Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Santa Monica

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Santa Monica
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Santa Monica ist eine Stadt an der Küste des Pazifischen Ozeans. Sie grenzt an Los Angeles und hat etwa 84.000 Einwohner.

Hintergrund[Bearbeiten]

Santa Monica ist eine Stadt im Westen des Los Angeles County in Kalifornien an der Küste des Pazifiks. Sie befindet sich in der Bucht von Santa Monica, südlich von Pacific Palisades, Malibu und Brentwood, westlich von Westwood und Sawtelle und im Norden von Venice. Die Stadt hatte im Jahr 2008 87.664 Einwohner (Schätzung). Santa Monica liegt auf einer Steilküste, die sich entlang des Pazifiks erstreckt. Durch den Palisades Park bietet sich ein hervorragender Ausblick auf den Pazifik.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Im Süden von Santa Monica liegt der Flughafen von Los Angeles, Los Angeles International Airport (LAX), der größte und international wichtigste Flughafen von Los Angeles im Westen. Direktverbindungen gibt es mit Lufthansa von Frankfurt und München aus. Sämtliche amerikanischen und internationalen Fluggesellschaften haben Los Angeles im Programm, oft werden von Deutschland aus aber nur Umsteigeverbindungen angeboten. Je nach Verkehrslage können die ca. 20 km mit dem Taxi in 20 Minuten (ca. 30 $) zurückgelegt werden. Man kann aber auch mit der Big Blue Bus Linie 3 in ca. 45 Minuten (1$ pro Person; Stand März 2013) nach Santa Monica gelangen. Es ist auch möglich, unter Inkaufnahme eines längeren Weges auf den Flughafen von Long Beach (LGB) auszuweichen, der z.B. von der Billig-Fluggesellschaft JetBlue angeflogen wird.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Aus den meisten Großstädten der USA kann man die Union Station in Los Angeles mit Amtrak-Zügen erreichen. Von dort aus kann man mit diversen Buslinien nach Santa Monica fahren. Da der Zug für gewöhnlich aber länger dauert und teurer ist als die meisten Flugzeuge, lohnt sich die Zugreise nach Santa Monica gewöhnlicherweise nur für kürzere Strecken wie von/nach San Diego oder San Francisco.

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Santa Monica ist aus der gesamten Region Los Angeles mit dem Bus erreichbar, vor allem mit der Linie 4/704 entlang des Santa Monica Boulevard, und der Linie 20/720 entlang des Wilshire Boulevards. Beide Linien gehören zum Netz der Los Angeles Metro, und wie auch bei anderen Linien der Metro steht die 700-er Zahl für die sogenannten Rapid-Busses, welche nur bei etwa einem drittel aller Stationen halten, und dadurch schneller sind als die normalen Buslinien.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Santa Monica ist durch 2 große Autobahnen (Free-/Highways) erreichbar, und zwar über die 10, die in West nach Ost verlauft und in Santa Monica beginnt bzw. endet, und die 405 die etwas östlich von der Stadtgrenze Santa Monicas (im Stadtteil Westwood) annähernd parallel zum Sepulveda Boulevard verläuft. Vor allem an der Kreuzung Sepulvada Boulevard und Santa Monica Boulevard ist die 405 häufig für einen Starken Nachmittagsstau von mehreren Kilometern Länge in Ost-West Richtung verantwortlich, da beide Straßen viel befahren sind und die 405 eine der meistgenutzten Autobahnen von Los Angeles ist. Der Santa Monica Boulevard sollte daher nachmittags vermieden werden und stattdessen eher auf eine der parallel verlaufenden Hauptstraßen wie den Wilshire Boulevard, den Venice Boulevard oder den Pico Boulevard ausgewichen werden.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Santa Monica

zu Fuß Die meisten Orte innerhalb Santa Monicas liegen vergleichsweise nahe beieinander und sind gut zu Fuß zu erreichen.

