Riviera del Conero

Erioll world 2.svg
Artikelentwurf
Aus Wikivoyage
Welt > Eurasien > Europa > Südeuropa > Italien > Mittelitalien > Marken > Riviera del Conero

Die Riviera del Conero ist ein ein Küstenabschnitt an der Adria in Italien.

Steilküste der Riviera

Hintergrund[Bearbeiten]

Die Riviera del Conero (Conero wird auf der ersten Silbe betont) liegt in der Region Marken unmittelbar südlich von Ancona. Sie deckt sich im Großen und Ganzen mit dem Gebiet des Regionalparks Monte Conero. Durch das Gebiet führt eine Nebenstraße, die im Norden in Ancona beginnt und im Süden in Porto Recanati wieder auf die adriatische Küstenstraße SS 16 trifft. Im Westen wird das Gebiet des Regionalparks durch die Adriaautobahn Autostrada 14 und die SS 16 begrenzt. Zur Riviera del Conero werden von Norden aus Ancona, Numana, Sirolo, Porto Recanati und Porto Potenza Picena an der Küste sowie im Hinterland Loreto, Osimo, Camerano, Castelfidardo, Potenza Picena sowie die Orte der Terra dei Castelli (Agugliano, Offagna, Polverigi und Santa Maria Nuova) gerechnet.

Geschichte[Bearbeiten]

Landschaft[Bearbeiten]

Anders als große Teile der italienischen Adriaküste verfügt die Gegend um den Monte Conero nicht über lange Sandstrände, sondern fällt schroff in das Meer ab. Sandstrände gibt es erst wieder südlich von Numana.

Flora und Fauna[Bearbeiten]

Klima[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der internationale Flughafen Ancona internationaler Flughafen Ancona im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache internationaler Flughafen Ancona in der Enzyklopädie Wikipedia internationaler Flughafen Ancona im Medienverzeichnis Wikimedia Commonsinternationaler Flughafen Ancona (Q1155932) in der Datenbank Wikidata (IATA: AOI), offiziell Aeroporto di Ancona-Falconara "Raffaello Sanzio", wird unter anderem angeflogen von Alitalia, Ryanair und der Lufthansa.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Die Riviera del Conero wird am schnellsten auf der Autobahn A14, die von Bologna die Adria entlang nach Süden führt, erreicht. Parallel zu ihr verläuft die Adria - Küstenstraße SS16. Die gut ausgebaute SS76 quert den Appenin nach Westen und erreicht die Region Perugia und über die nach Südwesten führende SS3 Rom. Zum Monte Conero und weiter nach Porto Recanati führt die Strada Provinciale 1 del Conero. Daneben erschließen einige weitere Provinzialstraßen das Gebiet.

Gebühren/Permits[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Von Ancona aus bedienen lokale Busse das gesamte Gebiet.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Badia di San Pietro, ehemalige Benediktinerabtei mit romanischer Kirche (Fassade aus dem 19. Jahrhundert)
  • Santa Maria di Portonovo, mit im 11. Jahrhundert errichteter Benediktinerabtei, von der nur die Kirche erhalten ist. Nach Reclams Kunstführer Italien IV eines „der interessantesten roman. Bauten nicht nur der Marken, sondern ganz Italiens“.
  • Numana, u.a. mit dem Antiquarium statale und Überresten römischer Bauten, u.a eines Aquädukts.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Blick von Numana zum Monte Conero

Bekannte Strände sind:

  • In Ancona:
    • Il Passetto
    • Spiaggia del Trave
    • Mezzavalle
    • Portonovo
    • Spiaggia della Vela
  • In Sirolo:
    • Spiaggia dei Gabbiani
    • Spiaggia delle Due Sorelle
    • Sassi Neri
    • San Michele
    • Spiaggia Urbani
  • In Numana:
    • Spiaggiola di Numana
    • Spiaggia dei Frati
    • Spiaggia di Numana bassa
    • Marcelli

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Hotels und Herbergen[Bearbeiten]

Camping[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

  • In nächster Nähe liegt Ancona.
  • Auch nach Jesi ist es nicht weit.
  • Der berühmte Wallfahrtsort Loreto liegt im Süden.
  • Die Abtei von Chiaravalle d’Ancona ist eine Zisterziensergründung aus dem Jahr 1128.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.