Artikelentwurf

Police

Aus Wikivoyage
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Police
anderer Wert für Einwohner auf Wikidata: 33152 Einwohner in Wikidata aktualisieren Eintrag aus der Quickbar entfernen und Wikidata benutzen
anderer Wert für Höhe auf Wikidata: 6 m Höhe in Wikidata aktualisieren Eintrag aus der Quickbar entfernen und Wikidata benutzen
keine Touristinfo auf Wikidata: Touristeninfo nachtragen

Police (deutsch: Pölitz) ist eine Stadt in der polnischen Woiwodschaft Westpommern. Die Kleinstadt, die eines der größten Chemiewerke Polens (Zakłady Chemiczne Police) beherbergt, hat 33.742 Einwohner, und ist Sitz des Powiat Policki (Kreis Police). Police liegt an der linken Seite der Oder und an der östlichen Grenze der Ueckermünder Heide, etwa 15 km nördlich von Stettin (Zentrum). Die Stadt hat eine gemeinsame städtische Busverkehr zusammen mit Stettin (SPPK). Police erhielt das Stadtrecht nach Magdeburger Recht im Jahre 1260 von Herzog Barnim I.

Hintergrund[Bearbeiten]

Anreise[Bearbeiten]

Mit dem Flugzeug[Bearbeiten]

Mit der Bahn[Bearbeiten]

Mit dem Bus[Bearbeiten]

Auf der Straße[Bearbeiten]

Mit dem Schiff[Bearbeiten]

Mobilität[Bearbeiten]

Karte von Police

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Sakristei der alten gotischen Marienkirche aus dem 13. Jahrhundert, die 1896 abgerissen wurde, am Markt in der Altstadt (Plac Chrobrego)
  • Neue Marienkirche, in der Altstadt (ulica Wojska Polskiego). 1895 eingeweiht, mit 60 Meter hohem Turm.
  • Die gemauerten Wohnhäuser (19. Jahrhundert)
  • Die Ruinen der Hydrierwerke Pölitz AG
  • Das Lapidarium im Park (Park Staromiejski) in der Altstadt
  • Stadtteil Jasienica (Jasenitz) Gotische Peter-und-Paul-Kirche aus dem 14./18. Jahrhundert
  • Ruinen des Augustiner-Klosters Jasienica aus dem 14. Jahrhundert
  • Der klein wild Kajaktouristenweg auf der Gunica von die Grenze des strengen Naturschutzgebiets Świdwie in Węgornik durch Tanowo, Tatynia, Wieńkowo nach Police - Jasienica
  • Die Radwege 1) von Police zu Szczecin durch Trzeszczyn, Tanowo und Pilchowo, 2) von Police zu Siedlice, 3) von die Altstadt zu Zakłady Chemiczne Police und 4) von die Neustadt zu Zakłady Chemiczne Police.
Demonstration der mittelalterlichen Ritter kämpfen. Der Augustiner Jarmarkt in Police-Jasienica
Maria Sklodowska-Curie Bibliothek am Markt in der Altstadt
Postamt, Grunwaldzka Strasse

Aktivitäten[Bearbeiten]

Einkaufen[Bearbeiten]

Lidl, Netto, Biedronka und kleine Geschäfte sind vorhanden.

Küche[Bearbeiten]

  • Hotel Dobosz, Wróblewskiego Strasse.
  • verschiedene Restaurants in den Strassen: Piłsudskiego, Grunwaldzka, Bankowa und Wyszyńskiego.

Nachtleben[Bearbeiten]

Unterkunft[Bearbeiten]

  • Hotel Dobosz, Wróblewskiego Strasse.

Lernen[Bearbeiten]

  • Maria Sklodowska-Curie Bibliothek, am Markt in der Barnim-Straße.

Arbeiten[Bearbeiten]

Sicherheit[Bearbeiten]

Gesundheit[Bearbeiten]

Praktische Hinweise[Bearbeiten]

  • Hauptpostamt, Grunwaldzka-Straße.
  • Post-Filiale, Piastów-Straße.
  • Post-Filiale, 26. Kwietnia-Straße.

Ausflüge[Bearbeiten]

z.B. Stettin (Szczecin), Neuwarp (Nowe Warpno), Ziegenort (Trzebież), Naturschutzgebiet Świdwie

Literatur[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

ArtikelentwurfDieser Artikel ist in wesentlichen Teilen noch sehr kurz und in vielen Teilen noch in der Entwurfsphase. Wenn du etwas zum Thema weißt, sei mutig und bearbeite und erweitere ihn, damit ein guter Artikel daraus wird. Wird der Artikel gerade in größerem Maße von anderen Autoren aufgebaut, lass dich nicht abschrecken und hilf einfach mit.