Erioll world 2.svg
Gewählt zum Reiseziel des Monats „abseits der Touristenpfade“
Vollständiger Artikel

Saignelégier

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saignelégier
anderer Wert für Einwohner auf Wikidata: 2558, 2608 Einwohner in Wikidata aktualisieren Eintrag aus der Quickbar entfernen und Wikidata benutzen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Saignelégier ist schweizerische Gemeinde im Kanton Jura in der Romandie.

Hintergrund[Bearbeiten]

Etang de la Gruère

Saignelégier ist der Hauptort des Bezirkes Franches Montagnes (Freiberge).

Zur Gemeinde gehören neben dem Ort Saignelégier noch die Ortschaften Les Cerlatez, La Theurre und Le Chaumont. Am 1. Januar 2009 fusionierten auch Goumois und Les Pommerats mit Saignelégier.

Die erste urkundliche Erwähnung des Ortes Saignelégier war im Jahre 1382. Durch die Lage an einer wichtigen Strassenkreuzung entwickelte er sich zu einem bedeutenden Handelsplatz in den Freibergen. Das Dorf gehörte zur Herrschaft Freiberge, welche dem Fürstbistum Basel unterstand. Anfänglich wurde die Herrschaft vom Schloss Spiegelberg bei Muriaux aus verwaltet, ehe im 17. Jahrhundert die Residenz der Vögte Saignelégier erbaut wurde. Zwischen 1793 und 1815 gehörte Saignelégier zu Frankreich und war anfangs Teil des Département du Mont Terrible, welches 1800 in das Département Haut-Rhin überführt wurde. Am Wiener Kongress wurde entschieden, dass der Ort 1815 an den Kanton Bern geht. Dort wurde Saignelégier zum Hauptort des Distrikts Franches-Montagnes. Mit Gründung des Kanton Juras am 1. Januar 1979 wurde Saignelégier ein Teil des gegründeten Kantons.

Anreise[Bearbeiten]

Goumois Panorama

In Saignelégier kreuzt sich die Hauptstrasse Nummer 18 von Basel und Delémont nach La Chaux-de-Fonds mit der Hauptstrassen von Tavannes zum Grenzübergang Goumois.

Der Bahnhof Saignelégier befindet sich an der schmalspurigen Strecke der CJ von La Chaux-de-Fonds nach Glovelier. Es ist auch möglich über Le Noirmont nach Tramelan und Tavannes zu gelangen.

Es gibt Postautolinien von Saignelégier nach Glovelier, sowie von Tramelan via Saignelégier nach Goumois.

Mobilität[Bearbeiten]

Doubs in Goumois

Im Dorf Saignelégier ist alles zu Fuss zu erreichen. Das Gemeindegebiet ist jedoch sehr weitläufig und besteht aus vielen Ortsteilen:

  • Saignelégier - Goumois rund 1h 15/1h 45 (hinab/hinauf)
  • Saingelégier - La Theurre 1h 10
  • Saignelégier - Les Cerlatez 1h
  • Saingelégier - Etang de la Gruère 1h 20
  • Les Cerlatez - Etang de la Gruère rund 20-30 min.
  • Les Cerlatez - La Theurre rund 10 min
  • Goumois - Les Cerlatez 2h 15/2h 45 (hinab/hinauf)
  • Goumois - Etang de la Gruère 2h 35/3h 05 (hinab/hinauf)
  • Das Postauto Tramelan - Saignelégier - Goumois bedienen praktisch alle Ortsteile von Saignelégier und fährt mehr oder weniger regelmässig.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Burgvogtei
Notre-Dame de l'Assomption
  • Die Pfarrkirche Notre-Dame de l'Assomption. Die Kirche befindet sich mitten im Zentrum von Saignelégier, sie wurde zwischen 1927 und 1928 im neubarocken Stil erbaut. Im Innern enthält sie einen reich geschmückten Hauptaltar aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Dieser stammt aus dem Kloster Bellelay.
  • Rund 4 Kilometer ausserhalb von Saignelégier (Richtung Tramelan) befindet sich der Moorsee Étang de la Gruère. Die bedeutende Natursehenswürdigkeit steht seit 1963 unter Naturschutz. Rund um den See führt ein Lehrpfad.
  • Der Weiler Les Cerlatez besteht aus sechs charakteristischen Freiberger Jurabauernhäuser. Diese Häuser mit ihren weissgetünchten Fassaden stammen aus dem 17. und 18. Jahrhundert. In ihnen sind die Wohnräume, Arbeitsräume und Stallungen alle unter einem grossflächigen Dach vereint, damit es den rauen Winden der Region eine möglichst kleine Angriffsfläche bietet und auch damit man sich auf den Arbeitswegen nicht der Witterung aussetzen muss. Ein paar weitere schöne Jurahauser gibt es jedoch auch in La Theurre und Saingelégier.
  • Die einstige Burgvogtei. Bei dem trutzigen Gebäude aus dem 17. Jahrhundert mit einem Walmdach wurde im Jahre 1775 ein Gefängnisturm angebaut.
  • Der Ortsteil Goumois liegt sehr malerisch am Doubs gelegen und hat ein paar sehr schöne Häuser und eine schöne Brücke, welche mit farbigen Fischen verziert ist.

