Erioll world 2.svg
Unesco-Welterbestätten in Asien
Artikelentwurf

Taqah

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Taqa
Provinzsuche endet beim Staat
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
kein Wert für Höhe auf Wikidata: Höhe nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Taqah (arabisch: ‏طاقة‎, DMG Ṭāqa) ist eine Küstenstadt und ein Verwaltungsbezirk (Wilaya) im Gouvernement Dhofar im Südwesten des Sultanats Oman.

Hintergrund[Bearbeiten]

Wirtschaft[Bearbeiten]

Haupteinkommensquelle der Dorfbewohner ist der Fischfang. Vor der Küste befinden sich reiche Fanggründe für die indische Sardine. Die sonnengetrockneten Fische dienen als proteinreiches Viehfutter. Zusätzlich werden Kokospalmen kultiviert und Gemüse angebaut. In den nahegelegenen Steinbrüchen wird der „Taqah stone“ (er besteht aus Sandstein und Muschelkalk) abgebaut, der als billiges Baumaterial für die ganze Region dient.

Geschichte[Bearbeiten]

Aus vorislamischer Zeit stehen noch die Ruinen des alten Taqah, das sich rund einen Kilometer westlich des heutigen Siedlungsgebietes befindet.

Anreise[Bearbeiten]

Karte von Taqah

Der Ort Taqa liegt an der Hauptstraße Nr. 49, zwischen Salalah im Westen und Mirbat im Osten. Der Ort liegt direkt an einem weißen Sandstrand und wird von tausenden Kokospalmen und landwirtschaftlich genutzten Gärten gesäumt.

  • Der Flughafen Salalah liegt ca. 35 km entfernt.
  • Taqa ist zwar ein Fischerort an der Küste des Indischen Ozeans, es gibt jedoch keine Schiffsverbindungen

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Taqah
Taqah: Wehranlage oberhalb des Forts
Khor Rori - Sumhuram
In der archäologischen Anlage
  • In der Ortsmitte befindet sich das Taqah Fort, das aus einer etwas höher gelegenen 1 Wehranlage und einem darunterliegenden 2 Wohnsitz Typ ist Gruppenbezeichnung des ehemaligen Gouverneurs besteht. Die Gebäude sind ca. 250 Jahre alt. Das Wohnhaus wurde 1994 nach einer vollständigen Restaurierung der Öffentlichkeit zugänglich gemacht, es dient als Heimatmuseum. Im Innenhof steht auch ein Weihrauchstrauch. Die Wehranlage wurde renoviert und kann seit Dezember 2011 wieder besichtigt werden.
  • Ca. 2 km nach dem westlichen Ortseingang befindet sich eine Moschee, auf dessen Friedhof auch Mazun al-Maschani, die Mutter von Sultan Qabus ibn Said, begraben liegt. Unter identischen Marmorgrabsteinen sind dort außerdem ein Onkel und ein Großvater des Sultans beerdigt.
  • In den Sommermonaten, zu Zeiten des Charif, lohnt ein Ausflug zum nahegelegen Wasserfall des 3 Wadi Darbat, der sich fast 100m über die mächtigen Felsklippen in die Tiefe der Lagune Khor Rori stürzt. Die Lagune zählt zu einer der schönsten Buchten der Region.
  • Ca. 10 km östlich vom Ortseingang liegt an der Flußmündung des Wadi Darbat die archäologische Ausgrabungsstätte 4 Khor Rori (= das antiken Sumhuram), die besichtigt werden kann. Khor Rori wurde im Jahr 2000 mit den Stätten des Weihrauchhandels in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgenommen. Sumhuram war zwischen dem 5. und 3. Jahrhundert v.Chr. ein Zentrum des Weihrauch- und Kupferhandels. Die Flußmündung Khor Rori als Schutzgebiet für Zugvögel ausgewiesen, hier überwintern auch Flamingos.
  • 5 Travertinvorhang Typ ist Gruppenbezeichnung, eine ca. 150 m hohe Böschung, die durch Kalkablagerungen des Wadi Darbat entstanden ist.
  • Ca. 10 km westlich von Taqa kann man von der Hauptstraße rechts nach 6 Ain Hamran abbiegen. Eine Quelle inmitten von Schatten spendenden Kokospalmen lädt zum Rasten ein, das Gelände wird von Einheimischen gerne für Picknicks genutzt.
  • 7 Qasbar Fort, Ruine einer Festung,wahrscheinlich aus der Blütezeit von Sumhuram.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • 1 Salalah Rotana Resort, P.O. Box 439, PC 215, Al Saadah Salalah Beach, Salalah. Tel.: +968 2327 5700, Fax: +968 2327 5701. Großes Strandhotel, ca. 10 km westlich von Taqah Richtung Salalah

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

  • Eine offizielle Webseite ist nicht bekannt. Bitte auf Wikidata nachtragen.
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg