Slot Canyons bei Page

Brauchbarer Artikel
Aus Wikivoyage
Es muss nicht immer Antelope Canyon sein (im Bild: Buckskin Gulch)

Die meisten Reisenden, die es nach Page im Norden des US-Bundesstaates Arizona verschlägt, kommen wegen der Slot Canyons. Slot Canyons sind durch Wasserströme ausgewaschene Felsschluchten, deren obere Ränder an einigen Abschnitten super-eng sind und sich fast oder sogar ganz berühren. Slot Canyons bilden faszinierende Fotomotive. Am südlichen Rande von Lake Powell gibt es besonders viele davon, und sie sind in dieser Region alle aus Sandstein.

Der berühmteste und meistbesuchte Slot Canyon ist Antelope Canyon. Daneben existieren weitere, deren Besuch sich ebenfalls lohnt, besonders für solche Reisende, die dem extremen Rummel am Antelope Canyon ausweichen möchten. Ein Großteil der Slot Canyons liegen auf dem Territorium der Navajo Nation, und um sie zu besuchen, braucht man ein Permit. Die meisten können nur im Rahmen geführter Touren besucht werden, für einige reicht ein Permit, wieder andere sind für den Publikumsverkehr ganz gesperrt. Slot Canyons gibt es aber auch außerhalb der Indianerreservation, z. B. die Buckskin Gulch; diese und einige andere sind frei zugänglich.

Die Stadt Page bietet zahlreiche Übernachtungsmöglichkeiten.

Hintergrund[Bearbeiten]

Geschichte[Bearbeiten]

Landschaft[Bearbeiten]

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Vorbereitung[Bearbeiten]

An den Canyons gibt es keine Toiletten. Die Canyons sind sehr sandig, man braucht dafür gutes Schuhwerk. Die Slot Canyons sind Windfänge, und selbst leichte Luftbewegungen erzeugen in der Schlucht Sandstürme. Wer seine Kamera liebt, sollte dafür einen Allwetterschutz mitbringen, den man im einschlägigen Handel für unter 10€ bekommt; falls man den dann doch nicht braucht: umso besser. Eingeweihte tragen einen Hoodie (Sweatshirt mit Kapuze), damit ihnen der Sand nicht ständig den Nacken herabrieselt; manche haben sogar eine Schwimmbrille im Gepäck. Für längeres Haar hat man am besten ein Kopftuch griffbereit. Wenn man mit kleinen Kindern kommt, kann der Besuch unter Sandsturmbedingungen zum Albtraum werden.

Die Slot Canyons im Einzelnen[Bearbeiten]

Außerhalb der Navajo Nation, bei Page

Stateline Canyon
Stateline Canyon (Geokoordinaten: 36.988298, -111.547826) liegt 12 Minuten nordwestlich von Page am östlichen Rande von U.S. Route 89. Der Canyon reicht bis zum Wasser des Lake Powell hin und ist 3 km lang und für Wanderer relativ einfach. Der Canyon liegt außerhalb der Navajo Nation, kein Permit nötig. Von Page kommend, an Wahweap Blvd noch vorbeifahren, dann darauf achten, wo die nächste Straße nach links abgeht, und auf der freien Fläche beim Abzweig (36.983983, -111.552280) parken. Dann auf dem Pfad, der Route 89 auf der rechten Seite begleitet, knapp 200 Meter nordwestlich laufen, bis die kleine Senke sichtbar wird, die den Mittelarm des Canyons ankündigt.
Blue Fool Wash
Der Blue Pool Wash (37.038550, -111.618395) liegt östlichen Rande von Route 89, eine Viertelstunde nordwestlich von Page. Der Canyon ist gut 1 km lang und für Wanderer relativ einfach, unterwegs stößt man allerdings auf eine Barriere, die, wenn man wirklich den ganzen Weg schaffen will, nur mit Hilfe von Seilen überklettert werden kann. Der Canyon liegt außerhalb der Navajo Nation, sein Besuch erfordert kein Permit. Der Zugang zum Canyon liegt westlich der kleinen Brücke, über die Highway 89 führt. Parken kann man, wenn man 200 Meter vor der Brücke (d.h. sobald man voraus Leitplanken an der Straße sieht) nach links auf die Schotterpiste (37.037271, -111.616831) abbiegt.


