Erioll world 2.svg
Stub

Jesi

Aus Wikivoyage
Jesi
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Jesi ist eine Stadt in den Marken in Italien. Die Stadt erlangte historische Berühmtheit, als Friedrich II. im Jahre 1194 in einem Zelt auf dem Marktplatz geboren wurde.

Karte von Jesi

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der etwa 15 km entfernte internationale Flughafen Ancona, offiziell Aeroporto di Ancona-Falconara "Raffaello Sanzio" Aeroporto di Ancona-Falconara "Raffaello Sanzio" im Reiseführer Wikivoyage in einer anderen Sprache Aeroporto di Ancona-Falconara "Raffaello Sanzio" in der Enzyklopädie Wikipedia Aeroporto di Ancona-Falconara "Raffaello Sanzio" im Medienverzeichnis Wikimedia CommonsAeroporto di Ancona-Falconara "Raffaello Sanzio" (Q1155932) in der Datenbank Wikidata (IATA: AOI), wird unter anderem angeflogen von Alitalia, Ryanair und der Lufthansa.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Jesi ist Zwischenstation auf der transapeninischen Eisenbahnstrecke Rom - Orte - Foligno - Ancona. 1 Bahnhof

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Auf der adriatischen Küstenautobahn Autostrada 14 bis zur Ausfahrt Ancona Nord, dann noch etwa 13 km auf der als Schnellstraße ausgebauten Strada statale 76, die dem Tal des Esino folgt und südlich an Jesi vorbeiführt und schließlich auf die von Rom kommende Via Flaminia (SS 3) trifft.

Mobilität[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Piazza Federico II
  • 1 Piazza del Popolo
  • 2 Piazza Federico II
  • 3 Dom
  • 4 Pinacotea Civica
  • Jesi wird von einer kompletten Stadtmauer umgeben. Viele Häuser sind direkt auf die Stadtmauer gebaut.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Küche[Bearbeiten]

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

Ausflüge[Bearbeiten]

  • Die Hauptstadt der Marken, Ancona, zugleich eine wichtige Hafenstadt, liegt rund 20 km östlich an der Küste der Adria.
  • Südlich von Ancona liegt die Riviera del Conero mit dem Vorgebirge des Monte Conero und seinem Regionalpark.

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

http://www.comune.jesi.an.it – Offizielle Webseite von Jesi

StubDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch äußerst unvollständig („Stub“) und benötigt deine Aufmerksamkeit. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und überarbeite ihn, damit ein guter Artikel daraus wird.