Aktivitäten[Bearbeiten]

typisches Jurahaus in Les Cerlatez
Ortsmitte von Goumois
  • Der Wanderweg vom Etang de la Gruère bis nach Saingelégier und weiter nach Goumois ist sehr zu empfehlen, durchquert man ja so die ganze Gemeinde. Das Teilstück vom Etang de la Gruère bis Saignelégier ist nicht sehr anspruchsvoll, fast ganz eben und führt über malerische Kuh-und Pferdeweiden. Das Teilstück von Saignelégier bis Gourmois an die frazösiche Grenze ist jedoch um einiges anspruchsvoller, sehr steil (rund 500 Meter Höhenunterschied), hat sehr schmale Stellen und unter anderem muss eine eiserne Leiter passiert werden! Gute Schuhe mit Profil sind Pflicht! In der Hälfte am Ende einer Kuhweide, wird der Blick auf Goumois freigegeben und man sieht das ganze Dorf.
  • Schlittenhundrennen - Findet im letzten Januarwochenende statt. Es nehmen etwa 800 Hunde teil. Eintritt: CHF 7.- für beide Tage.

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Denner - alles was man zum Leben braucht (ausser Kleider). Adresse Rue du Marché-Concours 2, Öffnungszeiten: Mo-Fr von 8-18.30, Sa von 8-17.00
  • Magasin du monde - Ein Laden mit "Fairtrade-Produkten" Adresse: Rue de la Gruère 11, Öffnungszeiten: Di & Do von 9-11.30/16-18.00, Di & Do 9-11.30, Fr 9-11.30/14-18.00, So & Mo geschlossen.

Küche & Unterkunft[Bearbeiten]

  • Café du Soleil in Saignelégier - Ein Restaurant mit gutem und günstigem Essen in einem alten Jurahaus. Hier trifft sich das Dorf. Adresse: Marché-Concours 14, Tel.: 032 951 16 88, Öffnungszeiten: Mo, Di, Mi, Do, So von 8-00.30, Fr & Sa von 8-1.30. Es sind auch Zimmer vorhanden (Einzel-Zweier-Dreier-und Viererzimmer, auch Massenschlag. DZ CHF 120.-)
  • Hôtel du Doubs in Goumois - Schön gelegen am Fluss Doubs. Tel.: 032 951 13 23, Gleich bei der Brücke nach Frankreich.

Nachtleben[Bearbeiten]

Nicht grossartig vertreten, ausser im Café du Soleil, dort trifft sich das Dorf (siehe Restaurant). Sonst geht man weiter nach La Chaux-de-Fonds, Delémont oder sogar Biel/Bienne.

Gesundheit[Bearbeiten]

Saignelégier verfügt über ein Spital mit 24 h Notfallversorgung, dass zur Vereinigung Hôpital du Jura gehört.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Zu Fuss oder mit dem Velo entlang des Doubs von Goumois nach Sobey, Saint-Ursanne bis nach La Motte.
  • Nach Delémont, schöne Altstadt, und vielfälltige Einkaufsmöglichkeiten
  • Nach La Chaux-de-Fonds, eine richtige Uhrenstadt und Unesco-Weltkulturerbe.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
Vollständiger ArtikelDies ist ein vollständiger Artikel, wie ihn sich die Community vorstellt. Doch es gibt immer etwas zu verbessern und vor allem zu aktualisieren. Wenn du neue Informationen hast, sei mutig und ergänze und aktualisiere sie.