Außerhalb der Navajo Nation, im Vermilion Cliffs National Monument

Die Nahtstelle von Wire Pass Canyon und Buckskin Gulch
Wire Pass Canyon
Der im Vermilion Cliffs National Monument gelegene Wire Pass Canyon (37.020922, -112.007427) ist ein kurzer Slot Canyon, der nach 2,7 km in die viel längere Buckskin Gulch einmündet (hier biegt man im Zweifelsfall nach rechts ab, wo es endlos unterirdisch weitergeht). Der Wire Pass Canyon selbst ist einfach zu wandern, es gibt kaum Hindernisse. Der Wanderweg beginnt an einem Parkplatz (37.019263, -112.025045) an House Rock Valley Rd, 8,4 Meilen südlich von Route 89.
Buckskin Gulch
Die Buckskin Gulch gehört ebenfalls zum Vermilion Cliffs National Monument und ist ein Nebenarm des Paria River Canyon, der wiederum in den Colorado River mündet. Die insgesamt 21 km lange Schlucht hat südlich des Punktes 37.030056, -112.003928 einen Abschnitt, der als der längste Slot Canyon der Welt gilt. Um in den Slot Canyon zu gelangen, verwendet man am bequemsten den Zugang über Wire Pass Canyon. Eine Alternative ist der Trailhead beim Parkplatz an House Rock Valley Rd (37.066820, -112.000539), 4 Meilen südlich von Route 89; bis zum eigentlichen Slot Canyon muss man von dort aus allerdings noch einmal gut 5 km laufen.


Navajo Nation, zugänglich

Waterholes Canyon
Die Lower Waterholes (36.839299, -111.511339) und Upper Waterholes (36.835021, -111.502942) liegen 10 Minuten südwestlich von Page. Der Canyon, der im Grunde ein einziger ist, aber links und rechts von U.S. Route 89 liegt, ist ein Nebenarm des Colorado River, der ein kleines Stück weiter nördlich den Horseshoe Bend bildet. Permits für den Besuch sind beim Lake Powell Navajo Tribal Park Office – Antelope Canyon (Coppermine Road = Navajo Route 20) zu bekommen.
Secret Canyon
Der Secret Canyon (36.827463, -111.493923) ist ein Nebenzweig des Waterholes Canyon. Der Trail ist leicht bis mittelschwierig zu wandern. Wenig besucht und wunderschön.
Owl Canyon
Der Zugang zu Owl Canyon liegt etwas weiter nördlich als die Zugänge zum Rattlesnake Canyon und zum Upper Antelope Canyon. Dieser Slot Canyon ist zugänglicher und weniger eng als die anderen, aber sehr schön zum Wandern und Fotografieren, und deutlich weniger überlaufen als Antelope Canyon.
Rattlesnake Canyon
Der Zugang zum Rattlesnake Canyon (36.862475, -111.376786) liegt nur wenige Hundert Meter neben dem zum Upper Antelope Canyon. Dieser Slot Canyon ist 300 Meter lang und kaum weniger schön als der Antelope Canyon, aber deutlich weniger überlaufen.
Antelope Canyon
Der bekannteste der Slot Canyons bei Page, Antelope Canyon, hat 2 räumlich weit auseinanderliegende Slot-Abschnitte, sodass für den oberen und den unteren Teil jeweils getrennte Besichtigungstouren angeboten werden. Der Upper Antelope Canyon (36.862595, -111.374693) liegt südlich von Route 98, also von Lake Powell wegführend und landaufwärts, der Lower Antelope Canyon (36.902477, -111.412296) dagegen nördlich, also zu Lake Powell hinführend und damit tiefer. Besonders der Upper Antelope Canyon gibt als Must-See, viele Besucher beklagen jedoch den starken Publikumsandrang, der dazu führt, dass die Tourteilnehmer durch sowohl durch den Upper Antelope Canyon als auch den Lower Antelope Canyon wie Viehherden getrieben werden.
Cardiac Canyon
Cardiac Canyon (36.800870, -111.360941) ist ein südlicher Nebenzweig von Antelope Canyon und liegt von Page eine Dreiviertelstunde entfernt. Das Wandern in diesem Canyon ist – wie der Name andeutet – sehr anstrengend und nichts für Untrainierte.
Canyon X
Canyon X (36.802792, -111.345938) ist ein weiterer südlicher Nebenzweig von Antelope Canyon. Der kaum besuchte Canyon ist ebenso schön wie Antelope Canyon. Die Wanderung geht aber über steile Treppen und ist dadurch relativ anstrengend.
Mountain Sheep Canyon
Mountain Sheep Canyon liegt weiter von Page entfernt als die drei vorgenannten Canyons und erfordert eine längere Anfahrt, die auch etwas rau ist. Der Canyon selbst ist mit 2½ km relativ lang und anspruchsvoll zu bewandern. Man muss viel klettern, und Verzagte können sich besonders beim Abstieg leicht fürchten.


Navajo Nation, nicht zugänglich

Butterfly Canyon
Butterfly Canyon (36.858687, -111.243777) ist ein westlicher Nebenarm des großen Navajo Canyon. Er ist recht eindrucksvoll, aber nicht ganz einfach zu bewandern.
Upper Kaibito Creek
Der Upper Kaibito Creek (36.729390, -111.139231) und der Upper Kaibito Creek, East Fork sind sehr reizvoll und einfach zu bewandern.
Starting Water Wash
Ein anderer Nebenarm des Navajo Canyon ist der Starting Water Wash (36.757298, -111.137026). Er ist spektakulär, aber anspruchsvoll zu bewandern.

Es gibt in der Region zahlreiche weitere Slot Canyons. Eine Übersichtskarte ist bei caltopo.com zu finden.

Gebühren/Permits[Bearbeiten]

Die Eintrittsgebühr für das Betreten des Lake Powell Navajo Tribal Parks beträgt $8 pro Person (April 2017). Besichtigt man Upper und Lower Antelope Canyon an einem Tag, muss dieser Eintritt gegen Vorlage der Quittung des jeweils anderen Canyons nur einmal bezahlt werden.

Anbieter[Bearbeiten]

Die meisten Slot Canyons auf dem Land der Navajo Nation dürfen nur mit Führern besucht werden. Für alle Besichtigungen während der Prime Time (10:00 - 13:00 Uhr) werden Reservierungen empfohlen. Touren kann der Reisende bei den aufgeführten Anbietern buchen, aber auch in nahezu jedem Hotel und der Touristeninformation.

  • Adventurous Antelope Canyon Photo Tours, U.S. Route 98 (von Page aus 1 Meile hinter dem Elektrizitätswerk, rechts der Straße). Antelope Canyon und andere Slot Canyons im Lake Powell Navajo Tribal Park.
  • Antelope Canyon Navajo Tours, Indian Rte 222 (am südlichen Rande von U.S. Route 98, kurz vor dem Elektrizitätswerk). Tel.: +1 928.698.3384. Nur Upper Antelope Canyon.
  • Antelope Canyon Tours, 22 South Lake Powell Blvd (Downtown Page). Tel.: +1 866.645.9102, +1 928.645.9102. Nur Upper Antelope Canyon.
  • Antelope Slot Canyon Tours/Chief Tsosie’s, 55 S Lake Powell Blvd (Downtown Page, neben der All-American-Tankstelle). Tel.: +1 928.645.5594. Upper Antelope Canyon und Cathedral Canyon.
  • Taadidiin Tours (Overland Canyon Tours), 48 S Lake Powell Blvd (Downtown Page, gegenüber der All-American-Tankstelle). Tel.: +1 928.608.4072, +1 800.684.4072. Canyon X und Cardiac Canyon.
  • Ken’s Tours, Indian Rte 222 (nordwestlich der Ecke 98&222). Tel.: +1 928.606.2168. Lower Antelope Canyon.
  • Slot Canyon Hummer Adventures, 12 Lake Powell Blvd (Downtown Page). Tel.: +1 928.645.2266. Nur Secret Canyon.

