Erioll world 2.svg
Artikelentwurf

Risch-Rotkreuz

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Risch
anderer Wert für Einwohner auf Wikidata: 10515, 10857 Einwohner in Wikidata aktualisieren Eintrag aus der Quickbar entfernen und Wikidata benutzen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Rotkreuz ist eine Kleinstadt in der Gemeinde Risch im Kanton Zug in der Schweiz.

Hintergrund[Bearbeiten]

Risch-Rotkreuz ist eine sehr geschichtsträchtige Gemeinde am Zugersee und liegt von Zug 12 km bzw. von Luzern 20 km entfernt.

Die Gemeinde besteht aus 4 Ortsteilen: - Risch - Rotkreuz - Buonas - Holzhäusern

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Der Flughafen Zürich Kloten ist mit dem Zug 45min. und mit dem Auto in einer Stunde erreichbar. Der kleine Regionalflughafen Buochs liegt eine halbe Stunde entfernt.

Mit der Bahn[Bearbeiten]

In Rotkreuz befindet sich einer der wichtigsten Bahnhöfe der Schweiz. Man kann ohne Umsteigen von Basel - Olten - Luzern, Aarau - Lenzburg, Zürich Flughafen - Zürich - Zug sowie von Mailand - Arth-Goldau nach Rotkreuz gelangen.

Auf der Straße[Bearbeiten]

Auch mit der Strasse ist Rotkreuz sehr gut angebunden. Die zwei Autobahnen A4 und A14 treffen sich in Rotkreuz.

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Man kann mit dem Schiff von Zug Risch-Rotkreuz erreichen. [1]

Mobilität[Bearbeiten]

In Risch-Rotkreuz kann man alle Gebäude und Sehenswürdigkeiten mit dem Auto, zu Fuss oder mit den öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Sehenswert sind die zwei Schlösser Buonas und Freudenberg. Das Schloss Buonas liegt auf der Schlosshalbinsel zwischen Buonas und Risch, unter dem Chilchberg. Das Schloss und der Schlosspark sind in Privatbesitz der Firma F. Hoffmann-La Roche AG. Auf dem Gelände stand ursprünglich eine Burg, deren Ursprung, das Baudatum ist nicht bekannt, mindestens ins 11. Jahrhundert zurückdatiert werden darf. Durch die Heirat von Adelheid von Buonas mit Ulrich von Hertenstein gingen Schloss und Herrschaft ums Jahr 1250 herum für rund 400 Jahre auf das Geschlecht der Hertenstein über. 1478 brannte die Burg Buonas, mit vielen wertvollen Familienschriften, ab (man vermutet, es sei Brandstiftung gewesen), worauf die Burg "restauriert" wurde. 1380 wurde das Schloss vom Kloster Muri aufgekauft. Im 17. Jahrhundert wurde die inzwischen miserable, alte Burg abgerissen und als Schloss (ohne Graben und Mauern) neu, an einem windgeschützen Hang neben der alten Burg, nachgebaut. 1873 bis 1877 wurde das neue Schloss im Schlosspark gebaut und 1969 wieder abgerissen. Heute sind auf dem Gelände des Parks, direkt neben dem Schloss, noch zwei weitere Bauernhäuser, auf dem Gelände des ehemaligen "neuen Schlosses" das Haus der Gärtnerfamilie. 2003 eröffnete F. Hoffmann-La Roche ihr Fortbildungszentrum im Risch, am Rande des Schlossparks. Einmal im Jahr ist der Park für Besucher geöffnet. Wann das Schloss Freudenberg gebaut wurde, ist nicht bekannt. Es steht bei Dersbach auf einer Kuppe hinter einem Wald mit freier Sicht auf den Zugersee. Das Schloss ist dem französischen Schloss Versailles nachempfunden und heute in Privatbesitz. Um das Schloss herum befinden sich außerdem der Park und die Gartenanlage. Das Schloss kann man vom Seebad Zweijern gut sehen.

Die Pfarrkirche St. Verena Risch ist die älteste Kirche der Gemeinde und eine der Ältesten im Kanton Zug. Sie liegt hoch über dem Zugersee und bildet den Ortskern vom Dörfchen Risch. Sie gehört zur Pfarrei Risch. Eine weitere, kirchliche Sehenswürdigkeit ist die Kapelle von Holzhäusern, welche auch abends sehr anschaulich ist. Sie bildet den Ortskern des Dörfchens Holzhäusern.

Ebenfalls sehenswert ist der im Jahr 2000 eröffnete Erlebnisbaum im Sijentalwald in Rotkreuz. Der Erlebnisbaum ist ein Gerüst aus Holz, welches um eine Tanne aufgebaut ist. Auf jedem Stockwerk des Erlebnisbaumes sind Informationstafeln über das jeweilige Baumstockwerk. Auf dem obersten Stockwerk hat man eine sehr gute Sicht auf die Landschaft und den Zugersee. Er ist ein Reiseziel für Familien mit Kindern und Schulen.

Golfen kann man auf dem Golfpark Rotkreuz-Holzhäusern des Golfclubs Ennetsee. Der Golfpark hat eine 6- und eine 18-Loch-Anlage und verläuft von Buonas entlang der Bahnlinie bis Hünenberg-Kemmatten. Er ist der grösste der Zentralschweiz.

Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die Modelleisenbahnanlage Breitfeld, welche die Landschaft um Rotkreuz darstellt und jeden ersten Sonntag im Monat geöffnet ist. (Die Modelleisenbahn wurde jedoch im 2016 abgebaut und ist jetzt nicht mehr in Betrieb)

Architektur[Bearbeiten]

In der Gemeinde Risch-Rotkreuz sind jegliche Arten und Aussehen von Häusern zu finden. Von Villen zu Hochhäusern, von Bauernhöfen bis zu modernen Backsteinhäusern.

Im Ortskern Rotkreuz sind, wegen der Entwicklung seit 150 Jahren, vorwiegend moderne Bauten und traditionelle Bauernhöfe zu finden. Der Ortskern wird bis 2020 total modernisiert: Alte Gebäude werden abgerissen und durch neue ersetzt, noch nicht so alte Gebäude umgebaut. Ziel ist, eine Einkaufsstraße durchgehend überdacht zu errichten. Außerdem möchte die Gemeinde die Luzerner- Buonaserstrasse schließen und den Verkehr über die neue Umfahrung führen. Die zwei einzigen alten Gebäude werden dann noch der heutige Gasthof Kreuz (früher Gasthof Rothkreuzhof) sowie der Rothkreuzhof sein.

Im Rotkreuzer Ortsteil Waldeten sind die Folgen des Gemeindlichen Projektes, die Häuser farbenfroher zu machen, sehr gut zu sehen. Viele Häuser, welche renoviert oder neu gebaut werden, werden mit verschiedenen Farben angemalt. Spezielle farbenfrohe Strassen in Rotkreuz sind die Waldetenstrasse, die Untere Weidstrasse oder die Lindenmatt. Die Flachdachhäuser in der Weidstrasse werden nun auch alle farbig angemalt.

In Küntwil sind alle Arten von Häusern zu finden. In den 1950er Jahren wurden hier die ersten Wohnhäuser gebaut. Davor gab es nur zwei Bauernhöfe . In den 1990er Jahren wurden dann hier Tirolerhäuser sowie neuartige Einfamiliengebäude gebaut. Erst durch den Bau der Backsteinhäuser in der Eichmatt wurde Küntwil zu einem eigenen Ortsteil. 2004 wurden direkt neben den Tirolerhäusern neue, moderne Häuser errichtet. Diese Empörung über das Bild wurde durch die italienisch aussehenden Mehrfamilienhäuser in der letzten Lücke in Küntwil wieder ausgeglichen.

In Buonas und Risch sind, neben wenigen, alten Bauernhöfen, schöne Einfamilienhäuser und Villen zu finden, welche am Hang mit freiem Blick auf den Zugersee liegen. In Risch wurden 2007 die ersten Mehrfamiliengebäude errichtet. Das Bild der beiden Orte wird natürlich noch durch die Schlösser Buonas und Freudenberg ergänzt.

In Holzhäusern trifft neu auf alt: Bis 2000 hatte das Dorf keinen Dorfcharakter, da es nur eine Kapelle sowie wenige Häuser gab. 2000 wurde die Überbauung St. Wendelin gebaut, durch welche sich die Einwohnerzahl in Holzhäusern verdoppelte. 2009 soll eine neue, moderne Überbauung eröffnet werden – sie soll die modernste Überbauung des Kantons Zug sein. Es ist eine Überbauung mit Wohnungen mit Blick auf den Zugersee, was bis jetzt bei keinem der Häuser zutraf.

Die Roche Diagnostics hat im Norden Rotkreuz' ein Hochhaus gebaut zum Zeichen des Hauptsitzes in Rotkreuz. Hinzu wird die Gebäudezahl von drei Gebäuden auf zehn Gebäude erhöht. Die Mitarbeiterzahl war im Herbst 2007 auf 1000 Mitarbeiter angestiegen, 300 neue Stellen wurden geschaffen. Die Roche setzt auf Modernität. Dabei baut sie Gebäude, welche Bienenwaben ähneln, andere einfach mit quadratischen Motiven.

Aktivitäten[Bearbeiten]

Kulturanlagen[Bearbeiten]

Zu den Kulturanlagen zählen z.B. die Kirchen St. Verena, St. German und St. Vendelin in Risch, Buonas und Holzhäusern, sowie die ref. und die kath. Kirchen in Rotkreuz. In Buonas befindet sich auch das Ortsmuseum. Im Dorfmatt Saal im Dorfmattzentrum treten immer wieder nationale und internationale Persönlichkeiten auf, so z.B. einmal die Amerikanische Gospelgruppe Golden Gate Quartett, die schweizer Popband Plüsch und der schweizer Rapper Stress. An der Strasse von Rotkreuz nach Meierskappel befinden sich die Weinreben des Rischer Weines. Direkt neben den Reben, im Breitfeld, befindet sich ein Modelleisenbahnanlage, welche die Gotthardlandschaft nachbildet.

Feste und Bräuche[Bearbeiten]

Fasnacht

Das grösste Fest der Gemeinde ist die Fasnacht. Jedes Jahr am Rosenmontag zieht ein Umzug von der Schule durchs Dorf auf den Dorfplatz, wo anschließend gefeiert wird. Beim Umzug und danach werden die schlimmsten "Angelegenheiten" der Gemeinde öffentlich an den Pranger gestellt. Typische Beispiele sind die Lieferanten oder Politiker. Am Umzug nehmen meist Schulklassen und Vereine teil. Das Wahrzeichen der Fasnacht – wie auch auf dem Wappen – ist der Luchs. Während der Fasnachtszeit werden die ganze Luzerner- und Buonaserstrasse geschmückt mit den vier Gemeindefarben Gelb, Hell- und Dunkelgrün und Rot, sowie mit, von der Gemeinde gesponserten Puppen, welche vor Restaurants, auf Vordächern und in Gärten platziert werden.

Für Kinder gibt es außerdem die Chnöpflifasnacht sowie am Heiligen St. Martinstag den Rääbeliechtliumzug, bei dem alle Schulklassen mit ihren ausgehöhlten, und einer Kerze gefüllten, Zuckerrüben am Abend bei Einbrechen der Dunkelheit, Durch die Strassen von Rotkreuz laufen.

Weihnachtszeit

Es entspricht einem schönen Brauch, dass im Vorfeld – ab 1. November – und während der Chlausenzeit – bis zum Chlausenumzug – Geislechlöpfer und Trychler unterwegs sind. Diese vertreiben mit ihren Geiseln die bösen Geister. In der Adventszeit findet der sogenannte Chlausenumzug statt.

Gemeindliche Feste

Ein gemeindliches Fest ist der Tag Risch-Rotkreuz for you, an dem auf dem Dorfplatz gefeiert wird. Gleichzeitig gibt es Kinderattraktionen sowie einen Dorfmarkt und Bands, welche auf einer großen Bühne spielen.

Chilbi In der Gemeinde Risch gibt es zum einen die Chilbi Rotkreuz, an der im ganzen Dorf Stände sowie verschiedene Bahnen verteilt sind, zum anderen die Chilbi Buonas, an der es sehr wenige Stände, dafür viel Musik gibt.

Museen und Galerien[Bearbeiten]

In Buonas befindet sich das Ortsmuseum der Gemeinde Risch, in welchem sich Schätze aller Art befinden. Von Gegenständen der Archäologischen Ausgrabungen bis zu Bildern aus ferner Zeit ist hier alles zu finden.

In Rotkreuz befinden sich die zwei Galerien zu uralten Uhr und Bauernhof. In beiden Galerien befinden sich Fotos und Bilder des Rischer Fotographen und Maler Hans Galliker. In der Galerie zur uralten Uhr befinden sich Bilder und Fotos über die Uhrengeschichte. In der Galerie im Hotel Bauernhof sind wöchentlich neue Malereien des Künstlers zu bestaunen.

Freizeit[Bearbeiten]

Fußball, Volleyball und andere Sportarten kann man im Sportpark Rotkreuz mit Fußballfeldern, Sandfeldern, Hammerwurgelände, Gymnastikräumen und Sprinteranlagen betreiben. In Rotkreuz befinden sich 2 Doppelturnhallen, eine Gymnastikhalle und eine normale Turnhalle. Zwischen Rotkreuz, Holzhäusern und Hünenberg-Kemmatten gibt es den Golfpark Rotkreuz-Holzhäusern mit einer 6- und einer 18-Loch-Anlage. [2] Außerdem befindet sich zwischen Rotkreuz und Meierskappel, im Breitfeld, eine Minigolfanlage. Schwimmen kann man im Schwimmbad Rotkreuz oder im Zugersee. Seebäder befinden sich in Buonas und im Zweijern.

Durch die Gemeinde führen außerdem die schweizer Fahrradroute 9 (Seen-Route) und die Fahrradroute 77 (Rigi-Reuss-Klettgau). Ebenso verläuft die Fahrradroute um den Zugersee durch die Gemeinde, sie führt von Küssnacht über Risch, Bouonas und Zweiern nach Dersbach (und weiter nach Cham ZG). Weitere, gute und kleine Fahrradrouten sind der Fahrradweg über Berchtwil nach Hünenberg ZGSinsBremgarten (entlang der Reuss übers Land) und der neu gebaute Fahrradweg in der Gegenrichtung, also nach Honau LUBuchrain LU. Spazieren kann man z.B. entlang der Reuss von Buchrain – Rotkreuz bis nach Bremgarten. Außerdem gibt es schöne Wege von Küntwil aus übers Land nach Risch, Buonas oder auf den Michaelskreuz.

Zu den meisten Sportarten gibt es auch einen Sportclub, wie z. B. im Fußball, Tennis, Tischtennis, Badminton, Unihockey oder Basketball. Ein weiterer Verein ist der Musikverein Risch-Rotkreuz.

Für die Jugend gibt es das "Red-X Aktionshaus" in Rotkreuz, sowie die katholischen Pfadfindervereine Jungwacht (Jungs) und Blauring (Mädchen).

Einkaufen[Bearbeiten]

In Rotkreuz gibt es kleinere Supermärkte. Einkaufszentren sind in der Nähe.

Küche[Bearbeiten]

Spezialitäten von Risch-Rotkreuz sind der Zuger Rötel und der Rischer Wein.

Günstig[Bearbeiten]

  • Café Von Rotz, Rotkreuz
  • Bäckerei Hug, Rotkreuz
  • Pizzeria Mamma Mia, Rotkreuz
  • Pizzeria Club Noi, Rotkreuz
  • Restaurant zur alten Post, Rotkreuz
  • Esscube, Rotkreuz
  • Restaurant Golfpark, Holzhäusern [3]
  • Restaurant-Café Letten, Rotkreuz

Mittel[Bearbeiten]

  • Tisch-Bar-Theater, Holzhäusern
  • Ristorante Milano, Holzhäusern
  • Restaurant Engel, Holzhäusern
  • Restaurant Rosengarten, Holzhäusern
  • Camaro Ristorante Pizzeria, Rotkreuz
  • Hotel Bauernhof, Rotkreuz
  • Restaurant Aparthotel, Rotkreuz [4]
  • Restaurant Au Premier, Golfpark Holzhäusern [5]
  • Restaurant Breitfeld, Breitfeld, Rotkreuz
  • Dragon Schatz, Rotkreuz

Gehoben[Bearbeiten]

  • Restaurant zum Wilden Mann am Zugersee, Buonas [6]
  • Hotel Waldheim Risch ***** [7]

Unterkunft[Bearbeiten]

mittel[Bearbeiten]

  • Aparthotel, Rotkreuz [8]
  • Hotel Bauernhof, Rotkreuz

gehoben[Bearbeiten]

  • Hotel Waldheim, Risch ***** [9]

Lernen[Bearbeiten]

In Rotkreuz gibt es Kindergärten, Primar- und Sekundar-Schulen. Seit 2012 auch eine englischsprachige Privatschule. [10]

Gesundheit[Bearbeiten]

In Rotkreuz gibt es mehrere medizinische Ärzte sowie Zahnärzte. Spezialfachgebiete wie Chinesische Akupunktur und Akupunkturmassage gibt es ebenfalls in Rotkreuz. Augen-, Hals-, Nasen-, Ohren-, und weitere Ärzte gibt es z. B. in der St. Andreasklinik in Cham. Das nächste Krankenhaus ist entweder die St. Andreasklinik oder das Kantonsspital Zug bzw. Kantonsspital Luzern. In Rotkreuz gibt es eine Drogerie und eine Apotheke

Ausflüge[Bearbeiten]

Ausflüge auf den Zugerberg, Michaelskreuz oder nach Zug bzw. Luzern sind empfehlenswert.

Literatur[Bearbeiten]

  • Richard Hediger: Risch. Rotkreuz, 1981
  • Eugen Gruber: Geschichtliche Tatsachen aus den mittelalterlichen Urkunden und Dokumenten von Stadt und Land Zug. Zürcher, Zug 1951
  • Eugen Gruber: Grundfragen zugerischer Geschichte. Dossenbach, Baar 1952.
  • Eugen Gruber: Geschichte des Kantons Zug. Francke, Bern 1968.
  • Rudolf Barmettler, Richard Hediger, Karl Zenklusen: Gemeinde Risch. Risch, 1992.
  • Direktion für Bildung und Kultur des Kantons Zug (Hrsg.): ZG – Ein Heimatbuch. Balmer, Zug 1999, ISBN 3-85548-052-4.
  • Sibylle Omlin, Christian Raschle, Sonja Stauffer, Josef Wüest: Zug – Stadt und Kanton. Balmer, Zug 2002, ISBN 3-85548-048-6.

Weblinks[Bearbeiten]

Erioll world 2.svg
ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.