Bus Das stadteigene Verkehrsnetz der Big Blue Bus Lines zählt zu den besten in Südkalifornien, und wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Es verfügt über gut 10 Linien, die nicht nur Ziele innerhalb der Stadt anfahren, sondern auch Fahrten nach außerhalb anbieten. Dazu gehören Linien nach Downtown LA (Rapid Linie 10), LAX (Line 3/R3) aber auch benachbarte Stadtteile von Los Angeles wie Brentwood, Westwood (Linie 1) und Los Angeles/Venice|Venice Beach (ebenfalls Linie 3). Wie bei den Metro Bussen auch hat die Big Blue Bus Rapid Linien, die nur etwa einem drittel der Haltestellen anfahren und dadurch schneller sind. Die Fahrt kostet pro Person und Fahrt 1 Dollar, die beim Fahrer mit Scheinen oder Münzen bezahlt werden können (Achtung, kein Wechselgeld, und Rapid kostet Extra!). Es gibt auch die Möglichkeit, beim Busfahrer sogenannte Transfers zu kaufen. Diese sind günstigere Busfahrkarten, die für eine begrenzte Zeit nach dem Erwerb (etwa eine Stunde) gültig sind, und die man beim Fahrer des nächsten Busses abgibt. Durch die begrenzte Zeit sollte man die eher am Ende der ersten, normal bezahlten Busfahrt kaufen, damit man mehr Zeit zum Umsteigen hat. Man sollte sich immer informieren, wie Lange und für welche Busgesellschaften (Bus Companies) wie Metro L.A. oder Culver City Bus diese gelten. Ergänzt wird der Verkehr zusätzlich durch die Metro-Linien 4/704 und 20/720 (siehe oben im Abschnitt Anreise mit dem Bus) von Los Angeles. Dort kostet die Fahrt 1,50 Dollar Pro Person und Fahrt, sowohl für die normalen als auch für die Rapid Linien. Diese Infrastruktur ermöglicht es, bei der Fortbewegung in Santa Monica überwiegend auf ein Auto verzichten zu können.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirchen[Bearbeiten]

An der Kreuzung 7th Street/California Street liegt die Saint Monica Catholic Church. Neben einem modernen Baustil ist die Kirche vor allem für Prominente Kirchgänger bekannt. Unter anderem ist sie die Kirche des Schauspielers, Bodybuilders und ehemaligen Gouverneurs von Kalifornien, Arnold Schwarzenegger. Die Begräbnisfeier der in den USA sehr bekannten Schauspielen Lucille Ball (I love Lucy) fand in dieser Kirche statt. Außerdem ist der auch die Heimatkirche des deutschen Sängers Patrick Nuo. An der Kirche liegt auch die der Kirche angeschlossene Privatschule Saint Monica Catholic High School.

Bauwerke[Bearbeiten]

Denkmäler[Bearbeiten]

Museen[Bearbeiten]

  • Bergamot Station Arts Center, nördliches Ende der Michigan Ave., nahe Michigan Ave./Cloverfield Blvd, Anlage mit mehreren Kunstgalerien.
  • Santa Monica Museum of Art, Bergamot Station G1, Zeitgeschichtliche Kunst

Straßen und Plätze[Bearbeiten]

Parks[Bearbeiten]

Verschiedenes[Bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten]

Ein Besuch auf dem Santa Monica Pier darf nicht fehlen. Die Pier ist das Wahrzeichen von Santa Monica und ist in vielen Hollywoodfilmen zu sehen. Zu dem Pier gelangt man über entweder zu Fuß oder mit dem Auto über eine Zufahrtsstraße die an der Kreuzung Colorado Boulevard/Ocean Ave, überspannt von dem berühmten Torbogen beginnt. Für Autos gibt es gegen eine Gebühr Parkplätze vor dem Eingang zum Pier. Auf dem Pier selbst findet man einen Arcade, eine Art Spielhalle mit Münzspielen und Automaten, in der man Tickets gewinnen und gegen Preise eintauschen kann. Außerdem gibt es ein Karussell aus den 1920-er Jahren, eine Trapezschule in der man gegen eine Gebühr selber mal ans Trapez darf und man kann viele Schausteller wie Tänzer und Akrobaten beobachten. Es gibt eine größere Anzahl an Restaurants wie Bubba Gump Shrimp Company aus dem Film Forrest Gump, Pizza Hut und einen kleinen Burgerstand. Die Preise für die Restaurants sind bedingt durch den Standort recht hoch. Günstigere Alternativen gibt es auf der Colorado Avenue vor dem Pier oder unter der Zufahrtsbrücke direkt am Strand. Für Entspannung stehen am Ende des Piers Bänke bereit, oder man kann den Fischern dort beim Angeln zusehen.

Auf dem Pier befindet sich auch der Pacific Park Vergnügungspark mit einem Riesenrad, einer Achterbahn und diversen kleineren Attraktionen.

Einkaufen[Bearbeiten]

Die wohle berühmteste und größte Einkaufsstraße in Santa Monica ist die 3rd Street Promenade, die zugleich eine der wenigen reinen Fußgängerzonen in Los Angeles ist. Am südlichen Ende steht ein größeres Einkaufszentrum, der Santa Monica Place. Es gibt auf der 3rd Street Kleidungsläden der mittleren bis oberen Preisspanne wie Armani Exchange, GAP, Old Navy, Abercombie & Fitch und Forever 21. Außerdem findet man hier viele Essensmöglichkeiten wie eine Creperie, ein Brauhaus und einen Foodcourt mit z.B. McDonalds und Subways. Ebenfalls gibt es auf der 3rd Street einen der größten Apple Stores in Los Angeles. Genau wie auf dem Pier, findet man hier auch viele Straßenkünstler wie Sänger, Artisten, Wahrsager usw.

