Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Rustenburg

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rustenburg
kein Wert für Einwohner auf Wikidata: Einwohner nachtragen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Rustenburg (afrikaans für Stadt der Rast) ist die größte Stadt der Provinz Nord-West in Südafrika.

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Stadt Rustenburg wurde im Jahr 1851 gegründet und 1859 etablierte sich bereits die Niederländisch-reformierte Kirche im Ort. Zu dieser Zeit diente Rustenburg als Verwaltungssitz für die ansässigen Farmer. Diese bauten damals hauptsächlich Zitrusfrüchte, Tabak, Nüsse und Sonnenblumen an, aber natürlich spielten auch Getreide und Rinder eine große Rolle. Nur wenige Kilometer von der Stadt entfernt kaufte der damalige Präsident des unabhängigen Transvaal, Paul Kruger eine Farm. Seit den Anfängen der Stadt lebten auch indisch-stämmige Kaufleute in der Stadt und nach Fatima Bhyat ist sogar eine Straße benannt (die falsch-geschriebene Fatima Bhayat Street). In der Eisenwarenhandlung der Familie Bhyat ließ Paul Kruger zu Zeiten der Burenkriege anschreiben und nach den Kriegen wurde die Familie angeblich in Gold ausgezahlt.

Heute ist Rustenburg Zentrum der Platinindustrie, schließlich befindet sich hier die größte Platinmiene der Welt.

Rustenburg war Austragungsort der Fußball-Weltmeisterschaft 2010. Während der Fußballweltmeisterschaft 2010 wurden im Royal Bafokeng Stadium Vorrundenspiele und ein Achtefinale ausgetragen. Das kleinste der zehn ausgewählten Stadien wurde bereits 1995 für die damalige Rugby-Weltmeisterschaft gebaut und musste nur geringfügig erweitert und erneuert werden, um am 22. Juni 2010 für bis zu 42.000 Zuschauer bereitzustehen. Das Stadium ist nach der Royal Bafokeng Nation benannt, dem Stamm der etwa 300.000 Bafokeng, die aufgrund der Platinvorkommen als reichste Volksgruppe Südafrikas gelten.

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der nächste große Verkehrsflughafen ist der internationale Flughafen von Johannesburg. Bei Sun City befindet sich ebenfalls ein Flughafen, den aber derzeit keine Fluggesellschaft im Linienbetrieb anfliegt.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Rustenburg liegt in der Nähe der Nationalstraße N4 und ist dadurch gut an Pretoria und Johannesburg (etwa 110 km), sowie Gaborone in Botsuana angeschlossen.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Anglikanische Kirche. Aus dem Jahr 1871.
  • Niederländisch-reformierte Kirche. Zwischen 1898 und 1903 erbaut.
  • Die Farm Paul Krugers.
  • Statue des Vortrekker-Mädchens.

Aktivitäten[Bearbeiten]

  • Kgaswane Nature Reserve. Nur 5 km vom Stadtzentrum entfernt und für den Naturfreund eine typische Bushveld-Vegetation, seltene Rappenantilopen und viele verschiedene Vögel.

Einkaufen[Bearbeiten]

  • Waterfall Mall. Das größte Einkaufszentrum der Stadt.

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • Touristeninformation der Stadt und Region, Van Staden Street, PO Box 4124, Rustenburg, 0300. Tel.: +27 (0)14 597 0904, Fax: +27 (0)14 597 0907. Geöffnet: Mo – Fr 8.00 – 16.30 Uhr + Sa bis 12.00 Uhr.

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Die Magaliesberge in der Umgebung
  • In Kroondal, etwa 8 km entfernt befindet sich das Tabak-Forschunginstitut, das auch Touren anbietet. In der Stadt gibt es auch eine kleine alte Wassermühle von ehemals deutschen Siedlern, die heute als Café dient und eine alte Lutheranische Kirche aus dem Jahr 1896, die heute denkmalgeschützt ist.
  • Etwa 40 km nördlich von Rustenburg liegen der Pilanesberg National Park und Sun City.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.
Erioll world 2.svg