Touren[Bearbeiten]

Die angegebenen Preise enthalten bereits die Eintrittsgebühr für den Lake Powell Navajo Tribal Parks (Stand: Sommer 2017). Der Clou der Prime-Time-Touren ist, dass das Licht um die Mittagszeit mehr oder weniger vertikal einfällt, wodurch am Boden der Canyons reizvolle Lichtreflexe entstehen.

Anbieter Slot Canyons Dauer (Stunden) Preis Anmerkung
Adventurous Antelope Canyon Photo Tours Upper Antelope Prime Time (10:15 und 12:30 Uhr) $60 (Kinder 8-12: $40, Kinder bis 7: $20); sonstige Zeiten: $50 (Kinder 8-12: $30, Kinder bis 7: $20) daneben wird eine 2-stündige Variante angeboten, die speziell auf Fotografen zugeschnitten ist ($120, nachts $208)
Adventurous Antelope Canyon Photo Tours Upper Antelope, Rattlesnake 3 $110 (Kinder 8-12: $60, Kinder bis 7: $40) auch 3½-stündig speziell für Fotografen ($170)
Adventurous Antelope Canyon Photo Tours Upper Antelope, Rattlesnake, Owl $130 (Kinder 8-12: $70, Kinder bis 7: $50) auch 5-stündig speziell für Fotografen ($200)
Adventurous Antelope Canyon Photo Tours Upper Antelope, Rattlesnake, Owl, Mountain Sheep $190 (Kinder 8-12: $80, Kinder bis 7: $60) auch 8-stündig speziell für Fotografen ($250)
Adventurous Antelope Canyon Photo Tours Rattlesnake, Owl, Mountain Sheep 5 $170 (Kinder 8-12: $70, Kinder bis 7: $50) Standard-Tour
Antelope Canyon Navajo Tours Upper Antelope 1 $48 (Kinder bis 12: $28) auch 2-stündig speziell für Fotografen ($120)
Antelope Canyon Tours Upper Antelope Prime Time (11:30 Uhr) $58 (Kinder 8-12: 48$, Kinder 3-7 $40); andere Zeiten: $45 (Kinder 8-12: $35, Kinder 3-7: $27) auch 2-stündig speziell für Fotografen ($108)
Antelope Slot Canyon Tours Upper Antelope Prime Time (10:30, 13 Uhr) $58 (Kinder 6-12: 48$); andere Zeiten: $48 (Kinder 6-12: 40$)
Antelope Slot Canyon Tours Cathedral $99,95 (Kinder 8-12: 75$)
Taadidiin Tours Canyon X 1½-2 $38 (Kinder 8-11 Jahre: $18) auch 2-3-stündig speziell für Fotografen ($68)
Taadidiin Tours Cardiac 6-8 $200
Ken’s Tours Lower Antelope 1 $33 (Kinder 7-12 Jahre: $24) auch 2¼-stündig speziell für Fotografen ($55)
Slot Canyon Hummer Adventures Secret $90 (Kinder bis 12 Jahre: $65) auch 3-stündig speziell für Fotografen ($150) oder für Privatgruppen (max. 6 Personen, $700)

Sicherheit[Bearbeiten]

In Slot Canyons kann man ertrinken. Selbst Regen, der mehrere Kilometer entfernt fällt, kann in ungünstigen Fällen einen Canyon urplötzlich überfluten. Vereinzelt sind Besuchergruppen auf diese Weise bereits ums Leben gekommen. Die Guides studieren aus diesem Grunde penibel die Wettervorhersagen, und ihren Anweisungen ist genau Folge zu leisten.

Literatur[Bearbeiten]

Brauchbarer ArtikelDies ist ein brauchbarer Artikel. Es gibt noch einige Stellen, an denen Informationen fehlen. Wenn du etwas zu ergänzen hast, sei mutig und ergänze sie.