Supermärkte gibt es nicht sehr viele in Santa Monica, die zwei größten sind Filialen der Kette Vons/Pavillions, die sich beide Auf dem Lincoln Boulevard befinden. Diese sind vergleichsweise teuer, vor allem da die Mehrwertsteuer in Santa Monica höher ist als im Rest von Los Angeles. Kleinere Artikel wie Kaugummi, Limonade, Bier und ähnliches kann man bei 7-11 (Seven Eleven) am Wilshire Boulevard und 7th Street, beziehungsweise bei Famima auf der 3rd Street Promenade kaufen. Für größere Lebensmitteleinkäufe fährt man am besten in die um Santa Monica herum liegende Gebiete wie Venice und Westwood, um in günstigeren Supermärkten wie z.B. Ralph's, Superior und Smart&Finals seine Einkäufe zu erledigen.

Küche[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

  • Foodcourt auf der 3rd Street Promenade zwischen Santa Monica Blvd. und Arizona Ave., mit u.a. McDonalds' und Subway.
  • McDonalds', Colorado Ave/2nd Str, in der Nähe des Piers.
  • Diverse kleinere Imbisse am Ocean Front Walk direkt am Strand in der Nähe des Pier.
  • Panda Express, Montana Ave./Lincoln Ave., Chinesisch, berühmt für sein Orange Chicken (knusprige Hänchenbrust in leicht orangeiger Sose)
  • Tommy's Original World Famous, Lincoln Ave./Pico Blvd., Burger und Fritten mit Chilli.
  • Jack In The Box, Lincoln Ave./Grant Ave. und Lincoln Ave./Santa Monica Blvd., Fast Food ähnlich wie McDonalds', allerdings etwas günstiger.

Mittel[Bearbeiten]

  • Johnny Rockets, 3rd Street Promenade, Amerikanisches Diner mit Burgern, Sandwiches und Salaten.
  • Mana Sol, Santa Monica Pier, Mexikanisches Essen, auch Seafood (Meeresfrüchte).
  • Bubba Gump Shrimp Company, Santa Monica Pier, Seafood, benannt nach dem gleichnamigen Unternehmen im Film Forrest Gump, mit Souvenirladen.
  • Wolfgang Puck, im Foodcourt auf der 3rd Street Promenade zwischen Santa Monica Blvd. und Arizona Ave, die Restaurantkette gehört dem gleichnamigen österreichischen Koch, Gourmetessen wie Pizza und Salat.

Gehoben[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

Mittel[Bearbeiten]

Gehoben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Günstig[Bearbeiten]

  • HI Hostel Santa Monica liegt nur 4 Straßenblöcke vom Strand und dem berühmten Pier entfernt. Es hat keine Klimaanlage.
  • Motels findet man sehr nahe beieinander in Santa Monica, wie z.b. das Santa Monica Motel, Licoln Ave./Grand St. und American Motel, Lincoln Ave./Arizona Ave. Durch die große Auswahl lohnt sich das Preise vergleichen oft.

Mittel[Bearbeiten]

  • Holiday Inn Santa Monica Beach - At the Pier, ausgezeichnete Lage, 2 Minuten Fußweg vom Pier bzw. Strand.

Gehoben[Bearbeiten]

  • Loews Santa Monica Beach Hotel, unmittelbare Strandnähe, umfangreicher Wellness- und Saunabereich (Spa).
  • Shorehotel Santa Monica, nahe des Piers und Strandes, 3rd Street liegt nur 2 Blocks entfernt, 1 Außenpool und Jacuzzi

Lernen[Bearbeiten]

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Malibu. Nur wenige Meilen nordwestlich gelegen und über den Pacific Coast Highway (PCH) erreichbar. Malibu ist ebenfalls ein Badeort, hier siedeln viele Stars und Sternchen. Für Besucher gibt es hier großartige Strände, Surfgelegenheiten und Restaurants.
  • Culver City. Eine Nachbarstadt und Sitz der Sony Studios. In den letzten Jahren blühte Culver City auf, so dass die Zahl an Restaurants sowie Shopping- und Unterhaltungsgelegenheiten zunahm.
  • Venice. Der benachbarte Badeort bietet meilenweite Strände, ein unerschöpfliches Nachtleben, aber auch den Muscle Beach, ein Trainingsgelände für Bodybuilder.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg