Erioll world 2.svg
Brauchbarer Artikel

St. Peter GR

Aus Wikivoyage
St. Peter GR
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

St. Peter (GR) ist ein Ortsteil der politischen Gemeinde Arosa im Schanfigg im Kanton Graubünden. Die bis 2008 eigenständige Gemeinde resp. die Fusionsgemeinde St. Peter - Pagig haben 2013 mit der politischen Gemeinde Arosa fusioniert.

Hintergrund[Bearbeiten]

Bsatzig in St Peter, kurz nach 1935

Die Kirche von St. Peter im Schanfigg wird bereits 831 als Besitz des Klosters Pfäfers urkundlich erwähnt. Der untere Teil des Schanfigg wurde von Romanen bewohnt. Die Kirche von St. Peter diente als Talschaftskirche, erst im Mittelalter wurden in den Nachbargemeinden eigene Kirchen errichtet. In der Zeit der "Drei Bünde", die später zum Kanton Graubünden wurden, gehörte St. Peter zum Zehngerichtebund und war bis 2009 auch Standort der Landsgemeinde "Schanfigger Bsatzig" (politische Versammlung der Stimmbürger, an der Wahlen abgehalten und über Sachgeschäfte abgestimmt wurde) der Talschaft. 1530 schloss die Gemeinde sich der Reformation an, zu Ende des 16. Jhdt. löste die deutsche Sprache das Rätoromanische ab.

Nach der Fusion mit der Nachbargemeinde Pagig 2008 ging die Gemeinde St. Peter - Pagig im Jahre 2013 die Fusion mit der politischen Gemeinde Arosa ein; heute ist St. Peter ein Ortsteil von Arosa und zweites Skigebiet von Arosa.

Anreise[Bearbeiten]

St. Peter - Molinis RhB

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Internationale Gäste können über den Flughafen Zürich - Kloten anreisen.

Mit der Bahn / mit dem Bus[Bearbeiten]

Von Zürich und St. Gallen bestehen Verbindungen der SBB nach Chur hier steigt man auf die meterspurige rote Rhätische Bahn in Richtung Arosa um. Ab dem Bahnhof 1 St. Peter - Molinis muss man mit dem Taxis oder in gut 15 Min. zu Fuss nach St. Peter gelangen. In der Wintersaison verkehrt ein Shuttlebus, der die Skifahrer ab dem Bahnhof St. Peter - Molinis und den umliegenden Weilern zur Talstation der 2 Sportbahnen Hochwang transportiert.

Bequemer ist da die Anreise mit dem Postauto ab Chur in Richtung Peist, das Postauto hält bei 3 St. Peter, Rathaus.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Ab Zürich über die Walenseeroute oder St. Gallen über die Rheintalroute erreicht man Chur auf der Autobahn A13. Entweder durch das Stadtzentrum von Chur oder über die Ausfahrt Symbol: AS Chur Süd fährt man auf der Aroserstrasse 470 in Richtung Arosa. Die Strasse führt durch St. Peter hindurch, zum Skigebiet Hochwang nimmt man vor dem Ortseingang von St. Peter die Fatschelerstrasse zur Talstation des Skigebiets Hochwang in Fatschel.


Mobilität[Bearbeiten]

Im Winter verkehrt ein Shuttlebus vom im Talgrund gelegenen Bahnhof St. Peter - Molinis zur Talstation des Skigebiets, ansonsten nimmt man besser die Postautoverbindung ab Chur ins Dorfzentrum.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

St Peter - Fatschél
Pagig
Ref. Kirche St. Peter
  • 1 Ref. Kirche St. Peter : das Wahrzeichen der Kirche des mittleren Schanfigg, die lange Zeit als Talschaftskirche diente, ist der Kirchturm aus dem 11./12. Jhdt. Der ehemalige Wehrturm wurde erst 1922 mit einer Vorhalle mit dem Kirchengebäude verbunden. Auch dieses geht, wie Ruinen im Kirchenschiff beweisen, auf einen ersten Kirchenbau aus dem 9. Jhdt. zurück. Die heutige Form mit dem polygonalen Chor und einer Holzdecke mit Flachschnitzereien geht auf das 15. Jhdt. zurück. Bei einer Renovation wurden 1922 Fresken freigelegt, die kurz nach 1500 entstanden sind.

Aktivitäten[Bearbeiten]

im Sommer[Bearbeiten]

Im Schanfigg gibt es ein dichtes Wanderwegnetz, ein Highlight ist der Schanfigger Höhenweg, der die ganze Talschaft umrundet.

Im Winter[Bearbeiten]

Das familiäre und vergleichsweise preisgünstige Skigebiet Hochwang erstreckt sich von 1542 m ü.M. vom Weiler Fatschel oberhalb von St. Peter auf 2284 m ü.M. auf dem Hochwang. Ein Sessellift führt auf die Sonnenterrasse von Triemel und ein Schlepplift auf die Goldgruoba, die Länge der Naturpisten beträgt ungefähr 26 km. Dazu gibt es für Kinder mehrere Übungsliftanlagen.

Name Telefon Höhenlage Anzahl Klein- und GroßkabinenbahnenAnzahl Klein- und Großkabinenbahnen Anzahl SessellifteAnzahl Sessellifte Anzahl SchlepplifteAnzahl Schlepplifte Pistenkilometer leichtPistenkilometer leicht Pistenkilometer mittelPistenkilometer mittel Pistenkilometer schwerPistenkilometer schwer Σ
Skigebiet Hochwang +41 (0)81 374 11 22 1.542 - 2.284 m 1 1 10 12 4 26 km

Von 1 Triemel aus kann man auf einem präparierten Winterwanderweg in die Hochwanghütte und hinüber zum 1 Skihaus Arflina in den Fideriser Heubergen gelangen. Das Skigebiet Hochwang ist auch bekannt bei den Snowkite - Sportlern.

Einkaufen[Bearbeiten]

  • im 1 Dorfladen St. Peter gibt es neben Lebensmitteln auch Spezialitäten aus dem Schanfigg.

Küche[Bearbeiten]

  • das 1 Rest. Triemel liegt nahe der Bergstation der Sesselbahn.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • 1 Skihaus Hochwang, Litzi 16, 7028 St. Peter-Pagig. Tel.: +41 79 282 64 47. Berghaus mit Unterkunft im Massenlager.
  • 2 Sporthotel Tanne, Fatschél, 7028 St. Peter-Pagig. Tel.: +41 81 374 16 85. an der Talstation der Hochwangbahnen.
  • 3 Pagiger Stübli, Triemelstrasse 2, 7028 Pagig. Tel.: +41 81 374 11 71. Ski- und Wanderhotel, im Winter Shuttlebus zur Talstation der Sportbahnen Hochwang.


Gesundheit[Bearbeiten]

Die nächste durchgehend geöffnete Notfallstation ist diejenige im Kantonsspital Chur, verunfallte Skifahrer werden von der Pistenrettung oder dem Helikopterdienst der REGA ins Tal gebracht.

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

  • nach Arosa
  • über die Arflinafurgga hinüber nach den Fideriser Heubergen

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.