken: USD 5,00 (Annual Pass Besitzer kostenlos), Tram: USD 8,00.

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg