Erioll world 2.svg
Unesco-Welterbestätten in Afrika
Stub

Serengeti

Aus Wikivoyage
Welt > Afrika > Ostafrika > Tansania > Serengeti
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Serengeti ist ein bekannter Nationalpark im Norden von Tansania an der Grenze zu Kenia.

Hintergrund[Bearbeiten]

Der 1981 von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärte Nationalpark besteht hauptsächlich aus baumarmer Savanne und ist Rückzugsgebiet für Millionen von Tieren. Besonders beeindruckend ist die große Migration bei der Hunderttausende von Gnus, Zebras und anderer Tiere ab Mai vom Gebiet des Ngorongoro-Kraters westlich und dann nördlich in die Serengeti ziehen. Wird es dort im Juli/August auch trockener ziehen sie weiter in den Norden über die Grenze zu Kenia in das Gebiet des Massai Mara Nationalparks. Wenn im November dann wieder der Regen in weiten Gebieten des Ngorongoro Nationalparks und der Serengeti einsetzt, ziehen die Tiere wieder in den Süden.

Geschichte[Bearbeiten]

Landschaft[Bearbeiten]

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Gebühren/Permits[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Kaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Hotels und Herbergen[Bearbeiten]

Camping[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]


StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.
Erioll world 2.svg